Kategorien

Naturhaardecke Test

(1-36 von 70)
Sortierung:

Filter anzeigen

Filter löschen

Hersteller

Produkttyp

Abmessung

Testsieger

  • 1
  • 2

Naturhaardecke Informationen

Video: Daunendecken haben eine Alternative: Naturhaardecken von Schaf, Kamel und Co.

Externer Inhalt: Youtube Video

Natürliche Stoffe sind in vielen Bereichen des Lebens gerne genutzte Materialien für alle möglichen Dinge. Am besten jedoch handelt es sich hierbei um nachwachsende Materialien, sodass man den ökologischen Aspekt nicht aus den Augen verliert. Auch im Bereich der Bettdecken kann man eine Unterscheidung in natürliche Füllungen und künstliche Füllungen vornehmen. Wo die Faserbettdecke ausschließlich aus künstlichen Faser hergestellt wird, bedienen sich Daunendecken den natürlichen Material der Daunen und Federn von Gans & Co. Eine weitere natürliche Wahl für die Füllung einer Bettdecke ist Naturhaar.

Viele Vorzüge des Naturhaars

Naturhaar ist ein natürlicher Stoff der von Tieren stammt und daher immer wieder nachwächst. Im Falle der Naturhaardecken stammen die Haare meist von der Kaschmierziege oder auch von Kamelen. Haare von Kamelen sind dabei etwas günstiger als die der Kaschmierziege, sind jedoch auch weniger fein und kuschelig. Generell haben Naturhaarbettdecken den Vorteil, dass sie in der Lage sind Schwankungen bei der Temperatur gekonnt auszugleichen. Naturhaar ist zudem schwerer als Kunstfaser und Daunen, sorgt so in seiner Gesamtheit für ein sehr angenehmes Schlafklima.