Kategorien

Mülleimer

(1-32 von 2.976)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Mülleimer Ratgeber

1. Ab in den Müll

Ob nach einem Einkauf oder nach dem Kochen, im Haushalt fällt in den meisten Fällen eine ganze Menge Müll an. Bevor dieser endgültig entsorgt werden kann und von der Müllabfuhr abgeholt wird, muss dieser eine gewisse Zeit zwischengelagert werden. Dies kann selbstverständlich direkt in der passenden Mülltonne erfolgen, deutlich praktischer ist jedoch ein Mülleimer der wenn er voll ist, dann in der Mülltonne entleert wird. Einen kleinen Überblick zum Thema Mülleimer wollen wir im Folgenden geben.

2. Die verschiedenen Arten des Mülleimers

Mülleimer gibt es viele, wobei sie meist ganz speziell für einen passenden Raum gewählt werden können. In der Küche kommen dabei meist Einbaumülleimer zum Einsatz, diese lassen sich unauffällig im Küchenschrank integrieren. Solche Einbaumülleimer gibt es in unterschiedlichen Formen und Abmessungen, wobei es sich hier um einzelne Eimer handeln kann, oftmals sind es jedoch Mülltrenner mit zwei oder gar drei Bereichen wo eine Mülltrennung stattfinden kann. Besteht in der eigenen Küche kein Bedarf nach einem Einbaumodell, dann ist ein freistehender Kücheneimer eine ebenso denkbare Alternative. Dieser lässt sich je nach Bedarf an einen bestimmten Ort transportieren und meist tritt er in Form eines Treteimers auf. Per Fuß lässt sich der Deckel bequem öffnen und schließen.

Ein weiterer Ort an dem es zu Müll kommt ist das Bad, auch für diesen Bereich gibt es passende Mülleimer. Da hier oftmals nur wenig Müll anfällt handelt es sich um eher kleine Vertreter der Gattung Mülleimer. Im Bad kommen in der Regel freistehende Mülleimer zum Einsatz. Hier spielt ein passendes Design zur Einrichtung eine Rolle, aber auch die Art des Deckels. Treteimer sind auch im Bad eine gute Wahl, aber auch Modelle mit Schwingdeckel oder Push-Mülleimer sind denkbar Letztere sind mit einer nach innen gerichteten Klappe versehen, diese verschließt sich nach dem Gebrauch ganz automatisch wieder.

Im Büro oder Kinderzimmer tritt Müll in der Regel meist in Form von Papier und Pappe auf. In diesen Fällen muss es kein Mülleimer mit Deckel sein, sondern hier tut es oftmals auch ein einfacher Papierkorb. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben.

Viele Menschen wünschen sich zudem einen Mülleimer der direkt am Esstisch zum Einsatz kommen kann. Verpackungsmüll der Lebensmittel oder Essensreste können in diesem Fall am besten direkt in einem kleinen Tischabfalleimer entsorgt werden.

3. Die richtige Mülleimergröße

Egal welcher Mülleimer zum Einsatz kommt und in welchem Raum er platziert ist, bei der Kaufentscheidung sollten Sie sich unbedingt Gedanken zum Thema Größe und Kapazität machen. Die Größe entscheidet darüber wie oft der Mülleimer geleert werden muss, wobei natürlich auch entsprechend der Platzverhältnisse im jeweiligen Raum gewählt werden muss.

Bei der Auswahl zur richtigen Größe können Sie Ihre Erfahrungswerte einfließen lassen, Sie wissen sicher ungefähr wie viel Müll bei Ihnen in der Regel anfällt. Im Bad tut es in den meisten Fällen ein kleines Modell mit bis zu 15 Litern Fassungsvermögen, in der Küche darf es je nach Bedarf aber auch etwas mehr Fassungsvermögen sein. Besonders große Mülleimer für die Küche oder zum Beispiel auch die Garage können daher gerne auch ein Volumen von 50 Litern haben. Zwischen dem kleinsten und größten verfügbaren Modell gibt es eine Reihe an weiteren Zwischenlösungen, hier kann ein passender Mülleimer ganz nach Bedarf gewählt werden.

4. Auf das Material kommt es an

Bei der Auswahl zum passenden Mülleimer kann sich auch der Blick auf das Material lohnen. Modelle aus nichtrostendem Stahl oder Kunststoff lassen sich zum Beispiel besonders gut auswaschen da sie wasserfest sind. Wenn ein glänzender Eimer gewünscht ist, dann darf es gerne auch ein Modell mit Anti-Fingerprint-Effekt sein. Kommt der Mülleimer auf dem Balkon oder im Garten zum Einsatz, dann sollte vor allem auf wetterfeste Materialien gesetzt werden.

5. Mülltrennung

Müll gibt es in den unterschiedlichsten Formen, Altpapier, Flaschen, Plastik oder auch Batterien sind hier nur eine kleine Auswahl an unterschiedlichen Müllarten. Deutschland ist dafür bekannt dass der Müll sorgsam getrennt wird. Recycling sorgt dafür, dass die Stoffe wiederverwertet werden können, aus ökologischer Sicht sicher eine sehr gute Eigenschaft.

Im Falle von Hausmüll lässt sich die Trennung sehr gut mit Hilfe von speziellen Mülltrennsystemen praktizieren. Diese Systeme bestehen in den meisten Fällen aus 2 oder 3 einzelnen Mülleimern, die im 2-in-1-Prinzip oder 3-in-1-Prinzip genutzt werden können. Ein Eimer kann somit zum Beispiel für Verbundstoffe, einer für den Restmüll und einer für den Biomüll genutzt werden. Jeder dieser einzelnen Mülleimer-Elemente können ein unterschiedliches Fassungsvermögen besitzen, bei bestimmten Systemen lässt sich eine Erweiterung oder Veränderung im Nachhinein bewirken.

6. Video - Tipps gegen einen stinkenden Mülleimer

Externer Inhalt: Youtube Video