Kategorien

Taschenrechner Test

(1-36 von 718)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Eigenschaften

Stromversorgung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Taschenrechner Ratgeber

1. Welche Taschenrechner gibt es?

Casio DH-12TER

Auch wenn Kopfrechnen natürlich besser für den Geist und das Gehirn sind, nicht alle Aufgaben lassen sich einfach und schnell im Kopf erledigen. Hier kommt der Taschenrechner ins Spiel, wobei es hier für jeden Einsatzzweck ein passendes Modell gibt.

  • Basisrechner: Dieser beherrscht die Grundrechenarten, kann Prozentrechnung und besitzt eine Speicherstelle.
  • Wissenschaftlicher Taschenrechner: Ein solcher Taschenrechner beherrscht die Grundrechenarten, zusätzlich jedoch viele wissenschaftlichen Funktionen Wie Fakultät oder Logarithmus. Berechnungen lassen sich wieder aufrufen, blättern und auch editieren.
  • Finanzmathematischer Taschenrechner: Bietet viele Funktionen der Finanzmathematik und wird in Wirtschaftsberufen verwendet.
  • Grafikrechner: Auf dem zusätzlichen LCD-Bildschirm können Diagramme oder Funktionsgraphen dargestellt werden. Der CAS-Rechner ist eine besondere Form des Grafikrechners, welche Formeln darstellen können.

2. Welchen Taschenrechner für die Schule?

Der erste Kontakt mit einem Taschenrechner sollte immer erst in der Schule stattfinden, vorher sollten Kinder das Rechnen im Kopf oder in der Schriftform erlernen. Bevor es der Lehrer nicht fordert, sollte generell kein Taschenrechner zum Einsatz kommen. Zum einen könnte es passieren dass der gekaufte Taschenrechner die notwendigen Funktionen nicht bietet, zum anderen könnte es aber auch an der Zulassung durch die Schule hapern, zum Beispiel wenn dieser eine Speicherfunktion besitzt.

In der Regel sagen Lehrer und Schulen den Schülern ganz genau, welche Taschenrechner in Frage kommen. Erst dann sollte ein Taschenrechner für die Schule gekauft werden.

3. Welcher Taschenrechner für das Studium?

Bei einem Taschenrechner für das Studium hängt vieles davon ab, um welches Studienfach es geht und ähnlich wie in der Schule, welche Geräte für den Einsatz in Prüfungen zugelassen werden. Hier unterscheiden sich die Geräte nach Funktionsspektrum, wobei auch die Frage nach der Art im Raum steht. So könnten Grafikrechner in bestimmten Fällen ausgeschlossen sein, oder aber es dürfen wie in der Schule nur bestimmte Modelle genutzt werden. Hier sollten Studenten in jedem Fall die jeweilige Universität kontaktieren um später in der Prüfung nicht aufgeschmissen zu sein.

4. Wann lohnt sich ein Grafikrechner?

Casio FX-CG50

Schon am Namen lässt sich erkennen, um welche Art von Taschenrechner es sich bei einem Grafikrechner handelt. Solche Geräte sind in der Lage die Ergebnisse in Form von Diagrammen und Grafiken darzustellen. In der Regel besitzen solche Grafikrechner ein Display mit vier bis sechs Zeilen, wobei moderne Geräte sogar schon mit farbiger Darstellung punkten können. Mit Hilfe eines Grafikrechners lassen sich Funktionen einfach untersuchen.

Grafikrechner kommen in weiterführenden Schulen und im Studium zum Einsatz, aber auch in verschiedenen wissenschaftlichen oder industriellen Berufen sind die Eigenschaften des Taschenrechners mit Display gefragt. Durch die zusätzliche Darstellung sind Grafikrechner in der Regel kostenintensiver.

5. Welchen Taschenrechner für die Buchführung?

Olympia CPD 5212

Taschenrechner werden nicht nur in der Schule, im Studium oder im Alltag benötigt, sondern natürlich auch oftmals im Büro oder generell auf der Arbeit. Hier stellt die Buchführung häufig einen Bereich dar, welcher ohne Taschenrechner nur schwierig zu bearbeiten ist.

Für die Buchführung kommen in erster Linie die sogenannten Tischrechner zum Einsatz. Diese Tischrechner besitzen für höheren Arbeitskomfort meist vergrößerte Tasten, wobei für den sicheren Stand auf dem Schreibtisch ein größerer Gewicht notwendig ist.

Gerade Tischrechner mit Druckfunktion stellen für die Buchführung eine geeignete Wahl dar. Diese werden entweder mit Batterie oder am Netz betrieben, arbeiten zudem mit Additionsrollen. In der Regel besitzen solche Taschenrechner ein Zweifarbendruck-System, sodass Ergebnisse und Rechenschritte übersichtlich dargestellt werden können. Diverse Businessfunktionen wie Cost, Margin oder Sell gehören zur Grundausstattung für den druckenden Tischrechner.