Kategorien

Medikamente Bindehautentzündung Test

(1-36 von 107)
Sortierung:

Filter anzeigen

Filter löschen

Hersteller

Produkttyp

Anwendungsgebiet

Darreichungsform

Testsieger

Eigenschaften

Menge

Bindehautentzündung Medikamente Informationen

  • 1. Was ist eine Bindehautentzündung?
  • 2. Welche Ursachen kann eine Bindehautentzündung haben?
  • 3. Wie lässt sich eine Bindehautentzündung behandeln?
  • 4. Prävention von Bindehautentzündungen

Was ist eine Bindehautentzündung?

Bindehautentzündung, auch bekannt als rosa Auge, ist eine Entzündung der Bindehaut. Sie kann durch einen Virus, Bakterien oder Allergien verursacht werden. Sie wissen, dass Sie eine Bindehautentzündung haben, wenn Sie tränende Augen, erhöhte Lichtempfindlichkeit und Schmerzen in den Augenhöhlen haben. Zur Behandlung werden in der Regel künstliche Tränen in die Augen geträufelt; es gibt jedoch auch viele natürliche Heilmittel, die genauso gut wirken. Hier erfahren Sie, was Sie über Bindehautentzündung wissen müssen und wie Sie sie behandeln können.

Welche Ursachen kann eine Bindehautentzündung haben?

Die häufigste Ursache einer Bindehautentzündung ist eine Infektion mit Bakterien oder Viren. Sie wird in der Regel durch einen Virus verursacht, z. B. eine Erkältung oder Grippe. Andere Ursachen sind allergische Reaktionen auf etwas in der Umwelt, wie Pollen oder Tierhaare.

Wie lässt sich eine Bindehautentzündung behandeln?

Es gibt viele Behandlungsmöglichkeiten für Bindehautentzündungen. Die häufigste ist ein örtliches Antibiotikum, gefolgt von künstlichen Tränen. Weitere Behandlungsmethoden sind heiße Kompressen und ein Luftbefeuchter im Zimmer. Künstliche Tränen sind in jeder Apotheke rezeptfrei erhältlich und werden verwendet, um das Auge zu befeuchten und Schmerzen und Juckreiz zu lindern.

Nach der Diagnose einer Bindehautentzündung ist es wichtig, dass Sie die Anweisungen Ihres Arztes zur Anwendung von künstlichen Tränen sowie zur Einnahme von Antibiotika oder anderen Behandlungen befolgen.

Prävention von Bindehautentzündungen

Es gibt viele Möglichkeiten, um einer Bindehautentzündung vorzubeugen. Eine Möglichkeit besteht darin, sich häufig die Hände zu waschen, vor allem nachdem man die Augen oder das Gesicht berührt hat. Saubere Hände helfen, Bakterien und Viren von Ihren Augen und Ihrer Nase fernzuhalten. Es ist auch wichtig, im Büro eine Augenspülstation zu tragen und sicherzustellen, dass es sich nicht nur um eine Schale mit Wasser im Waschbecken handelt. Das Wasser kann Bakterien enthalten, die schädlich sein können, wenn sie ins Auge gelangen.