Kategorien

Fehler melden

Merkliste

nach oben

Smartwatches

(1-10 von 787)
Sortierung:

Filter

Hersteller

Produkttyp

1
Samsung Gear S3 frontier
Smartwatches: Samsung Gear S3 frontier

ab 349,00

19 Angebote

2
Garmin Vivosmart HR+ schwarz M/L
Smartwatches: Garmin Vivosmart HR+ schwarz M/L

ab 149,00

24 Angebote

3
Samsung Gear S3 classic
Smartwatches: Samsung Gear S3 classic

ab 349,00

20 Angebote

4
Fitbit Charge 2 blausilber S
Smartwatches: Fitbit Charge 2 blausilber S

ab 131,00

15 Angebote

5
Garmin vivofit 3 schwarz XL
Smartwatches: Garmin vivofit 3 schwarz XL

ab 73,42

21 Angebote

6
Fitbit Flex 2 schwarz
Smartwatches: Fitbit Flex 2 schwarz

ab 75,00

16 Angebote

7
TomTom Touch Schwarz S
Smartwatches: TomTom Touch Schwarz S

ab 99,00

15 Angebote

8
Samsung Gear S2
Smartwatches: Samsung Gear S2

ab 243,90

21 Angebote

9
Fitbit Alta L pflaume
Smartwatches: Fitbit Alta L pflaume

ab 119,00

10 Angebote

10
Xiaomi Mi Band 2 schwarz
Smartwatches: Xiaomi Mi Band 2 schwarz

ab 55,90

2 Angebote

Smartwatches Testvergleiche und Testsieger

CT Magazin: 12 Aktivitätstracker im Test

12 Aktivitätstracker im Test

01/2017 - CT Magazin
Wenn Sie sich mehr bewegen wollen, kann ein passender Aktivitätstracker eine gute Wahl sein. Die motivierende Wirkung hat sich in jedem Fall rumgesprochen, der Markt umfasst eine Vielzahl an Modellen und zeigt sich stark umkämpft. Im Test von C`t Magazin mussten sich 12 Tracker beweisen.

CT Magazin: 6 Smartwatches im Test

6 Smartwatches im Test

24/2016 - CT Magazin
So ganz neu ist die Klasse der Smartwatch mittlerweile nicht mehr, so richtig durchsetzen konnten sich die vergangenen Generationen jedoch nicht und waren eher bei Nerds als der Allgemeinheit beliebt. Die neuen Geräte könnten dies ändern, C´t hat es getestet.

Neue Produkte

Smartwatches Informationen

Die Klasse der Smartwatches gehört zu den neuesten technischen Errungenschaften der jüngsten Vergangenheit. Es handelt sich dabei um eine Art Armbanduhr, die jedoch nicht nur die Uhr anzeigen kann, sondern mit einer Vielzahl an Zusatzfunktionen dienen kann. Sie arbeitet dabei häufig mit dem Smartphone zusammen , wobei die Smartwatches häufig mit Android aber auch properitiären Betriebssystemen arbeiten. Die besonders modernen Geräte bieten unabhängig vom Smartphone einen Internetzugang, Wetterdienste oder viele weitere Funktionen. Den möglichen Funktionen ist dabei kaum eine Grenze gesetzt.

Smartwatches Ratgeber

1. Kaufberatung Smartwatches

Smartphones sind für die meisten Menschen ein unverzichtbarer Teil des Alltags geworden und bestimmen unsere Art, mit unseren Freunden und Bekannten Kontakt zu halten, wie kaum eine andere technische Innovation der Neuzeit. Dabei ist es kein Wunder, dass die Technik nicht stehenbleibt und immer neue Geräte erschaffen werden, die unseren Alltag noch weiter vereinfachen sollen.

2. Smartwatches - Praktische Helferlein im Alltag

Eine relativ neue Frucht dieser Entwicklung sind die sogenannten Smartwatches. Hierbei handelt es sich um Gadgets, die äußerlich einer Armbanduhr ähneln und auch um das Handgelenk getragen werden. Tatsächlich sind die Geräte aber deutlich ausgefuchster als eine normale Uhr.

Allgemein können Smartwatches als Erweiterung des eigenen Smartphones angesehen werden. Dazu werden die beiden Geräte kabellos per Bluetooth oder WLAN miteinander gekoppelt. In der Folge kann auf elementare Funktionen des Smartphones auf der Smartwatch zugegriffen werden. Dies betrifft vor allem die Anzeige eingehender Anrufe und Nachrichten, ohne dass dafür extra das Smartphone aus der Tasche gekramt werden müsste. Auch weitergehende Funktionen sind verfügbar, die sich jedoch je nach Hersteller und App-Angebot unterscheiden.

Die Kehrseite ist allerdings, dass eine Smartwatch ohne Kopplung an ein Smartphone kaum einen wirklichen Nutzen erfüllt. Zwar besitzen einige Modelle einen eigenen SIM-Karten-Slot und können selbst zum Telefonieren genutzt werden, doch auch hier ist die Nutzung auf die mit einem gekoppelten Smartphone ausgelegt.

Wie eine normale Uhr kann eine Smartwatch natürlich auch zum einfachen Anzeigen der Zeit genutzt werden. Dank des Digitaldisplays lassen sich dabei verschiedene Anzeige-Styles wählen, die mit wenigen Handgriffen vom Nutzer gewechselt werden können.

Kritiker werfen Smartwatches häufig vor, für ihren Preis schlicht zu wenig zu bieten. Tatsächlich gibt es noch keine wirkliche Nische, die durch die Geräte eingenommen werden, bis auf die Tatsache, dass sie die Smartphone-Nutzung etwas angenehmer gestalten. Ein weiterer Schwachpunkt ist bei den zumeist kurzen Akkulaufzeiten zu finden.

  • Informationen zu eingehenden Anrufen und Nachrichten auf einen Blick
  • Praktische Apps
  • Optisch ansprechend
  • Im Verhältnis zum Preis immer noch begrenzter Nutzen
  • Nur bei Kopplung mit einem Smartphone überhaupt sinnvoll
  • Kurze Akkulaufzeiten

3. Fitness-Tracker - Smartwatches mit Fokus auf sportliche Betätigung

Eine eigene Unterkategorie bei den Smartwatches nehmen Fitness-Tracker ein. Im Grunde unterscheiden sich diese nicht von einer normalen Smartwatch, doch hier liegt der Fokus vor allem auf die Unterstützung des Nutzers bei sportlichen Aktivitäten.

Die Funktionen und Apps sind dementsprechend daran angepasst. Beispielhaft für ein Sonderfeature eines Fitness-Trackers ist ein in das Armband eingebauter Pulsmesser. Außerdem sind meistens Schrittzähler an Bord, die etwa für die Aufzeichnung des Laufpensums genutzt werden. Für akkurate Messungen ist auch die zusätzliche Kopplung mit einem separaten Brustgurt möglich.

Die Geräte kommen mit spezialisierten Programmen, die die Aktivitäten des Nutzers aufzeichnen und auswerten. So ist das Anlegen von Profilen möglich, bei denen man seinen eigenen Fortschritt einsehen oder bestimmte gemessene Werte miteinander vergleichen kann. GPS-fähige Modelle erlauben sogar eine Rückverfolgung von gelaufenen oder gefahrenen Routen auf einer digitalen Karte.

Wie bei den normalen Smartwatches gilt auch hier, dass die Funktionen von Gerät zu Gerät sehr unterschiedlich ausfallen können und größtenteils vom Hersteller und dem eingesetzten Betriebssystem abhängen. Letzteres bestimmt dabei vor allem, welche Apps überhaupt verfügbar sind.

4. Worauf sollte man beim Kauf einer Smartwatch oder eines Fitness-Trackers achten?

1. Kompatibilität

Da der Nutzen einer Smartwatch entscheidend von der Kopplung mit einem Smartphone abhängt, muss sichergestellt sein, dass die beiden Modelle auch miteinander kompatibel sind. Hier gibt es leider noch keinen allgemeingültigen Standard, weshalb man sich vorher genau darüber informieren sollte, mit welchen Smartwatches das eigene Smartphone verbunden werden kann. Unterschiede gibt es auch im Hinblick auf das verwendete Betriebssystem, da hier die Zahl der unterstützten Apps unterschiedlich ausfallen kann.

2. Robustheit und Outdoor-Fähigkeiten

Generell gibt es große Unterschiede, was die Robustheit und die Empfindlichkeit gegenüber äußeren Einflüssen angeht. Manche Modelle sind speziell für die Nutzung im Outdoor-Bereich ausgelegt und dementsprechend wasser- und staubdicht. Was genau man braucht und welche Geräte die geforderten Eigenschaften aufweisen, lässt sich nur durch eine gründliche Vorbereitung vor dem Kauf herausfinden.

3. Akkulaufzeit

Zwar teilen sich die meisten Smartwatches das Problem, hinsichtlich der Akkulaufzeit eher schwach aufgestellt zu sein, doch trotzdem gibt es zwischen den einzelnen Modellen noch bedeutende Unterschiede. Beim Studium von Testberichten sollte diesem Aspekt also besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

4. Äußeres

Da eine Smartwatch am Handgelenk getragen wird, begleitet sie den Nutzer im gesamten Alltag und ist natürlich auch für die Außenwelt gut sichtbar. Hier sollte also einerseits sichergestellt sein, dass das Gerät angenehm sitzt und keine Behinderung darstellt, und andererseits, dass es optisch einen guten Eindruck hinterlässt. Die Geschmäcker gehen in diesem Punkt freilich stark auseinander. Generell gibt es Smartwatches in unterschiedlichen Größen mit verschieden breiten Armbändern.