Kategorien

Dampfgarer

(1-32 von 199)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Features

Testsieger

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Dampfgarer Ratgeber

1. Dampfgarer

Gesunde Ernährung wird für viele Menschen immer wichtiger, immer häufiger wird bei der Zubereitung von Gemüse, Fleisch und anderen Lebensmitteln weitestgehend auf Fett verzichtet. Eine ganz besondere Alternative zum Kochen stellt hier das Dampfgaren dar. Mit dem richtigen Dampfgarer gelingen die verschiedensten Speisen äußerst schmackhaft und vor allem gesund. Wichtige Fragen rund um das Thema Dampfgaren sollen nachfolgend beantwortet werden.

2. Die Funktionsweise des Dampfgarers

Das Prinzip des Dampfgarens ist nicht neu, ganz im Gegenteil, schon vor einigen Jahrhunderten haben sich die Chinesen dieser Methode der Speisenzubereitung bedient. In Bambuskörben haben die Asiaten Lebensmittel dem Wasserdampf ausgesetzt und damit gegart. Mittlerweile hat sich diese schonenden Lebensmittelzubereitung in der gesamten Welt verbreitet, wobei sich die Technik dabei weiterentwickelt. Neben der Möglichkeit im normalen Topf mit Dampfgareinsatz, gibt es spezielle Druckdampfgartöpfe und elektronische Dampfgarer.

Dampfgarer besitzen einen Tank für Wasser. Mit Hilfe einer heizplatte oder einer Heizspirale wird dieses Wasser erhitzt bis zum Siedepunkt. Dabei verdampft das Wasser und der Dampf steigt nach oben, kann sich somit um das im Dampfgarer befindliche Gargut legen. Damit kein übermäßiger Druck entsteht wird ein Teil des Dampfes über den Deckel abgeleitet, ein weiterer Teil kondensiert am Deckel und tropft zurück in den Wassertank. Der ständige Dampf innerhalb des Geräts wird dabei genutzt, um Gemüse, Fleisch oder Fisch zu garen.

3. Was kann in einem Dampfgarer zubereitet werden?

Die Einsatzmöglichkeiten eines Dampfgarers sind äußerst vielseitig. Generell sollten Lebensmittel für eine optimale Zubereitung in einem Dampfgarer locker verteilt werden, nur so kann der Dampf sich komplett darum verteilen. Durch das Stapeln der Garbehälter können die Unterschiede verschiedener Lebensmittel hinsichtlich der Garzeiten ausgeglichen werden. Die Zutaten die länger brauchen finden so im untersten Garbehälter mit dem meisten Dampf Platz, kurz garende und kleine Lebensmittel werden idealerweise in den oberen Behältern gegart.

In einem Dampfgarer lassen sich im Prinzip aller Arten von Obst und Gemüse schonend zubereiten. Aber auch für Fleisch und Fisch stellt der Dampfgarer eine gute Alternative dar, hier jedoch ist nicht jede Fleisch- bzw. Fischart ideal für die Zubereitung unter Wasserdampf. Gerade Produkte mit einem hohen Anteil an Fett sind in der Pfanne besser aufgehoben. Mageres Fleisch wiederum lässt sich in einem Dampfgarer sehr gut zubereiten, Hähnchenfleisch oder Pute sind damit sehr gut geeignet. Darüber hinaus können auch weitere Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Suppen oder Saucen in einem Dampfgarer zubereitet werden.

4. Die Vorteile des Dampfgarens

Generell kann man beim Dampfgarer von einer sehr schonenden Zubereitung von Speisen sprechen. Das Garen mit Wasserdampf sorgt dafür dass Inhaltsstoffe nicht ausgeschwemmt werden, Vitamine, Mineralstoffe und Aromen bleiben somit erhalten. Die wichtigsten Vorteile des Dampfgarens sind nachfolgend aufgeführt.

  • Erhalt von Vitaminen, Mineralstoffen und Aromen, Lebensmittel behalten ihren Eigengeschmack
  • keine Verwässerung von Obst und Gemüse
  • Fisch und Fleisch bleiben saftig und trocknen nicht aus
  • zum Garen ist kein zusätzliches Fett notwendig
  • nur wenig Salz und Gewürze notwendig
  • Farbe des Gemüses bleibt erhalten
  • kein Anbrennen oder Überkochen
  • einfache Reinigung nach dem Kochen
  • Aufwärmen und Auftauen von Lebensmitteln möglich

5. Kochen mit dem Dampfgarer

Externer Inhalt: Youtube Video