Kategorien

Drucker

Nadeldrucker

Epson LQ-350

ab 197,80€

Epson LQ-350

Epson LX-350

ab 170,79€

Epson LX-350
Bildtrommeln

Brother DR-2300

ab 15,80€

Brother DR-2300

Brother DR-3400

ab 22,00€

Brother DR-3400
Druckerspeicher

Brother RAM 32MB (ZME32MBDIMM)

ab 4,57€

Brother RAM 32MB (ZME32MBDIMM)
Farbbänder

Dymo 18489

ab 8,12€

Dymo 18489

Brother TZE241CIV

ab 8,71€

Brother TZE241CIV

Drucker Ratgeber

1. Multifunktionsdrucker

Die Multifunktionsdrucker, die auch 3-in-1 Drucker oder 4-in-1-Drucker genannt werden sind wohl die am häufigsten Modelle die man speziell im privaten Bereich antrifft. Dabei nutzen die Kunden eher günstige Modelle, die drucken, scannen sowie kopieren können und somit für den Hausgebrauch vollkommen ausreichend sind. Dabei sind die Geräte größtenteils mit WLAN oder der NFC Technik ausgestattet und sind somit in der Lage sich schnell und einfach mit externen Geräten auch kabellos zu verbinden.

Die Hersteller übernehmen auch Features aus der Smartphone Technologie und versehen die Modelle zur einfachen Bedienung mit einem Touchscreen. Wer es komfortabler mag und beim Druck auf hochwertige Fotoabzüge großen Wert legt, sollte sich bei den Fotodruckern umsehen, die hierfür konzipiert wurden und mit Abstand die besten Ergebnisse bei den Fotoabzügen liefern.

Wer viel druckt und dabei auch Wert auf eine hohe Druckgeschwindigkeit legt, sollte zu den hochwertigeren Laserdruckern greifen, da hier die Geräte teils deutlich leiser und flotter arbeiten.

2. Laser- oder Tintenstrahldrucker?

Externer Inhalt: Youtube Video

3. 3D Drucker

Zwar ist die Gattung der 3D Drucker noch recht neu, die Technik aber ist bereits sehr ausgereift. Mit geringem Aufwand kann der Nutzer selbst 3D Modelle produzieren, wobei die Möglichkeiten grenzenlos sind. Die Modelle sind aber noch recht hochpreisig, sodass ordentliche Geräte kaum im günstigen Preissegment erhältlich sind und somit das Unterfangen sehr kostspielig werden kann.Dabei sollte man auch darauf achten, wie teuer das sogenannte Filament ist, das zur Produktion der 3D Modelle erforderlich ist. Die Anschaffung eines privaten 3D-Druckers macht nur dann tatsächlich Sinn, wenn man regelmäßige 3D-Abbildungen drucken möchte, für die Spielerei zwischendurch sind solche Geräte in der Regel zu kostenintensiv.