Kategorien

Akkuschrauber für Heimwerker Test

(1-36 von 447)
Sortierung:

Filter anzeigen

Filter löschen

Hersteller

Produkttyp

Eigenschaften

Akkuspannung

Testsieger

Anzahl Akkus

Liefer-Zubehör

Akkutechnologie

Werkzeugaufnahme

Getriebe

Farbe

Zielgruppe

Preis

Akkuschrauber für Heimwerker Informationen

  • 1. Kriterien beim Akkuschrauber-Kauf
  • 2. Systemwerkzeuge wählen

Akkuschrauber gehören heute zur Grundausstattung eines jeden Heimwerkers. Mit der stetigen Weiterentwicklung der Lithium-Ionen-Technologie hat dieser Gerätetyp längst viele Kritikpunkte beseitigt, die älteren Akku-Generationen vorgeworfen wurden. Sie sind zum Beispiel leicht und sehr einfach zu bedienen! Außerdem halten ihre Batterien laut Herstellerangaben sehr lange; in der Praxis heißt es, dass sie unter idealen Bedingungen bis zu 10-15 Jahre halten können.

Kriterien beim Akkuschrauber-Kauf

  • Voltzahl des Akkus
  • Wieviel Drehmoment hat das Gerät?
  • Wie leistungsstark ist der Akku?
  • Anzahl der Gänge
  • Sind Akkus im Lieferumfang?

Bevor der Heimwerker ein größeres Projekt in Angriff nimmt, stellt er sich vor allem zwei Fragen: Reicht die Leistung seines Akkuschraubers aus, um große Schrauben ausreichend zu versenken? Und wie lange hält sein Akkuschrauber durch, bevor er wieder an die Ladestation muss? Das Trio aus Motor, Getriebe und Akku als Energiespeicher arbeitet zusammen, um genügend Kraft zu liefern. Dazu gibt es neben Akkus mit Kapazitäten bis zu 1,3 Amperestunden und 10,8-Ampere-Motoren auch andere Akkutypen mit 1,3-2 Amperestunden und 10-18 Volt-Motoren.

Systemwerkzeuge wählen

Die führenden Marken bieten ihre Akkugeräte als System an: Die Basis bilden 18-Volt-Akkus mit unterschiedlichen Kapazitäten und das passende Ladegerät. Sparen Sie mit diesem System an Ihrem Werkzeugsortiment! Sie können jeden Akku im Gerät verwenden, so dass Sie sich keine Sorgen um Kompatibilität oder zu wenig Leistung für bestimmte Geräte machen müssen.