Kategorien

OLED Fernseher

(1-32 von 76)
Sortierung:

Filter anzeigen

Filter löschen

Hersteller

Bildschirmgröße

Preis

Produkttyp

Testsieger

Bildschirmauflösung

Energieeffizienzklasse

3D-Technologie

Anschlüsse

VESA-Norm

Tuner

Bildwiederholungsrate

weitere Ausstattung

Farbe

  • 1
  • 2
  • 3

OLED Fernseher Informationen

Ein OLED ist eine organische Leuchtdiode, welche aus drei Elementen besteht. Bei den beiden äußeren Schichten handelt es sich um Elektroden, von denen mindestens eine transparent ist. Mittig befinden sich organische Halbleiterschichten. Sobald die beiden Elektroden mit Gleichstrom versorgt werden, führt dies dazu, dass die mittlere Schicht leuchtet, wobei das Licht aus der transparenten Elektrode austritt. Die Helligkeit des austretenden Lichts hängt von dem Material ab, welches für die organischen Schichten verwendet wird.

OLED Fernseher Vorteile

Ein großer Vorteil der OLED Technologie ist, dass keine zusätzliche Lichtquelle benötigt wird und diese Art von Fernsehern daher zumeist wesentlich dünner und leichter sind als gewöhnliche LCD Fernseher und zudem weniger Strom benötigen. Außerdem profitiert man von einer gleichmäßigen Ausleuchtung des Bildschirms.

Der größte Vorteil eines OLED-Bildschirms für den Zuschauer ist der besonders hohe Kontrast. Wird ein Pixel ausgeschaltet, ist dieser nämlich komplett schwarz. LED-Bildschirme hingegen übermitteln auch im Dunkelzustand noch ein wenig Restlicht und können somit den Kontrast betreffend nicht mit einem OLED-Bildschirm mithalten.

Nachteile von Fernsehern mit OLED-Technologie

Doch es gibt auch Nachteile von OLED-Bildschirmen zu benennen. So besitzen diese etwa eine geringere Lebensdauer als LED Fernseher und eine höhere Empfindlichkeit gegenüber äußerer Einflüsse, was insbesondere Stöße betrifft. Allerdings gibt es durchaus Hersteller, die diesem Problem mit besonders robusten, transparenten Schutzschichten entgegenwirken. Ein weiterer Nachteil mit dem man zur Zeit noch leben muss, ist der hohe Kaufpreis von OLED Fernsehern. Aus diesem Grund wird diese Technologie überwiegend bei Smartphones oder Tablets verwendet, bei denen der durch die moderne OLED-Technologie begründete höhere Kaufpreis sich aufgrund der vergleichsweise geringen Displaygröße in annehmbaren Grenzen hält.