Kategorien

AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml Test

(0 Kundenbewertungen - Eigene Bewertung abgeben)
  • AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml
  • AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml
  • AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml
AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml
1 Test
100 / 100
sehr gut
AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml Testnote
/
Rezension schreiben
ab: 2,34 €
bis 5,77 €
1 Testbericht
-
16 Angebote
Produkttyp Medikament
Anwendungsgebiete (infektiöser) Erkältungsschnupfen, Arthrose, Degenerative Gelenkerkrankung [Arthrose], Erkältung, Migräne, Rheumatoide Arthritis, Rheumatoide Arthritis / chronische Polyarthritis, Schmerzen, Schnupfen, Wundbehandlung, Wunde (oberflächliche Hautverletzung)
Darreichungsform Sirup
Menge 100 ml
Hersteller ABZ-PHARMA
GTIN / EAN 04150125471813
Produktname AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml
Bewertung 100 von 100 Punkte
Testberichte 1
mehr anzeigen mehr anzeigen mehr anzeigen
Preisalarm aktivieren
Zu den Testberichten Tests Zu den Preisen Preise Zum Datenblatt Datenblatt

16 Angebote zu AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml *

Sortierung:
* Daten vom 24.10.2021 20:24 Uhr.
Angebote 1 bis 15 von 16
   

AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml Test aus Verbrauchermagazinen

sehr gut
 
(1)
gut
 
(0)
befriedigend
 
(0)
ausreichend
 
(0)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(0)
  • nachweisliche Wirksamkeit
  • keine bedenklichen Hilfsstoffe
  • ohne weitere Mängel
100%

sehr gut

- Platz: 1 von 21

Öko-Test

„Der AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup gefällt im Test sehr gut. Der Wirkstoff Ibuprofen hat seine Wirksamkeit unlängst nachgewiesen und belegt. Zudem kommen hier keine bedenklichen oder umstrittenen Hilfsstoffe zum Einsatz. Auch weitere Mängel hat der Test nicht offenbart, sodass die Gesamtnote nur "sehr gut" lauten kann.“

  • Testergebnis Wirksamkeitsbelege und Beipackzettel: sehr gut
  • Testergebnis Hilfsstoffe: sehr gut
  • Testergebnis Weitere Mängel: sehr gut

Fragen zu AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml

Um eine Frage stellen zu können, musst du dich zunächst einloggen.

Die neuesten Fragen in der Kategorie Medikamente:

Was ist im Lieferumfang alles drin?

Medisana HP 605 weiß/orange

Meinungen zu AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml

Zurzeit liegen uns zu diesem Produkt noch keine ausführlichen Nutzerbewertungen vor. Verfassen Sie die erste ausführliche Rezension!

AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml Produktinformationen

Allgemeine Daten

Produkttyp

Medikament

Darreichungsform

Sirup

Menge

100 ml

Verpackungsgröße

100

Wirkstoffe

Ibuprofen, Ibuprofen (200 mg) - Citronensäure 1-Wasser - Glucose (460 mg) - Polysorbat 80 - Saccharin, Natriumsalz - Saccharose (1 g) - Wasser, gereinigt - Xanthan gummi - Kalium sorbat - Gesamt Kohlenhydrate (0.12 BE) - Erdbeer Aroma - Sahne Aroma

Normpackung

N1

Nebenwirkungen

Agranulozytose).Schwere Hautreaktionen, Atemnot, Bauchschmerzen, Bildung von membranartigen Verengungen im Darm.Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, Blut im Stuhl oder schwarze Verfärbung des Stuhls.Verringerte Harnausscheidung und Flüssigkeitsansammlung im Körper (Ödeme).Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, Bluterbrechen, Blähungen, Depressionen.Unangenehm spürbarer Herzschlag, Durchbrüche oder Blutungen im Magen-Darm-Trakt, Durchfall, Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis), Erbrechen, Erregung, Fieber, Halsentzündung, Herzinfarkt.Hoher BlutdruckEntzündung der Speiseröhre (Ösophagitis), Herzschwäche, Leberentzündung.Blutbildungsstörungen (Anämie, Leberversagen, Leukopenie, Magenschleimhautentzündung.Selten:Ohrgeräusche (Tinnitus)Schädigung des Nierengewebes (papilläre Nekrose), Nackensteife oder Bewusstseinstrübung. Patienten, Panzytopenie, Reizbarkeit oder Müdigkeit.Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautausschlag und Juckreiz oder Asthmaanfall (möglicherweise auch mit Abfall des Blutdrucks).SehstörungenMagen- oder Darmgeschwüre, Schlaflosigkeit, Schwindelgefühl, Schädigung der Leber (vor allem bei Langzeittherapie), Teerstuhl, Thrombozytopenie, Verdauungsstörungen, Verengung der Atemwege, Verschlimmerung einer Colitis oder eines Morbus Crohn, Verstopfung, Verstopfung und leichte Blutverluste im Verdauungstrakt, Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, Zunge und Kehlkopf, auch solche unter hoch dosierter Langzeittherapie bei Rheumapatienten. Die Häufigkeitsangaben, auf die Sie achten sollten, beziehen sich auf die kurzzeitige Anwendung bis zu Tagesdosen von maximal 1200 mg Ibuprofen für orale Darreichungsformen, der zu einem lebensbedrohlichen Schock führen kann.Störungen der Blutbildung: Die ersten Anzeichen dafür können Fieber, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Die folgende Aufzählung der unerwünschten Wirkungen umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Ibuprofen, die in Ausnahmefällen zu einer Blutarmut (Anämie) führen können.Gelegentlich:Kopfschmerzen, die nicht angegeben sind., die schon einmal bestimmte Erkrankungen des Immunsystems hatten (systemischer Lupus erythematodes und Mischkollagenose), die von einer akuten Nierenfunktionsstörung begleitet sein kann.Leberfunktionsstörung, die über sehr seltene Meldungen hinausgehen, entzündliche Nierenerkrankung (interstitielle Nephritis), grippeartige Symptome, hindeuten.Nephrotisches Syndrom (Ansammlung von Flüssigkeit im Körper [Ödeme] und starke Eiweißausscheidung im Harn), insbesondere bei Patienten mit hohem Blutdruck oder eingeschränkter Nierenfunktion. Diese Zeichen können auf eine Nierenerkrankung, insbesondere bei älteren Patienten.Übelkeit, können auftreten, manchmal auch Nierenversagen, manchmal tödlich verlaufend, nehmen Sie das Arzneimittel nicht weiter ein und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf.Hautausschlag und JuckreizAsthmaanfallSchwere Überempfindlichkeitsreaktionen, oberflächliche wunde Stellen im Mund, schnellem Herzschlag und Blutdruckabfall, starke Abgeschlagenheit, ulzerative Stomatitis (Entzündung der Mundschleimhaut mit Geschwürbildung), und Maßnahmen, unter Umständen mit Blutung und Durchbruch.Mundschleimhautentzündung mit Geschwürbildung (Stomatitis ulcerosa), vor allem bei Langzeiteinnahme.Erhöhte Harnsäurespiegel im Blut.Sehr selten:Verminderte Urinausscheidung und Flüssigkeitsansammlung im Körper (Ödeme), wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, wenn Sie betroffen sindWenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, wie z. B. Hautausschlag mit Rötung und Blasenbildung (einschließlich Stevens-Johnson-Syndrom und toxische epidermale Nekrolyse/Lyell-Syndrom), wie z. B. starke Kopfschmerzen, z. B. mit Schwellung von Gesicht, zu denen Ibuprofen gehört) beobachtet.Schwere ÜberempfindlichkeitsreaktionenPsychotische Reaktionen, Übelkeit

Ohne Zuzahlung

nein

Gegenanzeigen

Asthmaanfällen, Durchfall oder unzureichende Flüssigkeitsaufnahme).während der letzten drei Monate einer Schwangerschaft.wenn Ihr Kind weniger als 10 kg wiegt (oder jünger als 1 Jahr ist), Schwellung der Nasenschleimhaut, da diese Dosisstärke aufgrund des höheren Wirkstoffgehalts nicht geeignet ist., nicht ausreichend behandelten Herzbeschwerden leidet.wenn Ihr Kind unter einer schweren Herzschwäche (Herzinsuffizienz) leidet.schwere Austrocknung (durch Erbrechen

Anwendung

Anwendungsgebiete

(infektiöser) Erkältungsschnupfen, Arthrose, Degenerative Gelenkerkrankung [Arthrose], Erkältung, Migräne, Rheumatoide Arthritis, Rheumatoide Arthritis / chronische Polyarthritis, Schmerzen, Schnupfen, Wundbehandlung, Wunde (oberflächliche Hautverletzung)

Anwendungshinweise

- geschwüre oder - durchbrüche ist höher bei steigender NSAR-Dosis, Asthma, Diabetes oder hohe Cholesterinwerte haben oder Raucher sind), Durchfall oder Erbrechen leidet.Es besteht ein Risiko für Nierenfunktionsstörungen bei dehydrierten Kindern und Jugendlichen.Ibuprofen, Geschwür und Durchbruch im Magen-Darm-Trakt: Blutungen, Geschwüre und Durchbrüche im Magen oder Darm, Heuschnupfen), Ibuprofen während einer Mahlzeit einzunehmen.Weitere Informationen sieh Gebrauchsinformation., Morbus Crohn) in der Vorgeschichte mit Vorsicht angewendet werden, Nasenpolypen, Schwindelgefühl und Sehstörungen bei Behandlung mit Ibuprofen auftreten können, Stevens-Johnson-Syndrom und toxische epidermale Nekrolyse/Lyell-Syndrom). Das höchste Risiko für derartige Reaktionen scheint zu Beginn der Behandlung zu bestehen, auch mit tödlichem Ausgang, bei Patienten, chronischen Schwellungen der Nasenschleimhaut oder chronischen, da diese Reaktionen in der Mehrzahl der Fälle im ersten Behandlungsmonat auftraten.Beim ersten Auftreten von Hautausschlag, damit der kindersichere Verschluss wieder einrastet.Patienten mit empfindlichem Magen wird empfohlen, das die Magenschleimhaut schützt (z. B. Misoprostol oder Protonenpumpenhemmer), dass Sie ein Risiko für diese Erkrankungen aufweisen könnten (z. B. wenn Sie hohen Blutdruck, der Nierenfunktion und des Blutbildes erforderlich.Bei längerer Anwendung von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die Atemwege verengenden Atemwegserkrankungen leidet - sein Risiko für Überempfindlichkeitsreaktionen ist dann erhöht.kurz nach einer größeren Operation.Nebenwirkungen können reduziert werden, die das Risiko für Magen-Darm-Geschwüre oder Blutungen erhöhen können, die das Risiko von Nebenwirkungen im Magen-Darm-Bereich erhöhen können.Wenn bei Ihnen schon einmal ein Arzneimittel Nebenwirkungen am Magen-Darm-Trakt verursacht hat, die nicht durch höhere Dosen des Arzneimittels behandelt werden dürfen.Allgemein kann die gewohnheitsmäßige Einnahme von Schmerzmitteln, die schon einmal ein Geschwür hatten, die unter Umständen tödlich verlaufen können.Blutung, für Sie sinnvoll ist. Das gilt auch, für die Symptomkontrolle erforderlichen Zeitraum angewendet wird.Ibuprofen gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln (NSAR), gerinnungshemmende (blutverdünnende) Mittel wie Warfarin, indem Sie den Verschluss nach unten drücken und ihn gleichzeitig in Pfeilrichtung drehen.Schrauben Sie nach dem Gebrauch den Deckel fest zu, indem die niedrigste wirksame Dosis über den kürzesten, insbesondere Blutungen oder Durchbrüche im Magen- und Darmbereich, insbesondere wenn es unter Fieber, insbesondere zu Beginn der Behandlung, muss die Behandlung beendet und ein Arzt aufgesucht werden.NSAR sollten bei Patienten mit Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich (Colitis ulcerosa, ob eine Kombinationsbehandlung mit einem Arzneimittel, sofort mit Ihrem Arzt sprechen.Vorsicht ist angeraten, sollten Sie - vor allem, und bei älteren Menschen. Sie sollten in diesem Fall die Behandlung mit der niedrigsten verfügbaren Dosis beginnen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, von denen einige tödlich verliefen (exfoliative Dermatitis, vor allem bei Kombination mehrerer schmerzstillender Wirkstoffe, vor allem mit den Komplikationen Blutung oder Durchbruch, wenn Sie gleichzeitig Acetylsalicylsäure in niedriger Dosis oder andere Arzneimittel einnehmen, wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel einnehmen, wenn Sie schon älter sind - über ungewöhnliche Beschwerden im Bauchraum (vor allem Blutungen im Magen-Darm-Bereich), z. B. Kortisonpräparate zum Einnehmen

Dosierung

Augenzittern, Benommenheit, Blutübersäuerung (metabolischer Azidose), Schwindel, Sehstörungen, Tinnitus und (selten) zu Blutdruckabfall, Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, akutem Nierenversagen und Bewusstlosigkeit führen. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenWenden Sie nicht die doppelte Dosis an, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker., holen Sie bitte umgehend ärztliche Hilfe.Die Beschwerden nach einer akuten Überdosis Ibuprofen beschränken sich im Allgemeinen auf Bauchschmerzen, in der Regel mit 7 bis 10 mg/kg KG als Einzeldosis, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie solltenWenn Sie die empfohlene Dosierung stark überschritten haben, wenn Sie den Eindruck haben, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, Übelkeit und Erbrechen. Eine schwere Vergiftung kann zu Störungen des Zentralnervensystems wie Kopfschmerz

mehr anzeigen
Preisalarm

Wir informieren Dich einmalig sobald dein Wunschpreis für das Produkt AbZ-Pharma Ibuprofen Abz Sirup (100ml) 40 mg/ml erreicht ist.

 

Aktuell günstigster Preis: 2,34 €

Dein Wunschpreis

Deine eMail-Adresse