Kategorien

Akku-Zahnbürsten Test 2023

Die besten Akku-Zahnbürsten im Vergleich.

Eine elektrische Zahnbürste mit Akku ist äußerst praktisch und reinigt die Zähne sehr gut. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine elektrische Zahnbürste mit Akku, da die Reinigung so effektiver ist.

Es gibt verschiedene Modelle und somit wird auch eine gute Auswahl an elektronischen Zahnbürsten geboten. Informationen rund um elektronische Zahnbürsten mit und ohne Akku erhalten Sie hier. zum Ratgeber

FAKTEN: Akku-Zahnbürsten Bewertungen

450

Produkte

65

Testberichte

80 / 100

∅-Note

 

20.216

Meinungen

4,4

∅-Bewertung

 
(1-36 von 450)
Sortierung:

Filter anzeigen

Filter löschen

Hersteller

Produkttyp

Features

Bürstenkopfbewegungen

Farbe

Testsieger

Reinigungsprogramme

Eigenschaften

Serie

Ratgeber Akku-Zahnbürsten

Wie lange hält der Akku bei einer elektronischen Zahnbürste?

Der Akku einer elektronischen Zahnbürste hält in der Regel bis zu 14 Tage, erst dann muss dieser über die Steckdose aufgeladen werden.

Bei der Berechnung wird davon ausgegangen, dass die elektronische Zahnbürste zweimal am Tag genutzt wird. Natürlich spielt auch die Putzdauer eine Rolle, diese beeinflusst die Haltbarkeit vom Akku auf jeden Fall.

Die Aufladung vom Akku erfolgt in der Regel innerhalb von rund 24 Stunden. Nach dem Aufladen wird die Stromzufuhr nicht mehr benötigt, erst wieder, wenn der Akku leer ist.

Wie macht sich der Akkuladestand bemerkbar?

Bei den meisten elektronischen Zahnbürsten mit Akku ist es so, dass eine kleine LED-Lampe anfängt zu blinken, sobald der Akku leer geht. Wenn die Akkuanzeige anfängt zu blinken, sollten Sie die Ladestation von der Zahnbürste mit der Steckdose verbinden.

Sobald der Akku vollständig aufgeladen ist, erlischt die Lampe und Sie können die elektrische Zahnbürste wieder ganz normal nutzen.

Top 3: Akku-Zahnbürsten

1 Oral-B Vitality 100 CrossAction weiß

Oral-B Vitality 100 CrossAction weiß

  • hochwertige, robuste Bauweise
  • sehr einfache Handhabung
  • gutes Bürstendesign
2 Oral-B iO Series 9N Black Onyx

Oral-B iO Series 9N Black Onyx

  • innovativer Magnetantrieb
  • sehr sanfte Vibrationen
  • Farbdisplay
  • erkennt bereits geputzte Stellen
3 Silk'n SonicSmile

Silk'n SonicSmile

  • gute Reinigungsleistung
  • 5 Putzprogramme
  • Laden per Powerbank möglich
  • lange Akkulaufzeit

Welche elektrischen Zahnbürsten mit Akku Vergleiche bietet Testbericht.de?

Wie wird eine elektrische Zahnbürste mit Akku gereinigt?

Über die Zeit entstehen Kalkflecken am Handstück der elektrischen Zahnbürste, diese bekommen Sie ganz einfach weg. Nehmen Sie hierfür ein Glas warmes Wasser und geben dort ein paar Tropfen Essig hinein. Diese Lösung geben Sie auf ein weiches Tuch und damit reinigen Sie das Handstück Ihrer elektrischen Zahnbürste. So können Sie auch Flecken von der Ladestation entfernen.

Den Bürstenkopf sollten Sie, laut Empfehlung von Zahnärzten, spätestens nach drei Monaten auswechseln. So können Sie sicher sein, dass die Reinigung Ihrer Zähne hygienisch erfolgt und es auch nicht durch Abnutzung der Bürste zu Schäden am Zahnfleisch kommt.

Wie wählt man die richtige elektrische Zahnbürste aus?

Beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste sollten Sie einige Dinge beachten, z. B. die Art des Bürstenkopfes, die Putzmodi, die Akkulaufzeit und den Preis.

Der erste Punkt, den Sie beachten sollten, ist die Art des Bürstenkopfes. Wenn Sie eine elektrische Zahnbürste kaufen, haben Sie normalerweise die Wahl zwischen einem rotierenden Bürstenkopf und einer Schallzahnbürste.

Rotierende Zahnbürstenköpfe rotieren hin und her, um Plaque zu entfernen, während Schallzahnbürstenköpfe mit hoher Geschwindigkeit vibrieren, um Plaque zu entfernen. Mit rotierenden Bürstenköpfen lässt sich Plaque eher von der Außenfläche der Zähne entfernen. Mit Schallzahnbürstenköpfen lässt sich Plaque besser von den inneren Teilen der Zähne entfernen.

Warum sollten Sie eine elektrische Zahnbürste kaufen?

Die Verwendung einer elektrischen Zahnbürste hat viele Vorteile, unter anderem die Verringerung von Plaque und Zahnfleischerkrankungen. Eine Studie ergab, dass elektrische Zahnbürsten Plaque wesentlich wirksamer entfernen als Handzahnbürsten. Dies könnte darauf zurückzuführen sein, dass die meisten Menschen ihre Zähne nicht gründlich genug putzen, um die empfohlenen zwei Drittel des Zahnbelags zu entfernen.

Elektrische Zahnbürsten mit Akku sind so konzipiert, dass sie die Plaqueentfernung maximieren. Sie bewegen sich mit einer höheren Geschwindigkeit als Handzahnbürsten, was bedeutet, dass sie Plaque in kürzerer Zeit entfernen können. Die Oszillations- oder Schalltechnologie, die in den meisten elektrischen Zahnbürsten zu finden ist, kann auch dazu beitragen, Bereiche zu erreichen, die manuell nur schwer zu putzen sind. Dazu gehören die Bereiche um den Zahnfleischrand und zwischen den Zähnen.

Wie funktionieren elektrische Zahnbürsten?

Elektrische Zahnbürsten mit Akku verwenden entweder Schallvibrationen oder eine oszillierende Bewegung, um Plaque und Essensreste von den Zähnen zu entfernen. Schallzahnbürsten verwenden Hochfrequenzvibrationen, um eine massierende Wirkung zu erzeugen, die den Zahnbelag lockert. Oszillierende Zahnbürsten verwenden eine seitliche Bewegung, die sich bei der Entfernung von Plaque als ebenso wirksam erwiesen hat wie Schallzahnbürsten.

Viele elektrische Zahnbürsten haben zwar einen integrierten Timer, aber es kann hilfreich sein, einen separaten Timer zu verwenden, um sicherzustellen, dass Sie die empfohlenen zwei Minuten putzen. Mit einem Timer können Sie auch überwachen, wie lange Sie die einzelnen Bereiche Ihres Mundes putzen. So können Sie verhindern, dass sich am Zahnfleischrand Plaque ansammelt, der zu Zahnfleischerkrankungen und Karies führen kann.

Welche Akku-Zahnbürsten sind die besten?