Kategorien

Sat-LNB

(1-32 von 368)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Anzahl Ausgänge

Teilnehmer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Sat-LNB Ratgeber

1. Was ist ein LNB und wozu wird er benötigt?

Wer Fernsehsignale aus dem All empfangen will, der benötigt neben der Satellitenschüssel und dem Receiver für den SAT-Empfang vor allem auch einen passenden LNB. Der Low Noise Block wie es im englischen heißt ist dafür zuständig, die durch die Schüssel empfangenen Frequenzen für den Receiver zu übersetzen. Er wandelt diese in die notwendigen tiefen Frequenzen um, nur diese kann der Receiver verarbeiten.

Der Sat-LNB sitzt an der Satellitenschüssel und wird mit Hilfe eines Koaxialkabels mit dem Receiver im Innern des Heimkinos verbunden. Sollen an eine SAT-Anlage mehrere Fernseher angeschlossen werden, so muss der LNB mehrere Buchseneingänge besitzen um die Signale auf verschiedene Empfänger verteilen zu können.

2. Welche Arten von LNBs gibt es?

LNBs lassen sich vor allem hinsichtlich der Anzahl der Ausgänge unterscheiden:

  • Single-LNB: Bietet nur einen Anschluss zur Verbindung von Receiver und Antennenkabel.
  • Twin-LNB: Hier stehen zwei Ausgänge für das Koaxialkabel zur Verfügung. So lassen sich zwei Empfänger, zwei TVs bzw. Receiver mit entsprechenden Signalen versorgen.
  • Quad-/Quattro-LNB: Sollen mehr als vier Geräte mit Signalen versorgt werden, ist diese LNB-Art die richtige. Der Quad LNB besitzt einen integrierten Multischalter welcher zur Verteilung notwendig ist. Quattro-LNBs besitzen diesen Multischalter von Haus aus nicht, hier ist darauf zu achten, dass dieser separat dazu erworben wird.
  • Octo-LNB: Die eher selten zum Einsatz kommenden Octo-LNBs besitzen acht Ausgänge und können so bis zu acht Receiver versorgen.

3. Welche Eigenschaften eines SAT-LNB sind wichtig?

  • Ausgänge: LNBs gibt es in verschiedenen Ausführungen, wobei die Anzahl der Ausgänge ein entscheidender Aspekt beim Kauf darstellt. Je nachdem wieviele Empfänger angeschlossen werden sollen, muss es entsprechende viele Ausgänge am LNB geben.
  • Rauschmaß: Das Rauschmaß oder die Rauschstärke ist eines der wichtigsten Kriterien eines LNBs. Je nachdem wie hoch diese ist, lässt sich ablesen wie gut die Qualität von Bild und Ton ist. Ein kleineres Rauschmaß verspricht die bessere Qualität. In der Regel liegt dieses zwischen 0,1 und 0,9 dB, wer HD-Qualität wünscht sollte auf Modelle zwischen 0,1 und 0,3 dB zurückgreifen.
  • Verarbeitung: LNBs sind jederzeit den Bedingungen im Freien ausgesetzt, Wind und Wetter spielen hier eine große Rolle. Je besser der LNB verarbeitet ist und je hochwertiger die Materialien, desto länger wird er seinen Dienst zuverlässig verrichten können. Hier empfiehlt es sich auf LNBs mit Wetterschutz zu achten.

4. Was ist ein Monoblock-LNB?

Für den Fernsehempfang senden eine ganze Reihe an Satelliten ihre Signale aus dem Weltall. Damit der LNB nicht nur das Signal eines Satelliten empfangen kann, sollte ein Monoblock-LNB gewählt werden. Dieser ist in der Lage, die Signale von mehreren Satelliten zu empfangen. Gerade wenn neben den heimischen TV-Programmen zum Beispiel auch das Programm aus einem anderen Land empfangen werden soll, ist ein Monoblock-LNB die richtige Wahl.