Kategorien

Interne Festplatten Test

(1-36 von 1.782)
Sortierung:

Filter anzeigen

Filter löschen

Hersteller

Produkttyp

Speicherkapazität

Formfaktor

Testsieger

Bus

Features

Farbe

Interne Festplatten Informationen

Festplatte richtig einbauen, einrichten und pflegen

Externer Inhalt: Youtube Video

Warum eine interne Festplatte kaufen?

Interne Festplatten sind in jedem PC, in jedem Notebook und zum Teil in weiteren technischen Geräte wie Blu-ray-Player oder Spielekonsole verbaut. Sie dienen in erster Linie der Speicherung von Daten aller Art. Hier können Programme für den Betrieb des Computers abgelegt werden, hier lassen sich Fotos und Videos speichern, aber auch andere Dateien aller Art werden auf einer internen Festplatte gespeichert. Neben der klassischen HDD-Festplatte setzt sich im Bereich der Festplatten immer mehr die potente SSD-Festplatte durch, diese bietet nicht nur ein höheres Tempo bei der Datenübertragung, sondern sie benötigt weniger Strom, arbeitet leise und ist aufgrund des Verzichts auf mechanische Bauteile deutlich robuster als eine herkömmliche Festplatte. Auch bei externen Festplatten ist die SSD eine mittlerweile sehr gerne gesehene Alternative.

Was ist eine interne Festplatte?

Eine interne Festplatte ist ein Speichergerät, das in den Computer eingebaut ist. Es ist wichtig zu wissen, dass auf einer internen Festplatte verschiedene Arten von Daten gespeichert werden können, z. B. Dateien und Ordner sowie Computerprogramme und Spiele. Die Größe einer internen Festplatte sollte sich nach der Anzahl der Dateien richten, die Sie darauf speichern wollen. Eine kleinere Festplatte benötigt weniger Platz zum Speichern Ihrer Dateien, während eine größere Festplatte mehr Platz bietet. Sie sollten auch eine Festplatte wählen, die mit Ihrem PC kompatibel ist. Einige externe Festplatten sind mit bestimmten PCs nicht kompatibel. Daher ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf über die Kompatibilität mit Ihrem PC informieren.

Verschiedene Anschlussformen und Speichergrößen

Eine interne Festplatte muss mit dem Mainboard des Computers verbunden werden. Hierzu bedienen sich Festplatten unterschiedlicher Anschlüsse, wobei gerade der SATA-Anschluss sich als wichtigste Schnittstelle herauskristallisiert hat. SATA-Schnittstellen gibt es in verschiedenen Versionen, SATA I, SATA II und SATA III. Letztere ist die schnellste Alternative bei der Datenübertragung und kommt daher bei neuen Computern oder Notebooks immer häufiger zum Einsatz. Neben den Anschlüssen spielt auch die Speichergröße eine wichtige Rolle bei internen Festplatten. Da sich interne Festplatten nur mit einem gewissen Aufwand austauschen oder gar erweitern lassen, sollten Sie bei internen Festplatten eine möglichst große Kapazität mit mindestens 1 TB wählen.

Welche Festplatte ist die beste für Ihren PC?

Es gibt drei Haupttypen von Festplattenlaufwerken: SSDs, HDDs und kombinierte SSDs. SSDs sind Flash-Laufwerke, die schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten bieten, was sich hervorragend für Spiele oder das Streaming von Videos eignet. HDDs sind traditionelle Festplatte. Sie bieten eine gute Leistung für den allgemeinen Gebrauch und können für größere Dateien wie Fotos, Videos und Musik verwendet werden. HDDs eignen sich am besten für Computer, auf denen hauptsächlich einfache Betriebssysteme verwendet werden und die nicht die höchsten Funktionen benötigen, die SSDs bieten. Kombinierte SSDs sind die beste Option für Computer, die sowohl eine SSD als auch eine herkömmliche Festplatte benötigen. Sie bieten die beste Leistung für alle Ihre Anforderungen und können bis zu 4 TB an Daten speichern.