Kategorien

Decken & Plaids

(1-32 von 648)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Decken & Plaids Ratgeber

1. Decken für jeden Zweck

S.OLiver Wellsoft

Natürlich denkt man beim Begriff Decke zuallererst an die klassische Bettdecke. Diese ist ist in jedem Bett zu finden und schützt uns vor Kälte und bietet uns die besten Voraussetzungen für schöne Träume. Mindestens genauso häufig ist mit einer Decke aber auch die Wohndecke in ihren vielen verschiedenen Facetten gemeint. Wohndecken sorgen auf der Couch für optische Akzente, bieten uns aber immer wieder auch den Komfort einfach beim fernsehen unter die kuschelige Hülle zu schlüpfen oder einen gemütlichen Mittagsschlaf zu machen. Gerade im Winter ist eine Decke eine gute Möglichkeit vor dem grauen Alltag und der Kälte zu flüchten.

Decken und Plaids sind schon seit jeher sehr beliebte Wohnaccessoires der Menschheit. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen, verschiedene Stoffe und Muster sorgen für vielfältigste Einsatzmöglichkeiten.

2. Welche Decke kommt in Frage?

Wie bereits eingangs erwähnt, gibt es Decken in unterschiedlichster Form. Je nach Modell bieten sich bestimmte Decken für verschiedene Einsatzzwecke an. Die wichtigsten Produkttypen im Bereich der Decken und Plaids sollen nachfolgend kurz vorgestellt werden.

  • Decke mit Ärmeln: Diese Art der Decke bietet sich gerade an kalten Tagen als schöne Alternative an. Wie bei einem Pulli oder einer Jacke bietet sie Ärmel und kann so auch beim kurzen Verlassen der Couch über den Schultern bleiben ohne unterwegs verloren gegangen zu sein.
  • Patchworkdecke: Hier werden die Reste verschiedener Materialien zu einer neuen Komposition verwendet. Dadurch besitzen solche Decken einen ganz eigenen Charme und oftmals sehr auffällige Designs.
  • Picknickdecke: Solche Decke sind für den Einsatz im Freien ausgelegt, oftmals besitzen sie eine wasserabweisende oder undurchlässige Unterseite. Zum bequemen Transport lassen sie sich meist einrollen und sind mit einem Tragegriff versehen.
  • Sesselschoner: Wie der Name bereits sagt, lässt sich mit einer solchen Decke das Material des Sessels langfristig erhalten. Auf die Form von klassischen Sesseln angepasst werden solche Decken gerne auch als Dekoelement genutzt.
  • Sofaläufer: Ähnlich wie beim Sesselschoner lässt sich mit einer solchen Decke ebenso das Material der Couch schonen und optisch werden spezielle Akzente gesetzt.
  • Tagesdecke: Solche Decken sind besonders groß und werden in der Regel auf das gemachte Bett gelegt. So bekommt dieses am Tag ein elegantes Aussehen und die Bettwäsche wird darunter versteckt.
  • Wohndecken: Die häufigste Form der Decke ist meist besonders kuschelig und anschmiegsam. Sie gibt es in den unterschiedlichsten Farben, Formen und Größen.

3. Plaids stricken mit Patchwork-Technik

Externer Inhalt: Youtube Video