Kategorien

Notebook Test

FAKTEN: Die besten Notebooks mit Testberichte & Bewertungen

9.829

Produkte

4.379

Testberichte

81 / 100

∅-Note

 

30.580

Meinungen

4,3

∅-Bewertung

 

Notebooks, auch Laptops genannt, sind eine entscheidende Komponente unseres heutigen digitalen Lebens. Die ersten tragbaren Computer, die Vorläufer der heutigen Notebooks, wurden in den späten 1970er Jahren entwickelt und hatten kaum Ähnlichkeit mit dem, was wir heute als Notebook kennen.

Sie waren schwer, unhandlich und sehr teuer. Der Osborne 1, der 1981 auf den Markt kam, gilt als der erste kommerziell erfolgreiche tragbare Computer...weiterlesen

Apple MacBook Pro 14
mehr anzeigen
(1-30 von 9.829) Sortierung:

Beliebte Suchen

Filter

×

Hersteller

Produkttyp

  • Multimedia 4526
  • Business 1976
  • Gamer 1992
  • Convertible 678
  • Chromebook 242
  • Ultrabook 43
  • Netbook 28
  • Familien Notebook 20
  • Notebook (Portable PC) 8
  • Touchscreen 993

Features

Preis

  • bis 250 Euro 206
  • bis 400 Euro 622
  • bis 500 Euro 1152
  • 500 bis 1.000 Euro 3145
  • 1.000 bis 1.500 Euro 2101
  • 1.500 bis 2.000 Euro 1576
  • ab 2.000 Euro 1758

Display-Typ

Testsieger

  • nur Testsieger anzeigen 49

Displaygröße

Displayauflösung

  • 1.920 x 1.080 Pixel 5184
  • 2.560 x 1.600 Pixel 770
  • 2.560 x 1.440 Pixel 289
  • 2.880 x 1.800 Pixel 229
  • 1.366 x 768 Pixel 84
  • 3.840 x 2.160 Pixel 70
  • 1.600 x 900 Pixel 180
  • 2.256 x 1.504 Pixel 122

Betriebssystem

Speicher

  • 512 GB 3703
  • 1.000 GB 2658
  • 256 GB 1408
  • 2.000 GB 728
  • 128 GB 217
  • 500 GB 358
  • 64 GB 103

CPU

CPU Hersteller

  • Intel 6405
  • AMD 1733
  • Apple 921
  • Qualcomm 27

Arbeitsspeicher

  • 16 GB 4441
  • 8 GB 2379
  • 32 GB 1385
  • 4 GB 368

Sicherheitseigenschaften

  • Fingerprint Reader 1098
  • Trusted Platform Module 244
  • Kensington Lock Support 214
  • Benutzer Passwort 43
  • Kameraabdeckung 139
  • Supervisor Passwort 31
  • Festplatten Passwort 26

Farbe

  • schwarz 3351
  • grau 2583
  • silber 1907
  • blau 256
  • gold 155
  • weiß 59
  • rot 7

Anschlüsse

Datenkommunikation

  • WLAN 9407
  • Bluetooth 9285
  • Ethernet (LAN) 3909
  • Miracast 20
1 Apple MacBook Pro 14" M3 (MTL83D/A) ab 1.808,95 € Apple MacBook Pro 14" M3 (MTL83D/A) Testbericht.de-Note für 92% Apple MacBook Pro 14" M3 (MTL83D/A) 92 / 100 Force Touch Trackpad, Kartenleser, Lautsprecher, Touch ID, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14,2 Zoll Display-Auflösung: 3.024 x 1.964 Pixel
  • Bietet eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit, selbst bei komplexen Aufgaben.
2 Apple MacBook Pro 16" M3 (MRW13D/A) ab 2.598,97 € Apple MacBook Pro 16" M3 (MRW13D/A) Testbericht.de-Note für 95% Apple MacBook Pro 16" M3 (MRW13D/A) 95 / 100 Force Touch Trackpad, Kartenleser, Lautsprecher, Touch ID, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 16,2 Zoll Display-Auflösung: 3.456 x 2.234 Pixel
  • Bietet beeindruckende Geschwindigkeiten und Leistung, ideal für anspruchsvolle Anwendungen.
3 Lenovo ThinkPad L13 Yoga G4 21FJ0005GE ab 1.189,00 € Lenovo ThinkPad L13 Yoga G4 21FJ0005GE Testbericht.de-Note für 88% Lenovo ThinkPad L13 Yoga G4 21FJ0005GE 88 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 13,3 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Hat eine schnellere integrierte Grafikleistung im Vergleich zu Radeon RX Vega.
4 Lenovo ThinkPad X1 Carbon G11 21HM004HGE ab 1.699,00 € Lenovo ThinkPad X1 Carbon G11 21HM004HGE Testbericht.de-Note für 90% Lenovo ThinkPad X1 Carbon G11 21HM004HGE 90 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Die G11-Generation des ThinkPad X1 Carbon bietet einen Raptor-Lake-Prozessor.
5 Apple MacBook Pro 14" M3 (MRX83D/A) ab 3.478,98 € Apple MacBook Pro 14" M3 (MRX83D/A) Testbericht.de-Note für 93% Apple MacBook Pro 14" M3 (MRX83D/A) 93 / 100 Force Touch Trackpad, Kartenleser, Lautsprecher, Touch ID, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14,2 Zoll Display-Auflösung: 3.024 x 1.964 Pixel
  • Das Display besticht durch präzise Farbwiedergabe und beeindruckende HDR-Helligkeit.
6 Lenovo ThinkPad T14 G4 21HD0043GE ab 1.270,00 € Lenovo ThinkPad T14 G4 21HD0043GE Testbericht.de-Note für 89% Lenovo ThinkPad T14 G4 21HD0043GE 89 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Die Eingabegeräte sind von hoher Qualität und bieten ein angenehmes Nutzererlebnis.
7 Apple MacBook Air 15" 2023 M2 MQKP3D/A ab 1.288,99 € Apple MacBook Air 15" 2023 M2 MQKP3D/A Testbericht.de-Note für 93% Apple MacBook Air 15" 2023 M2 MQKP3D/A 93 / 100 Force Touch Trackpad, Lautsprecher, Mikrofon, Multitouch Touchpad, Touch ID, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 15,3 Zoll Display-Auflösung: 2.880 x 1.864 Pixel
  • Bietet eine beeindruckende Leistung für alltägliche Aufgaben und mehr.
8 Apple MacBook Pro 14" M3 (MRX43D/A) ab 2.528,99 € Apple MacBook Pro 14" M3 (MRX43D/A) Testbericht.de-Note für 92% Apple MacBook Pro 14" M3 (MRX43D/A) 92 / 100 Force Touch Trackpad, Kartenleser, Lautsprecher, Touch ID, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14,2 Zoll Display-Auflösung: 3.024 x 1.964 Pixel
  • Hat ein hochauflösendes Display mit präziser Farbwiedergabe
9 Lenovo ThinkPad T16 G2 21HH003AGE ab 1.624,99 € Lenovo ThinkPad T16 G2 21HH003AGE Testbericht.de-Note für 90% Lenovo ThinkPad T16 G2 21HH003AGE 90 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 16 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Bietet ein helles Low-Power-Display im 16:10-Format
10 Dell Latitude 7440-7VJJP ab 1.349,99 € Dell Latitude 7440-7VJJP Testbericht.de-Note für 90% Dell Latitude 7440-7VJJP 90 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Bietet einen dreijährigen Vor-Ort-Service für zusätzliche Sicherheit.
Lenovo ThinkPad X1 Yoga G8 (21HQ004KGE) ab 2.050,81 € Lenovo ThinkPad X1 Yoga G8 (21HQ004KGE) Testbericht.de-Note für 90% Lenovo ThinkPad X1 Yoga G8 (21HQ004KGE) 90 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Das ThinkPad X1 Yoga G8 zeigt eine leichte Verbesserung in der CPU-Leistung im Vergleich zu seinem Vorgängermodell, dem G7.
Lenovo ThinkPad T14s G4 21F6005GGE ab 1.873,99 € Lenovo ThinkPad T14s G4 21F6005GGE Testbericht.de-Note für 89% Lenovo ThinkPad T14s G4 21F6005GGE 89 / 100 Kartenleser, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 2.880 x 1.800 Pixel
  • Das Gehäuse besteht aus Carbon-Faser-Kunststoff und Magnesium, was es leicht und stabil macht.
Lenovo ThinkPad E16 21JN004RGE ab 818,99 € Lenovo ThinkPad E16 21JN004RGE Testbericht.de-Note für 86% Lenovo ThinkPad E16 21JN004RGE 86 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 16 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Bietet eine umfangreiche Tastatur mit Nummernblock, Maustasten und TrackPoint.
Apple MacBook Air 13" 2022 M2 MLXX3D/A ab 1.248,98 € Apple MacBook Air 13" 2022 M2 MLXX3D/A Testbericht.de-Note für 88% Apple MacBook Air 13" 2022 M2 MLXX3D/A 88 / 100 Force Touch Trackpad, Lautsprecher, Mikrofon, Multitouch Touchpad, Touch ID, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 13,3 ", 13,6 Zoll Display-Auflösung: 2.560 x 1.664 Pixel, 2560 x 1600
  • starker Akku
Lenovo ThinkPad T14s G4 21F8002TGE ab 1.805,00 € Lenovo ThinkPad T14s G4 21F8002TGE Testbericht.de-Note für 90% Lenovo ThinkPad T14s G4 21F8002TGE 90 / 100 Kartenleser, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Der AMD-Prozessor liefert eine beeindruckende Multi-Core-Leistung und eine hohe Grafikleistung.
Lenovo ThinkPad X13 Yoga G4 21F20017GE ab 1.577,62 € Lenovo ThinkPad X13 Yoga G4 21F20017GE Testbericht.de-Note für 89% Lenovo ThinkPad X13 Yoga G4 21F20017GE 89 / 100 Kartenleser, Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 13,3 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Das Magnesium-Gehäuse bietet eine erhöhte Stabilität und Wertigkeit.
Apple MacBook Pro 16" M3 (MRW73D/A) ab 3.688,98 € Apple MacBook Pro 16" M3 (MRW73D/A) Testbericht.de-Note für 93% Apple MacBook Pro 16" M3 (MRW73D/A) 93 / 100 Force Touch Trackpad, Kartenleser, Lautsprecher, Touch ID, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 16,2 Zoll Display-Auflösung: 3.456 x 2.234 Pixel
  • Der M3 Max bietet eine erhebliche Verbesserung der Prozessorleistung, insbesondere in Multi-Core-Anwendungen.
Apple MacBook Pro 16" M3 (MRW43D/A) ab 2.578,99 € Apple MacBook Pro 16" M3 (MRW43D/A) Testbericht.de-Note für 90% Apple MacBook Pro 16" M3 (MRW43D/A) 90 / 100 Force Touch Trackpad, Kartenleser, Lautsprecher, Touch ID, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 16,2 Zoll Display-Auflösung: 3.456 x 2.234 Pixel
  • Bietet herausragende Leistung für Multimedia-Anwendungen und anspruchsvolle Software
Lenovo ThinkPad L15 G4 21H70021GE ab 1.071,00 € Lenovo ThinkPad L15 G4 21H70021GE Testbericht.de-Note für 87% Lenovo ThinkPad L15 G4 21H70021GE 87 / 100 Kartenleser, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 15,6 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Ryzen 7 PRO 7730U und 16 GB RAM ermöglichen problemloses Arbeiten und Spielen. Arbeitsspeicher ist erweiterbar.
HP EliteBook 845 G10 818N0EA ab 1.641,50 € HP EliteBook 845 G10 818N0EA Testbericht.de-Note für 90% HP EliteBook 845 G10 818N0EA 90 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 2.560 x 1.600 Pixel
  • Das Gerät besticht durch sein robustes und qualitativ hochwertiges Gehäuse.
Microsoft Surface Laptop 5 13.5 i7 16GB/256GB schwarz ab 1.504,58 € Microsoft Surface Laptop 5 13.5 i7 16GB/256GB schwarz Testbericht.de-Note für 90% Microsoft Surface Laptop 5 13.5 i7 16GB/256GB schwarz 90 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 13,5 Zoll Display-Auflösung: 2.256 x 1.504 Pixel
  • solides Display - die Displayqualität ist hervorragend
Dell Latitude 9440-DKM15 ab 2.059,99 € Dell Latitude 9440-DKM15 Testbericht.de-Note für 90% Dell Latitude 9440-DKM15 90 / 100 USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 2.560 x 1.600 Pixel
  • Das Latitude 9440 2-in-1 punktet mit seinem ansprechenden Äußeren.
Lenovo ThinkBook 16 G6 21KK000XGE ab 636,99 € Lenovo ThinkBook 16 G6 21KK000XGE Testbericht.de-Note für 86% Lenovo ThinkBook 16 G6 21KK000XGE 86 / 100 Kartenleser, Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 16 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Das matte IPS-Display bietet eine angenehme Darstellung und ist ideal für den Innenbereich.
Lenovo ThinkPad P14s G4 21K5000LGE ab 1.155,00 € Lenovo ThinkPad P14s G4 21K5000LGE Testbericht.de-Note für 88% Lenovo ThinkPad P14s G4 21K5000LGE 88 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Bietet beeindruckende Rechenleistung für anspruchsvolle Aufgaben.
HP EliteBook 1040 G10 818N7EA ab 1.171,07 € HP EliteBook 1040 G10 818N7EA Testbericht.de-Note für 88% HP EliteBook 1040 G10 818N7EA 88 / 100 Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Das Gehäuse ist von hoher Qualität und bietet eine robuste Struktur.
Lenovo ThinkPad P1 G6 (21FV000DGE) ab 2.929,04 € Lenovo ThinkPad P1 G6 (21FV000DGE) Testbericht.de-Note für 92% Lenovo ThinkPad P1 G6 (21FV000DGE) 92 / 100 Kartenleser, Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 16 Zoll Serie: Lenovo ThinkPad
  • Das Gerät verfügt über ein robustes Gehäuse und moderne Anschlüsse, die eine hohe Flexibilität ermöglichen.
Lenovo ThinkPad P16v G1 21FE0009GE ab 1.613,00 € Lenovo ThinkPad P16v G1 21FE0009GE Testbericht.de-Note für 86% Lenovo ThinkPad P16v G1 21FE0009GE 86 / 100 Kartenleser, Lautsprecher, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 16 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Bietet eine hohe Systemleistung, die für professionelle Aufgaben geeignet ist.
HP ProBook 445 G10 7L6Y2ET ab 688,06 € HP ProBook 445 G10 7L6Y2ET Testbericht.de-Note für 85% HP ProBook 445 G10 7L6Y2ET 85 / 100 USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 14 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Mit seinem geringen Gewicht ist es leicht zu transportieren.
Apple MacBook Air 13" 2022 M2 MLXY3D/A ab 127,90 € Apple MacBook Air 13" 2022 M2 MLXY3D/A Testbericht.de-Note für 86% Apple MacBook Air 13" 2022 M2 MLXY3D/A 86 / 100 Force Touch Trackpad, Lautsprecher, Mikrofon, Multitouch Touchpad, Touch ID, USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 13,3 ", 13,6 Zoll Display-Auflösung: 2.560 x 1.664 Pixel, 2560 x 1600
  • prima Display
HP Dragonfly G4 7L7U8ET ab 1.569,00 € HP Dragonfly G4 7L7U8ET Testbericht.de-Note für 100% HP Dragonfly G4 7L7U8ET 100 / 100 USB-C, Webcam Displaygröße in Zoll: 13,5 Zoll Display-Auflösung: 1.920 x 1.280 Pixel
  • Das Gehäuse besteht aus recyceltem Magnesium, was es leicht und umweltfreundlich macht.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Seite 1

Notebook Testberichte

Computer Bild: 14 und 16 Zoll Notebooks im Vergleich

03/2024 - Computer Bild

14 und 16 Zoll Notebooks im Vergleich

In der Notebook-Mittelklasse setzen die neuen MateBooks von Huawei neue Standards. Sie kombinieren hohe Geschwindigkeit, bezahlbare Preise und elegantes Design. Die MateBooks überzeugen mit schlichter Eleganz und solider Verarbeitung. Beide Größenoptionen, 14 und 16 Zoll, wurden kürzlich aktualisiert, um den Anforderungen moderner Nutzer gerecht zu werden. Das MateBook D16 ist mit einem leistungsstarken Intel Core i9-13900H Prozessor ausgestattet, während das D14 einen effizienten Core i5-1240P nutzt. Trotz unterschiedlicher Prozessoren bieten beide Modelle beeindruckende Arbeitsgeschwindigkeiten. Beide Notebooks nutzen die...

Kompletten Test von Computer Bild anzeigen

DigitalPhoto: 6 Laptops für Fotografierende

03/2024 - DigitalPhoto

6 Laptops für Fotografierende

In der Welt der Fotografie spielen neben Kameras vor allem Laptops eine zentrale Rolle. Sie dienen der Sichtung, Verarbeitung und Sicherung von Bildern. Doch nicht jeder Laptop eignet sich gleichermaßen für diese Aufgaben. Besondere Anforderungen an Bildschirmgröße, Qualität und Leistung müssen erfüllt werden, um den Bedürfnissen moderner Fotografinnen und Fotografen gerecht zu werden. Wir betrachten fünf Modelle, die diesen Anforderungen entsprechen und unterschiedliche Vorzüge bieten. Die Bildschirmgröße ist oft das erste Kriterium, das bei der Auswahl...

Kompletten Test von DigitalPhoto anzeigen

Stiftung Warentest: 15 neue Laptops im Stiftung Warentest Vergleich

01/2024 - Stiftung Warentest

15 neue Laptops im Stiftung Warentest Vergleich

In einer Welt, die zunehmend mobil und digital wird, ist die Auswahl des richtigen Laptops entscheidender denn je. Ob für die Arbeit von zu Hause, das Studium oder zur Unterhaltung unterwegs – ein passender Laptop kann den Alltag wesentlich erleichtern. Das Magazin "Stiftung Warentest" hat es sich zur Aufgabe gemacht, Verbrauchern bei dieser Entscheidung mit fundierten Tests und Bewertungen zur Seite zu stehen. In ihrem neuesten Testbericht "Kräftig und kompakt – Notebooks, Ultrabooks und Co."...

Kompletten Test von Stiftung Warentest anzeigen

ImTest: 10 Gaming-Laptops im Vergleichstest

05/2023 - ImTest

10 Gaming-Laptops im Vergleichstest

Die Ära, in der leistungsfähige Gaming-Notebooks als Nischenprodukt galten, ist vorbei. Heute sind diese Geräte ein wesentlicher Bestandteil der Produktlinien aller namhaften Hersteller und dienen oft als Aushängeschilder ihrer mobilen Angebote. Ihre Funktion als tragbare Desktop-Ersetze hat sie in eine Preisklasse katapultiert, die sogar die 5.000-Euro-Marke übersteigt. Doch der hohe Preis ist durch die umfangreiche Ausstattung gerechtfertigt: Aktuelle High-End-Hardware, erstklassige Bildschirme, eine Vielzahl an Anschlüssen und kabellose Konnektivität. Eine kürzlich durchgeführte Testreihe untersuchte Geräte ab...

Kompletten Test von ImTest anzeigen

Stiftung Warentest: 4 Notebooks (etwa 17 Zoll) im Test

09/2023 - Stiftung Warentest

4 Notebooks (etwa 17 Zoll) im Test

In einer Welt, in der Mobilität und Kompaktheit oft im Mittelpunkt stehen, haben die 17-Zoll-Laptops eine einzigartige Nische für sich erobert. Sie kombinieren die Portabilität des zu den mobilen Computern gehörenden Geräts mit der Bildschirmgröße und Leistung, die man eher von einem Desktop-Computer erwarten würde. Die Stiftung Warentest hat vier dieser Giganten unter die Lupe genommen, und hier ist ein detaillierter Blick auf das, was diese Modelle zu bieten haben. Mit ihren großzügigen 17-Zoll-Displays bieten diese Laptops...

Kompletten Test von Stiftung Warentest anzeigen

Notebook Ratgeber

Entwicklung der Notebooks

Notebooks, auch Laptops genannt, sind eine entscheidende Komponente unseres heutigen digitalen Lebens. Die ersten tragbaren Computer, die Vorläufer der heutigen Notebooks, wurden in den späten 1970er Jahren entwickelt und hatten kaum Ähnlichkeit mit dem, was wir heute als Notebook kennen. Sie waren schwer, unhandlich und sehr teuer. Der Osborne 1, der 1981 auf den Markt kam, gilt als der erste kommerziell erfolgreiche tragbare Computer. Aber es war der IBM PC Convertible, der 1986 auf den Markt kam, der als erster Laptop im modernen Sinne betrachtet werden kann. Er hatte bereits viele Merkmale heutiger Notebooks: Er war tragbar, hatte eine eingebaute Tastatur und ein Display, sowie Akkus und eine Fülle von Erweiterungsslots.

Seitdem hat sich die Technologie rasant weiterentwickelt. Moderne Notebooks sind unglaublich leistungsfähig und können viele Aufgaben genauso gut oder sogar besser erfüllen als Desktop-PCs. Sie sind leicht, schlank und oft auch ästhetisch ansprechend. Sie bieten eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten und Funktionen, darunter Touchscreens, biometrische Sicherheit und lange Akkulaufzeiten. Der Fortschritt hat dazu geführt, dass Notebooks heute in nahezu jedem Aspekt unseres Lebens zu finden sind, von der Arbeit und dem Bildungswesen bis hin zur Unterhaltung und Kommunikation.

Laptops und Nachhaltigkeit

In Bezug auf Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit sind Notebooks sowohl Fluch als auch Segen. Einerseits können sie dazu beitragen, den Energieverbrauch zu reduzieren, indem sie weniger Strom verbrauchen als Desktop-PCs. Zudem ermöglichen sie dank ihrer Portabilität neue Formen des Arbeitens und Lernens, die weniger Pendelverkehr erfordern und damit den CO2-Ausstoß verringern können. Andererseits stellen Notebooks aufgrund ihrer kurzen Lebensdauer und der Schwierigkeit ihrer Entsorgung eine erhebliche Umweltbelastung dar. Viele Komponenten in Notebooks sind nicht leicht zu recyclen und enthalten giftige Stoffe. Darüber hinaus wird bei der Herstellung von Notebooks eine erhebliche Menge an Ressourcen verbraucht, einschließlich seltener Erden und Metalle.

Um diese Probleme anzugehen, setzen einige Hersteller zunehmend auf umweltfreundlichere Designs und Praktiken. Dazu gehören die Verwendung recycelter Materialien, die Erhöhung der Produktlebensdauer durch modulare Designs, die es den Benutzern ermöglichen, einzelne Komponenten auszutauschen, und die Verbesserung der Recyclingfähigkeit von Produkten.

Künstliche Intelligenz und Notebooks

Künstliche Intelligenz (KI) spielt eine zunehmend wichtige Rolle in der Welt der Notebooks. Diese fortschrittliche Technologie ermöglicht es den Geräten, zu lernen und sich anzupassen, was zu einer personalisierten und effizienteren Benutzererfahrung führt. Einige Notebooks sind mit KI-Funktionen ausgestattet, die dazu dienen, die Leistung des Geräts zu optimieren. Sie können beispielsweise Lern-Algorithmen verwenden, um die Nutzungsmuster des Benutzers zu erkennen und die Systemressourcen entsprechend anzupassen. Dies kann dazu beitragen, die Akkulaufzeit zu verlängern, die Systemleistung zu verbessern und die Lebensdauer des Notebooks zu erhöhen.

Darüber hinaus können KI-gesteuerte Sprachassistenten, wie zum Beispiel Siri, Alexa und Cortana, dazu dienen, die Interaktion mit dem Notebook zu vereinfachen. Sie können auf Sprachbefehle reagieren, Erinnerungen festlegen, Informationen suchen und vieles mehr, was dazu beiträgt, die Produktivität zu steigern und die Benutzererfahrung zu verbessern. KI kann auch dazu beitragen, die Sicherheit von Laptops zu erhöhen. Sie kann dazu verwendet werden, um verdächtige Aktivitäten zu erkennen und zu blockieren, bevor sie Schaden anrichten können. Sie kann auch bei der Authentifizierung helfen, indem sie biometrische Daten wie Gesichts- oder Spracherkennung verwendet. Dies kann dazu beitragen, die Sicherheit der auf dem Gerät gespeicherten Daten zu erhöhen und es schwieriger für Unbefugte zu machen, Zugang zu diesen Informationen zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist ein Notebook?

Ein Notebook, oft auch Laptop genannt, ist ein kleiner, tragbarer Personalcomputer (PC). Er verfügt über die gleiche Fähigkeit zur Datenverarbeitung und -kommunikation wie ein Desktop-PC, ist aber für Mobilität und bequemen Transport konzipiert. Ein Notebook verfügt in der Regel über ein eingebautes Display, eine Tastatur, ein Touchpad (als Mausersatz), Prozessoren, Speicher und Speichermedien in einer einzigen Einheit.

Was sollte ich beim Kauf eines Notebooks beachten?

Beim Kauf eines Notebooks sollten Sie mehrere Faktoren berücksichtigen. Dazu gehören Ihre individuellen Anforderungen und der beabsichtigte Verwendungszweck. Überlegen Sie, ob Sie das Notebook hauptsächlich für Arbeit, Studium, Gaming, Grafikdesign oder einfache Aufgaben wie Surfen und Textverarbeitung verwenden werden. Beachten Sie auch Aspekte wie Prozessorleistung, Speicherkapazität, Akkulaufzeit, Bildschirmgröße und -qualität, Gewicht und Größe des Notebooks, sowie eventuell vorhandene Anschlüsse und das Betriebssystem.

Was ist der Unterschied zwischen einem Notebook und einem Ultrabook?

Ein Ultrabook ist eine spezielle Kategorie von Notebooks, die von Intel eingeführt wurde. Sie sind in der Regel dünner und leichter als herkömmliche Notebooks, bieten aber dennoch eine hohe Leistung und eine lange Akkulaufzeit. Um als Ultrabook bezeichnet zu werden, muss ein Laptop bestimmte von Intel festgelegte Spezifikationen erfüllen.

Was bedeutet die Prozessorgeschwindigkeit bei einem Notebook?

Die Prozessorgeschwindigkeit, oft in Gigahertz (GHz) angegeben, gibt an, wie viele Berechnungen der Prozessor eines Computers pro Sekunde durchführen kann. Eine höhere Prozessorgeschwindigkeit bedeutet im Allgemeinen, dass das Notebook schneller und effizienter arbeitet. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die tatsächliche Leistung eines Notebooks auch von anderen Faktoren wie dem Arbeitsspeicher (RAM), der Grafikkarte und der Software abhängt.

Wie kann ich die Akkulaufzeit meines Notebooks verlängern?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Akkulaufzeit Ihres Notebooks zu verlängern. Dazu gehört das Verringern der Bildschirmhelligkeit, das Deaktivieren von nicht benötigten Apps und Prozessen, das Ausschalten von Wi-Fi und Bluetooth, wenn sie nicht benötigt werden, und das Verwenden von Energiesparmodi, die in vielen Betriebssystemen verfügbar sind.

Wie reinige ich mein Notebook sicher?

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, sollten Sie Ihr Notebook ausschalten und vom Netzstrom trennen. Verwenden Sie ein Mikrofasertuch, um den Bildschirm vorsichtig abzuwischen. Sie können eine spezielle Reinigungslösung für Elektronikgeräte verwenden, aber vermeiden Sie es, Flüssigkeit direkt auf den Bildschirm zu sprühen. Die Tastatur und das Gehäuse können mit einem leicht angefeuchteten Tuch gereinigt werden. Bei stark verschmutzter Tastatur kann Druckluft hilfreich sein, um Staub und Schmutz zu entfernen.

Wie kann ich mein Notebook vor Viren und Malware schützen?

Um Ihr Notebook vor Viren und Malware zu schützen, sollten Sie stets eine aktuelle Antivirensoftware installiert haben. Halten Sie Ihr Betriebssystem und alle Anwendungen auf dem neuesten Stand, um Sicherheitslücken zu minimieren. Seien Sie vorsichtig beim Downloaden von Dateien oder beim Klicken auf Links, insbesondere in E-Mails von unbekannten Absendern. Verwenden Sie starke, einzigartige Passwörter und aktivieren Sie, wenn möglich, Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Kann ich mein Notebook aufrüsten?

Ob und inwieweit Sie Ihr Notebook aufrüsten können, hängt vom spezifischen Modell ab. Bei einigen Notebooks können Sie den Arbeitsspeicher (RAM) und/oder die Festplatte (HDD oder SSD) aufrüsten. Bei anderen Modellen, insbesondere bei vielen Ultrabooks und MacBooks, sind die Komponenten jedoch fest verlötet und können nicht ausgetauscht werden. Bevor Sie eine Aufrüstung in Betracht ziehen, sollten Sie sich über die genauen Spezifikationen und Möglichkeiten Ihres Modells informieren.

Was ist der Unterschied zwischen SSD und HDD?

SSD steht für Solid State Drive und HDD für Hard Disk Drive. Beide sind Speichergeräte, aber sie funktionieren sehr unterschiedlich. HDDs speichern Daten auf sich drehenden magnetischen Scheiben, während SSDs keine beweglichen Teile haben und stattdessen auf Flash-basierte Speicher zurückgreifen. SSDs sind in der Regel teurer, bieten aber schnellere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten, sind leiser und haben eine größere Beständigkeit gegen physische Stöße.

Was ist der Unterschied zwischen einem 2-in-1 Notebook und einem herkömmlichen Notebook?

Ein 2-in-1 Notebook, auch Convertible oder Hybrid-Notebook genannt, kann als Notebook und als Tablet verwendet werden. Sie können den Bildschirm entweder umklappen, abnehmen oder drehen, um zwischen den beiden Modi zu wechseln. Diese Geräte sind vielseitig und bieten eine Touchscreen-Funktionalität, sind aber oft teurer als herkömmliche Notebooks.

Wie stelle ich sicher, dass meine Daten auf meinem Notebook sicher sind?

Um Ihre Daten sicher zu halten, sollten Sie regelmäßig Backups auf einer externen Festplatte oder in der Cloud durchführen. Sie sollten auch starke, einzigartige Passwörter verwenden und Ihre Geräte mit einer zuverlässigen Sicherheitssoftware schützen. Verschlüsseln Sie Ihre sensiblen Daten, um einen zusätzlichen Schutz zu gewährleisten, und seien Sie vorsichtig, wenn Sie öffentliche Wi-Fi-Netzwerke nutzen.

Was bedeutet es, wenn mein Notebook überhitzt?

Eine Überhitzung des Notebooks kann auf verschiedene Probleme hinweisen. Es kann sein, dass der Lüfter defekt ist, dass die Lüftungsschlitze blockiert sind oder dass die thermische Paste zwischen dem Prozessor und dem Kühlkörper erneuert werden muss. In einigen Fällen kann es auch auf einen Hardware-Defekt hinweisen. Überhitzung kann dazu führen, dass das Notebook langsamer läuft, abstürzt oder sogar dauerhaft beschädigt wird. Wenn Ihr Notebook regelmäßig überhitzt, sollten Sie es von einem Fachmann überprüfen lassen.

Was ist der Unterschied zwischen Windows und MacOS?

Windows und MacOS sind zwei verschiedene Betriebssysteme. Windows, das von Microsoft entwickelt wurde, ist das am weitesten verbreitete Betriebssystem und wird von vielen verschiedenen Herstellern verwendet. MacOS, das von Apple entwickelt wurde, ist ausschließlich auf Macs zu finden. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile und die Wahl zwischen den beiden hängt oft von persönlichen Vorlieben und spezifischen Anforderungen ab.

Was bedeutet es, wenn mein Notebook langsam läuft?

Wenn Ihr Notebook langsam läuft, kann das auf verschiedene Probleme hinweisen. Möglicherweise ist der Speicherplatz auf Ihrer Festplatte fast voll, oder es laufen zu viele Anwendungen gleichzeitig. Es könnte auch sein, dass Ihr Notebook mit Malware infiziert ist oder dass die Hardware veraltet ist. Um die Geschwindigkeit Ihres Notebooks zu erhöhen, können Sie unnötige Dateien und Anwendungen löschen, sicherstellen, dass Ihr Betriebssystem und Ihre Anwendungen auf dem neuesten Stand sind, und regelmäßig Sicherheitsscans durchführen.

Wie kann ich mein Notebook mit einem externen Monitor verbinden?

Die meisten Notebooks können über einen HDMI-, DisplayPort-, VGA- oder DVI-Anschluss mit einem externen Monitor verbunden werden. Sie müssen nur das passende Kabel zwischen den Monitor und das Notebook stecken. In einigen Fällen müssen Sie die Anzeigeeinstellungen auf Ihrem Notebook anpassen, um den zweiten Bildschirm zu aktivieren.

Kaufberatung Notebooks

In einer Zeit, in der althergebrachte Desktop-PCs langsam außer Mode kommen und viele Verbraucher alltägliche Dinge wie das Surfen im Internet oder das Verschicken von Mails mit mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets erledigen, nehmen Notebooks eine Sonderstellung ein.

Die flexiblen Computer erfreuen sich einer großen Beliebtheit und ersetzen mehr und mehr Desktop-PCs. Gleichzeitig schaffen sie es, trotz der immer weiter reichenden Proliferation der Smartphones einen stabilen Marktanteil an sich zu reißen. Dies ist auf mehrere Vorteile zurückzuführen, die Notebooks gegenüber Desktop-Rechnern und Smartphones haben.

Dabei sind diese zu weiten Teilen schnell ersichtlich. Der wohl größte Vorteil gegenüber stationären Desktop-PCs ist die hohe Mobilität, die auch einen Einsatz unterwegs ermöglicht. Außerdem ist dank der extrem hohen Flexibilität eines Notebooks ein einfacher Wechsel des Arbeitsplatzes möglich. So kann man sich etwa gemütlich in einen Sessel setzen oder sich auf die Wiese legen, ohne sich mit Kabelgewirr herumzuärgern oder an eine Stromquelle gebunden zu sein.

Das Vorurteil, dass Notebooks dafür nicht so leistungsfähig wären, wie stationäre PCs, ist zudem längst überholt. Zwar ist der Leistung eines Notebooks nach oben eine Grenze gesetzt, was vor allem auf den beschränkten Platz im Inneren zurückzuführen ist, doch für die meisten Anwender dürfte dies von sehr geringer Relevanz sein.

Selbst Gamer, die starke Rechner brauchen, finden mittlerweile Notebooks, die auf ihre Ansprüche zugeschnitten sind. Für weniger anspruchsvolle Aufgaben ist die Auswahl an adäquaten Notebooks sogar ungleich größer

Vorteile
  • Mobil einsetzbar und äußerst flexibel
  • Die Nutzung gewöhnlicher Office-Software ist möglich
  • Die eingebaute Tastatur erlaubt einfaches Eintippen
  • Hinsichtlich der Leistung mittlerweile kaum schwächer als gewöhnliche Desktop-PCs
Nachteile
  • Nicht so einfach zu transportieren wie Smartphones
  • Im High-End-Bereich immer noch den Desktop-PCs unterlegen
  • Bei gleicher Leistung oft teurer als ein Desktop-PC

Gegenüber Smartphones und Tablets haben Notebooks den Vorteil, dass sie zumeist leistungsstärker sind und außerdem den Einsatz von gewöhnlicher Office-Software wie Microsoft Word und Power Point zulassen. Wer Texte schreiben oder Präsentationen vorbereiten muss, ist daher mit einem Notebook bestens beraten. Nicht zuletzt kommt hier als Vorteil hinzu, dass man für die Eingabe eine echte Tastatur nutzen kann. Dabei braucht man auf der anderen Seite kaum auf Mobilität zu verzichten, denn Notebooks lassen wie Smartphones und Tablets den Einsatz unterwegs zu.

Die verschiedenen Notebook-Kategorien im Überblick

Wer über den Kauf eines Notebooks nachdenkt, muss sich zuerst mit den mannigfaltigen Kategorien auseinandersetzen, die es in diesem Bereich gibt. Kategorisierungen gibt es dabei in Bezug auf die Größe als auch auf die Leistungsfähigkeit und die Ausstattung. Die Namensgebung der Kategorien ist dabei in einigen Fällen an den Haupteinsatzbereich angelehnt, der bei der Konzeption des Geräts angenommen wurde. Eine grundsätzliche Unterscheidung kann dabei in jedem Fall hinsichtlich der Größe geschehen. Der Ausdruck Notebook bezeichnet dabei in der Regel mobile Computer mit einer Displaygröße von über 14 Zoll.

Multimedia-Notebooks

Die Kategorie der Multimedia-Notebooks umfasst im Prinzip alle (Sub-)Notebooks, deren primärer Einsatzzweck die Ausgabe von Unterhaltungsmaterial für den Nutzer ist. Der Fokus liegt daher nicht auf einer möglichst starken Hardware, wobei diese mindestens für den Genuss von Videos und Filmen in HD ausreichen muss. Daher lassen sich auch Alltagsfunktionen auf einem Multimedia-Notebook bestens ausführen.

Außerdem sind diese Notebooks in den meisten Fällen mit einem besonders hochauflösenden Display und guten Lautsprechern ausgestattet. Bei der restlichen Ausstattung und der Qualität der Hardware und des Akkus gibt es jedoch zum Teil große Unterschiede, die nur ein Blick auf das Datenblatt aufdeckt.

Vorteile
  • Für den Alltag adäquat ausgerüstet
  • Optimiert für die Wiedergabe von Multimedia-Dateien (gutes Display und Lautsprecher)
  • Große Auswahl
Nachteile
  • Meist nicht für das Ausführen technisch anspruchsvoller Programme geeignet
  • Qualität der Hardware und der Ausstattung von Gerät zu Gerät sehr unterschiedlich

Business-Notebooks

Business-Notebooks richten sich vor allem an Unternehmen und Angestellte, die ein mobiles Arbeitsgerät für den Beruf suchen. Im Vordergrund steht dabei eine möglichst große Zuverlässigkeit. Dafür sind Business-Notebooks etwa sehr stabil gefertigt und zudem oft mit besonderen Sicherheitsfeatures bestückt. Weiterhin sind die Eingabegeräte von besonders hoher Qualität. Das Äußere ist außerdem möglichst schlicht, wodurch es in Arbeitsumgebungen nicht aus dem Rahmen fällt. Eine weitere positive Eigenschaft dieser Geräte-Klasse sind die langen Akkulaufzeiten.

Auf der anderen Seite wird dagegen kein großer Fokus auf die Hardware gelegt. Lediglich das Ausführen essentieller Office-Programme wird sichergestellt, wobei es in diesem Segment auch deutlich leistungsstärkere Modelle gibt. Auch das Display spielt eher eine untergeordnete Rolle, wobei es dafür zumindest in den meisten Fällen mattiert ist, um Spiegelungen zu vermeiden. Von Business-Notebooks abzugrenzen sind Office-Notebooks, die sehr viel günstiger und hinsichtlich der Hardware meist wesentlich schwächer aufgestellt sind.

Vorteile
  • Optimiert für den Gebrauch als Arbeitsgerät
  • Sehr robust und zuverlässig
  • Eingabegeräte von hoher Qualität
  • Mit mattiertem Display
  • Lange Akkulaufzeit
  • Zum Teil mit besonderen Sicherheitsfeatures ausgestattet
Nachteile
  • Hardware für aufwändige Programme oft nicht stark genug
  • Displayqualität bei der Konzeption oft nebensächlich

Gaming Notebooks

Gamer- oder Gaming-Notebooks sind auf eine möglichst hohe Leistungsfähigkeit hin getrimmt und weisen daher eine besonders starke Hardware auf. Vor allem die Grafikleistung dieser Computer liegt weit über dem Durchschnitt, um das Ausführen von grafisch aufwändigen Spielen zu gewährleisten. Zusätzlich weisen Produkte dieser Kategorie meistens gute Displays und zuverlässige Eingabegeräte auf. Auf der anderen Seite ist die Mobilität von Gaming-Laptops meist stark eingeschränkt, da die starke Hardware den Stromverbrauch in die Höhe treibt. Die Akkulaufzeit ist daher meistens kurz. Außerdem ist die Wärmeentwicklung im Betrieb zumeist sehr hoch, was wiederum durch eine stärkere und damit lautere Kühlung kompensiert werden muss. Preislich liegen Gaming-Notebooks außerdem weit über den meisten Multimedia-Notebooks.

Vorteile
  • Hardware sehr stark und fürs Spielen optimiert
  • Bildschirm und Eingabegeräte von hoher Qualität
Nachteile
  • Eingeschränkte Mobilität aufgrund kurzer Akkulaufzeit
  • Vergleichsweise hoher Preis
  • Stärke Wärmeentwicklung und damit lautere Kühlung

Ultrabooks

Ultrabooks stellen im Vergleich zu den vorangegangenen Kategorien einen Sonderfall dar. Hierbei handelt es sich nämlich strenggenommen um eine eingetragene Marke des Chip-Herstellers Intel für Sub-Notebooks die eine gewisse Zahl an vorgegebenen Kriterien erfüllen. Da diese Kriterien sich mit der Zeit geändert haben, kann man diese jedoch nicht für alle auf dem Markt erhältlichen Ultrabooks verallgemeinern. Generell handelt es sich bei Ultrabooks um sehr leichte und sehr flache Sub-Notebooks ohne optisches Laufwerk mit langer Akkulaufzeit, die über eine Hardware verfügen, die stark genug für die meisten alltäglichen Belange und das Betrachten von hochauflösenden Videos ist. Außerdem können Ultrabooks sehr schnell aus dem Standby hochgefahren werden. Neuerdings ist zudem ein Touchscreen verpflichtend.

Vor- und Nachteile Ultrabooks

Vorteile
  • Sehr flach und leicht, damit ist höchste Mobilität garantiert
  • Lange Akkulaufzeit
  • Hardware für den Alltag und Multimedia-Belange ausreichend
Nachteile
  • Ohne optisches Laufwerk
  • Vergleichsweise teuer

MacBooks

Bei Geräten mit der Bezeichnung MacBook handelt es sich ausschließlich um Notebooks der Marke Apple. Der größte Unterschied zu den Notebooks anderer Hersteller ist das Betriebssystem. Während bei mobilen PCs die Wahl des Betriebssystems frei ist und diese meistens mit aktuellem Windows-Betriebssystem ausgeliefert werden, kommen MacBooks mit einem von Apple entwickelten Betriebssystem namens Mac OS. Weder die Modifizierung der Hardware noch die der Software ist dabei auf einfache Weise möglich, wodurch sich MacBooks ebenfalls von anderen Notebooks unterscheiden.

MacBooks stehen in verschiedenen Versionen zur Verfügung, wobei bei allen ein hoher Wert auf Style und Ästhetik zu erkennen ist. Für Nutzer mit hohen technischen Ansprüchen bietet Apple Geräte der Bezeichnung MacBook Pro an. Auf der anderen Seite gibt es mit der Serie MacBook Air auch leichtere, günstigere Sub-Notebooks im Aufgebot. Geräte von Apple sind oft deutlich teurer als vergleichbar starke Notebooks anderer Hersteller. Dafür ist der Service, den das Unternehmen bietet, von höchster Qualität.

Vorteile
  • Sehr stylisch und schick
  • Mac OS kommt bei einigen Nutzern besser an als bspw. Windows
  • Sehr guter Service
Nachteile
  • Modifikationen von Hard- und Software kaum möglich
  • Wesentlich teurer als gleichstarke PCs

Laptop kaufen: Welches Notebook ist für mich das Richtige?

Diese Frage kann nur im Hinblick auf die eigenen Ansprüche sinnvoll beantwortet werden. Wer auf Computer-Spiele nicht verzichten möchte und daher eine starke Hardware wünscht, ist mit einem Gaming-Notebook wohl am besten beraten. Wer hingegen lediglich einfache Dinge erledigen möchte und Wert auf eine hohe Mobilität legt, sollte sich im Bereich der Multimedia-Notebooks oder Ultrabooks umsehen.

Die Frage des Betriebssystems spielt dabei nur insofern eine Rolle, als dass man sich hier zwischen Mac OS und anderen Systemen entscheiden muss. Wer Apples Betriebssystem mag, muss auf ein Notebook der Amerikaner zurückgreifen. Die meisten anderen Notebooks kommen mit Windows ausgeliefert, lassen jedoch eine freie Wahl des Betriebssystems zu. Genaue Angaben dazu, welche technischen Spezifikationen für wen das Richtige sind, lassen sich kaum machen. Für geringste Ansprüche sollten selbst die günstigsten verfügbaren Modelle ausreichend genug sein. Allerdings sind auch Unterschiede bei der Robustheit und der Ausstattung zu bedenken.

Glossar

3G

Auch: UMTS. Ein Übertragungsstandard für die mobile Übertragung von Daten. Häufig für mobilen Internetzugriff genutzt. Einige Notebooks verfügen über integrierte UMTS-Modems, über das sie mobil auf das Internet zugreifen können.

Arbeitsspeicher

Der Speicherplatz, der der CPU bei der Bewältigung von Berechnungen zur Verfügung steht. Alle zu berechnenden Inhalte müssen dabei zuerst in den Arbeitsspeicher geladen werden. Auch das Betriebssystem selbst nimmt einen Teil des Arbeitsspeichers ein. Je größer der Arbeitsspeicher, desto größer die mögliche Menge an Daten, die der CPU zur Berechnung zur Verfügung stehen.

CPU

Central Processing Unit. Der Hauptprozessor des Computers, der für die Verarbeitung von Inputs verantwortlich ist. Neuere Modelle verfügen dabei über mehrere CPU-Kerne, die Aufgaben getrennt voneinander übernehmen können. Die Geschwindigkeit eines Prozessors wird in Hertz gemessen. Je größer diese Zahl, desto schneller der Prozessor.

Grafikkarte

Ein spezialisierter Prozessor für das Berechnen von Grafiken, der die CPU (s. ebenda) unterstützt. Die meisten Notebooks kommen mit eingebauten Grafikchips, wobei diese meist nur begrenzt leistungsfähig sind. In Gaming-Notebooks kommen hingegen sehr starke Grafikkarten zum Einsatz. Grafik-Prozessoren verfügen über einen eigenen Grafikspeicher.

Optische Laufwerke

Umfasst Laufwerke für alle optischen Medien (CDs, DVDs, Blu-rays etc.). Nicht alle Notebooks besitzen ein solches Laufwerk. Laufwerke für das Abspielen von Blu-rays sind recht selten.

SSD

Solid State Drive. Eine Alternative zu gewöhnlichen Festplatten (HDDs). Im Vergleich zu diesen deutlich schneller und leichter. Außerdem verbrauchen SSDs im Vergleich zu Festplatten wesentlich weniger Strom. Dafür ist der Speicherplatz bei SSDs um einiges teurer, weswegen diese meistens deutlich kleiner ausfallen als Festplatten.

Notebook Test: Welche Notebook sind die besten oder Testsieger?

  • Platz: 1: Apple MacBook Pro 14" M3 (MTL83D/A)
  • Platz: 2: Apple MacBook Pro 16" M3 (MRW13D/A)
  • Platz: 3: Lenovo ThinkPad L13 Yoga G4 21FJ0005GE
  • Platz: 4: Lenovo ThinkPad X1 Carbon G11 21HM004HGE
  • Platz: 5: Apple MacBook Pro 14" M3 (MRX83D/A)
  • Platz: 6: Lenovo ThinkPad T14 G4 21HD0043GE
  • Platz: 7: Apple MacBook Air 15" 2023 M2 MQKP3D/A
  • Platz: 8: Apple MacBook Pro 14" M3 (MRX43D/A)
  • Platz: 9: Lenovo ThinkPad T16 G2 21HH003AGE
  • Platz: 10: Dell Latitude 7440-7VJJP