Kategorien

Outdoor Thermobekleidung Test 2022

Die besten Outdoor Thermobekleidung im Vergleich.

Wenn die Temperaturen sinken und der Schnee fällt, wird die Suche nach isolierenden Jacken, Fleeces, Hosen und Thermohosen zu einem hektischen Wettlauf mit der Zeit. Jeder weiß, dass man das Wetter nicht ewig ignorieren kann - früher oder später muss man ihm die Stirn bieten.

Egal, ob Sie leidenschaftlicher Skifahrer oder Snowboarder sind oder einfach nur an kalten Wintertagen einen Spaziergang im Wald machen, die richtige Kleidung ist unerlässlich...weiterlesen

FAKTEN: Outdoor Thermobekleidung Bewertungen

901

Produkte

15

Testberichte

86 / 100

∅-Note

 

2.464

Meinungen

4,5

∅-Bewertung

 
(1-36 von 901)
Sortierung:

Filter anzeigen

Filter löschen

Hersteller

Produkttyp

Für wen

Farbe

Sportarten

Testsieger

Wetterschutz

Eigenschaften

Nachhaltigkeit

Ratgeber Outdoor Thermobekleidung

Outdoor-Thermokleidung

Wenn die Temperaturen sinken und der Schnee fällt, wird die Suche nach isolierenden Jacken, Fleeces, Hosen und Thermohosen zu einem hektischen Wettlauf mit der Zeit. Jeder weiß, dass man das Wetter nicht ewig ignorieren kann - früher oder später muss man ihm die Stirn bieten. Egal, ob Sie leidenschaftlicher Skifahrer oder Snowboarder sind oder einfach nur an kalten Wintertagen einen Spaziergang im Wald machen, die richtige Kleidung ist unerlässlich.

Thermokleidung für den Außenbereich isoliert primär vor kalten Temperaturen und schützt sekundär vor Feuchtigkeit. Sie hält den Körper warm und verhindert das Schwitzen beim Sport, indem sie die Feuchtigkeit von der Haut ableitet. Thermokleidung ist nicht nur für diejenigen wichtig, die leicht frieren, sondern auch für Menschen, die im Freien arbeiten oder viel Zeit an Orten mit niedrigen Temperaturen verbringen.

Warum Thermokleidung?

Der Mensch hat einen eingebauten Thermoregulationsreflex, d. h. unser Körper versucht auf natürliche Weise, eine konstante Innentemperatur von 98,6 Grad zu halten. Der Körper hat zwei Möglichkeiten, diese Temperatur konstant zu halten. Zunächst erzeugt er Wärme durch die Verbrennung von Kalorien und gibt diese Wärme dann an die Hautoberfläche ab. Die Luft um uns herum hat ebenfalls eine bestimmte Temperatur, und wenn warme Luft mit der Haut in Berührung kommt, gibt sie ihre Wärme an den Körper ab (deshalb fühlt man sich an einem windigen Tag kühler). Die Wärmeübertragung vom Körper an die Umgebungsluft erfolgt über drei Kleidungsschichten - die erste Schicht ist die äußere Schicht, die zweite Schicht ist die mittlere Schicht und die dritte Schicht ist die Unterwäsche.

Die erste Schicht ist die wichtigste Bekleidungsschicht, wenn es darum geht, uns warm zu halten. Sie muss aus einem Material bestehen, das warme Luft an der Haut einschließen kann. Wenn die erste Schicht aus einem thermischen Material besteht, bleibt die Luft neben der Haut warm, auch wenn die Umgebungsluft kalt ist. Die zweite Schicht ist die mittlere Schicht, d. h. ein isolierendes Material (z. B. Fleece), das die warme Luft zwischen der Haut und der äußeren Schicht einschließt. Die dritte Schicht ist die Unterwäsche, die aus wasser- und winddichtem Material besteht.

Wie wählt man die beste Thermokleidung aus?

Das erste und wichtigste Kriterium bei der Auswahl von Thermokleidung ist der Stoff, aus dem sie hergestellt ist. Stoffe wie Wolle, Polyester und Fleece sind die am häufigsten verwendeten Materialien für Thermokleidung, da sie die Luft sehr gut an die Haut binden und die Körperwärme speichern. Stoffe wie Baumwolle, die wasserdurchlässig sind, eignen sich nicht für Thermokleidung. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Dicke des Materials. Verschiedene Stoffe sind für unterschiedliche Temperaturen geeignet. Wolle ist zum Beispiel ein sehr effektiver Isolator für Temperaturen bis zu -29 Grad Celsius. Polyester hingegen eignet sich gut für Temperaturen bis zu -18 Grad Celsius. Es gibt Kleidungsstücke aus mehreren Stoffen, die die Eigenschaften verschiedener Stoffe vereinen und in der Regel für sehr niedrige Temperaturen geeignet sind. Die beste Thermokleidung ist so konzipiert, dass sie sehr atmungsaktiv ist und keine Feuchtigkeit auf der Haut speichert. Gute Thermokleidung ist sehr teuer, aber es gibt auch einige billigere Marken, die ausgezeichnete Qualität zu einem geringeren Preis bieten. Im Allgemeinen ist billige Thermokleidung nicht so gut wie teure Marken und hält Sie nicht warm, wenn es draußen kalt ist. Wenn Sie billige Thermokleidung kaufen, sollten Sie darauf achten, dass sie nicht zu dünn ist.

Worauf sollte man beim Kauf von Thermokleidung achten?

  • Das Material: Thermokleidung sollte aus einem Thermostoff hergestellt sein. Wenn ein Kleidungsstück nicht thermisch ist, können Sie eine Thermoschicht darunter anbringen oder ein dickeres Kleidungsstück kaufen.
  • Gewicht: Die Dicke des Materials wird oft durch das Gewicht des Kleidungsstücks angegeben. So ist beispielsweise ein dicker Fleecepullover in der Regel schwerer als ein dünner Pullover.
  • Passform: Thermokleidung ist in der Regel recht sperrig und warm. Eine eng anliegende Passform wärmt die Haut mehr als ein zu großes Kleidungsstück.
  • Stil: Thermokleidung hat dieselben Funktionen wie jede andere Art von Kleidung, ist aber dicker. Daher sollten Sie Modelle wählen, die auch über einer dicken Schicht Thermokleidung gut aussehen.

Welche Outdoor Thermobekleidung sind die besten?