Kategorien

Weingläser

(1-32 von 712)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Ausführung

Durchmesser

Farbe

Material

Menge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Weingläser Ratgeber

1. Weingläser

Ob rot oder weiß, aber süß oder spritzig, ein guter Wein benötigt ein gutes Weinglas. Selbst der beste Wein kann mit einem unpassenden Glas seinen vollen Geschmack nicht ordentlich entfalten. Daher sollten Sie nicht nur bei der Auswahl des Weines richtig wählen, sondern auch die Wahl des richtigen Glases darauf abpassen. Wichtige Fragen rund um das Thema Weingläser sollen im Folgenden beantwortet werden.

2. Die gefragten Qualitäten von Weingläsern?

Am Ende muss die Wahl des Weinglases ganz genau auf den gewünschten Wein abgestimmt sein. Erst so kann er seine kompletten Aromen und Geschmacksnuancen voll entfalten. Ein gutes Weinglas sollte daher einige bestimmte Eigenschaften besitzen.

  • Das Bouquet: Der Geruch eines Weines ist ein Kriterium bei der Beurteilung der Qualität. Schon alleine der Geruch kann darüber entscheiden, ob wir einen Wein mögen oder halt nicht. Daher sollte das Glas dessen Intensität besonders gut in die Nase holen und somit über die Qualität informieren.
  • Die Farbe: Ein weiteres Qualitätsmerkmal eines Weines ist dessen Farbe. Ein gutes Glas muss daher einen optimalen Einblick bieten und die Farbe des Weines erkennen lassen.
  • Der Geschmack: Das wichtigste Qualitätsmerkmal von Weinen ist der Geschmack. Für den optimalen Genuss ist die Form des Glases entscheiden, ebenso wie dessen Materialien.
  • Der Nachhall: Weine können einen harmonischen und angenehmen Nachhall haben, durch das Glas kann dieser Nachhall besonders lange anhalten.

3. Welches ist das richtige Glas zum Wein?

Spiegelau Authentis

Weingläser gibt es in den unterschiedlichsten Formen, für jede Weinsorte gibt es auch ein passendes Glas. Neben speziellen Gläsern die für ganz bestimmte Rebsorten zugeschnitten sind, gibt es eine Auswahl an klassischen Weingläsern die als Grundausstattung für Weinliebhaber in jede Küche gehören. Die wichtigsten Weingläser wollen wir nachfolgend kurz vorstellen. Das klassische Rotweinglas besitzt eine leicht bauchige Form und einen langgezogenen Kelch. Es besitzt eine größere Öffnung als ein Weißweinglas, ist aber dennoch recht kompakt und taugt damit auch für leichte und fruchtbetonte Weine.

Das Rotweinglas

Rotwein gehört sicherlich zu den am meisten getrunkenen Weinen, er passt hervorragend zu deftigen Essen und lässt sich als Genussmittel auch einfach so zu schönen Anlässen trinken. Das Rotweinglas ist generell als bauchig zu beschreiben, der große Kelch in Kombination mit einer großen Öffnung sorgt für eine große Oberfläche des Weins, die Belüftung ist besser und das Aroma kann sich so optimal entfalten. Je komplexer und voller ein solches Aroma ist, desto größer darf auch das Glas und sein Durchmesser ausfallen.

Als besondere Art des Rotweinglases ist das Bordeauxglas zu nennen. Dieses ist besonders große und bauchig und kommt daher vor allem charaktervollen Weinen sehr entgegen. Das große Glas bietet viel Platz zum Schwenken und die Luftzufuhr wird dadurch erhöht. Für den Bordeaux ist ein solches Glas ebenso gut geeignet wie zum Beispiel für Merlot, Shiraz, Rioja, Barolo oder ähnlich tanninreiche Weine.

Eine weitere kraftvolle Weinart sind die Burgunderweine, auch diese ausdrucksstarken Weine benötigen viel Luft. Daher sind spezielle Gläser für Burgunder durch einen großzügigen und ballonförmigen Kelch gekennzeichnet. In Kombination mit einem stabilen Stiel lassen sich Weine wie Burgunder, Pinot Noir oder Barbera besonders gut schwenken und das vollmundige und fruchtige Aroma kann sich bestens entfalten. Auch für kräftige Weißweine sind diese Gläser geeignet.

Das Weißweinglas

Im Vergleich zu einem Rotwein bedarf ein Weißwein einer geringeren Belüftung, Gläser können daher kleiner und weniger bauchig gestaltet sein. Dafür spielt die Temperatur bei einem Weißwein jedoch eine übergeordnete Rolle, durch Halten am Stiel werden die gut temperierten Weißweine in ihrer Temperatur nur minimal beeinflusst. Weißweingläser sind generell kleiner, ein zarter Duft kann sich hier bestens entfalten und Aromen verflüchtigen sich nicht so schnell.

Ein besonders beliebter Weißwein ist der Riesling, hier handelt es sich um einen mildfruchtigen und gereiften Weißwein. Für diesen sind spezielle Riesling-Gläser optimal, diese besitzen einen schmalen Kelch und einen leicht ausgestellten Mundrand. Über diesen wird der zarte Duft komprimiert und gelangt so einfacher in die Nase. Der Mundrand ermöglicht eine besser Wahrnehmung von Säure und Fruchtaroma auf der Zunge.

Sekt- und Champagnergläser

Neben Rot- und Weißweingläsern sind auch Sekt- und Champagnergläser unter vielen Umständen die richtige Wahl. Zur Qualitätsbeurteilung der Schaumweine ist die Stabilität des Schaumes und die Größe der Perlen wichtig, feinperliger Schaum zum Beispiel spricht für besonders gute Qualität. Solche Gläser haben einen nur schmalen Kelch in Form von Tulpen oder Flöten, hinzu kommt ein schlanker Stiel.

Was gibt es beim Kauf von Weingläsern zu beachten?

Gerade für Einsteiger in die Welt der Weine ist die große Auswahl an Weingläsern am Anfang etwas zu viel des Guten. Die folgenden Fragen und Antworten sollen die Kaufentscheidung etwas erleichtern.

4. Ist das Weinglas-Material entscheidend?

Bei der Herstellung von Weingläsern sind in der Vergangenheit sehr viele Stoffe zum Einsatz gekommen. Angefangen bei Ton oder Keramik, wurden Weingefäße später auch aus Kupfer Silber oder Gold gefertigt. Heute dient fast ausschließlich Glas zur Herstellung von Weingefäßen. Die Herstellung wird in den meisten Fällen von Maschinen übernommen, solche Gläser sind preiswert und schnell hergestellt. Im Vergleich zu einem handgefertigten Glas ist die Naht entlang des Stiels bei einem maschinell hergestellten Glas deutlich sichtbar. Bei mundgeblasenen Gläsern ist eine solche Naht nicht zu erkennen, diese Gläser sind aufwendiger in der Herstellung und hochwertiger, dafür aber auch kostenintensiver in der Anschaffung. Auch eine Kombination aus mundgeblasenem Kelch und maschinell hergestellten Stiel sind erhältlich.

Neben der Methode der Herstellung spielen zudem die Glasarten eine wichtige Rolle bei der Herstellung und der Beurteilung von Glas. Neben herkömmlichen Glas kommen in der Weinglasproduktion vor allem Kristallglas und Bleikristallglas zum Einsatz.

  • Kristallglas: Besonders klare und glänzende Struktur, wohlklingend und dennoch robust. Eignen sich für die Reinigung in der Spülmaschine, für längere Haltbarkeit ist eine Reinigung per Hand dennoch sinnvoller.
  • Bleikristallglas: Besonders klar und bruchfest, bieten einen besonderen Glanz. Blei wird durch molekulare Struktur nicht an Wein abgegeben.

Generell empfiehlt sich bei guten Weingläsern die Reinigung per Hand, auch wenn diese für die Spülmaschine zugelassen sind. Damit solche Gläser ihren Glanz und die Brillanz möglichst lange erhalten, sollten sie nach der Handreinigung trocken gewischt werden und anschließend poliert werden. Wasserflecken auf dem Glas können zu einer dauerhaften Trübung des Glases führen.

5. Was kosten guten Weingläser?

Weingläser gibt es in den unterschiedlichen Preisklassen. Beim Preis spielt die Materialwahl und die Herstellung eine Rolle. Hochwertige und per Hand geblasene Gläser sind natürlich teurer als Gläser die maschinell produziert werden. Als ganz einfacher und verständlicher Leitsatz kann man hier folgenden Ratschlag geben:

Für ein gutes Weinglas sollten Sie am besten genauso viel Geld ausgeben, wie Sie bereit sind es für eine gute Flasche Wein zu bezahlen.

6. Welche Gläser sollte man haben?

Dies hängt davon ab wie gerne Sie Wein trinken und welche Vorlieben Sie hier besitzen. Für den Anfang reicht ein Set von klassischen Rotweingläsern und ein Satz Sektgläser. Die Rotweingläser können ohne große Einbußen hinsichtlich des Geschmacks auch für Weißwein genutzt werden. Soll die Ausstattung erweitert werden, empfehlen sich als nächstes Weißweingläser und ein Rotweinglas mit großem Bauch. Wenn Sie gerne ganz spezielle Tropfen trinken, dann kann auch ganz nach Bedarf des Weines zugeschnittenes Glas eine gute Anschaffung sein.

7. Die richtige Lagerung

Gläser generell sollten per Hand gewaschen werden und dann mit einem sauberen Tuch poliert werden. Erst dann sollten Sie ihre Gläser in den Schrank oder auf die Anrichte stellen. Hier sollte der direkte Kontakt mit anderen Gläsern oder auch mit Metall vermieden werden, dies könnte ansonsten zu Kratzern führen.

8. Video - Das richtige Weinglas

Externer Inhalt: Youtube Video