Kategorien

40 Kameras im Test bei Audio Video Foto Bild

Audio Video Foto Bild

02/2017 - Audio Video Foto Bild

Die meisten Kamerahersteller haben ein breites Spektrum an Kameras unterschiedlicher Art, die Modellvielfalt macht es den Kunden gar nicht leicht sich für eine neue Kamera zu entscheiden. Aus diesem Grund hat sich Audio Video Foto Bild aktuelle Kameras genauer angesehen und verrät welche Kamera für welche Zwecke am geeignetsten scheint.

"Im Fotoladen reiht sich Karton an Karton - aber welche Kamera soll man nehmen? Die große Kaufberatung zeigt, was drinsteckt."

Canon EOS 1300D Body

2,37 - gut

»Canon schickt mit der EOS 1300D eine gute DSLR ins Rennen, welche vor allem mit ihrer guten Bildqualität das Interesse von Kunden erreichen soll. Die Kamera ist in der Lage Bilder mit vielen Details und geringem Rauschen aufzunehmen. Bei sehr hohen ISO-Werten werden Bilder hingegen etwas matschig. Sie nimmt sehr ausdauernd Serienbilder auf, ist dabei jedoch etwas langsam. Der schnelle Autofokus und die einfache Bedienung sprechen für den Einsatz als Schnappschuss-Kamera. Leider wird auf ein Info-Display verzichtet, hier steht lediglich ein Moduswahlrad zur Verfügung.«

  • gute Bildqualität
  • WLAN und NFC
  • schneller Autofokus
  • langsame Serienbilder

349,00

1 Angebot

Canon EOS 5D Mark IV Body

1,93 - gut

»Die Canon EOS 5D Mark IV ist eine grandiose Profi-Kamera und schafft es, unter allen (Licht-)Bedingungen exzellente Aufnahmen zu liefern, unabhängig davon, ob es sich um Fotos oder Videos handelt. Dazu ist die Kamera überragend ausgestattet. An Bord sind unter anderem WLAN und GPS. Abgerundet wird das Ganze durch die sehr hohe Geschwindigkeit. Der Autofokus arbeitet extrem flott und präzise. Außerdem können sehr lange Serien geschossen werden. Wer sich nicht am hohen Gewicht stört, kann hier eigentlich über nichts meckern.«

  • die beste Bildqualität
  • sehr hohes Tempo
  • sehr schwer & teuer

ab 2.219,19

7 Angebote

Canon EOS 6D

2,03 - gut

»Die Canon EOS 6D ist zwar nicht mehr die Jüngste und stellt damit nicht mehr die Spitze der technologischen Entwicklung dar, doch dieser Umstand wirkt sich ungemein positiv auf das Preis-Leistungs-Verhältnis aus. An sich ist die Kamera immer noch höchst empfehlenswert. Der Vollformatsensor sorgt für eine sehr hohe Bildqualität auf Profi-Niveau, selbst wenn die Lichtverhältnisse schlecht sind. Dazu ist das Ganze erfreulich leicht ? zumindest ohne Objektiv. Größte Schwäche ist die recht niedrige Geschwindigkeit, sowohl beim Autofokus als auch bei Serienaufnahmen.«

  • relativ kompakt und leicht
  • Fotoqualität auf Profi-Niveau
  • sehr wenige AF-Sensoren
  • langsame Serienbilder

ab 889,00

5 Angebote

Canon EOS 750D

ohne Note

»Canon hat bei der EOS 750D eine tolle Mischung aus sehr gute Bildqualität, einfache Bedienung und hohem Tempo geschaffen. Die Kamera reagiert sehr schnell und lässt sich per Touchscreen einfach und komfortabel bedienen. Bei Serienbildern könnte die EOS 750D zum Teil etwas schneller unterwegs sein, dafür ist jedoch die Dauer hervorragend. Sie ist in der Lage 100 oder gar mehr Bilder am Stück aufzunehmen. Die Ausstattung bewegt sich auf einem prima Niveau, bis auf GPS ist hier alles an Bord. Der etwas kleine Sucher hingegen hat Ausbaupotential.«

  • leicht (Gehäuse 555 Gramm)
  • schneller Autofokus
  • WLAN und NFC
  • wenige AF-Sensoren
  • langsame Serienbilder

ab 444,00

5 Angebote

Canon EOS 80D Body

2,13 - gut

»Anspruchsvolle Fotografen erhalten mit der Canon EOS 80D ein ausgezeichnetes Arbeitsgerät. Aufnahmen bestechen durch ihren großen Detailreichtum, gerade bei Tageslicht ist die Qualität exzellent. Erst bei hohen ISO-Werten kommt etwas Rasuchen dazu. Videofilmer sollten wissen, dass die Kamera lediglich in Full HD aufnehmen kann, der schnelle Autofokus ist dabei aber eine echte Hilfe. Weitere Punkte gibt es für den gelungenen Sucher, das hervorragende Display und die generell üppige Ausstattung mit Features wie WLAN und GPS.«

  • Fotoqualität: bei Tageslicht absolut top - 2,04
  • Wenig Licht: bei hoher ISO etwas verrauscht - 2,72
  • Video: nur Full HD, flotter Autofokus - 1,66
  • Ausstattung: mit WLAN, GPS per Zubehör - 1,99

ab 775,19

9 Angebote

Canon EOS M10 schwarz + EF-M 15-45mm IS STM

2,53 - befriedigend

»Die EOS M10 ist für eine Systemkamera mit APS-C-Sensor erstaunlich kompakt und leicht. Der große Sensor ermöglicht die Aufnahme von Bildern in hoher Qualität. Lob gibt es außerdem für die gelungene Bedienung. Um das Ganze im kompakten Gehäuse unterzukriegen, hat Canon allerdings Teile der Ausstattung opfern müssen. Vor allem das Fehlen eines Suchers wirkt sich negativ auf die Einsatzmöglichkeiten aus. Dazu muss man sich mit dem recht langsamen Autofokus herumschlagen, der das Modell etwa für die Sportfotografie unattraktiv macht. Immerhin gibt es WLAN an Bord.«

  • kompakt und leicht
  • einfache Bedienung
  • kein Sucher
  • langsamer Autofokus

399,00

1 Angebot

Canon EOS M5 Body

2,21 - gut

»Die Canon EOS M5 ist eine gute Kamera und das neue Flaggschiff aus der Serie des Herstellers. Im Vergleich mit der M10 ist sie etwas größer geworden, was sich auch in einem höheren Gewicht niederschlägt. Auf der anderen Seite bietet sie ihrem Nutzer aber mehr Möglichkeiten Einstellungen vornehmen zu können. Wie auch in DSLRs steckt auch hier ein APS-C-Sensor im Gehäuse, mit 24 Megapixeln sorgt dieser für Fotos mit sehr scharfer Darstellung. Die Vorteile gegenüber der nur wenig größeren EOS 750D liegt in schnelleren Serienbildern und Videos mit 60 statt 30 Bildern pro Sekunde.«

  • noch kompakt
  • elektronischer Sucher
  • schweres Gehäuse

ab 579,99

3 Angebote

Fujifilm X-A3 rosa + XC 16-50mm OIS II

ohne Note

»Die X-A3 ist das Einsteiger-Modell aus dem Hause Fujifilm. Die Systemkamera besitzt einen 24 Megapixel Sensor, auf die X-Trans-Technik von Fujifilm wird jedoch verzichtet, eine etwas geringere Feinauflösung ist das Ergebnis. Im Vergleich mit den teureren Modellen muss der Besitzer der X-A3 zudem auf einen Sucher verzichten, zumal sich auch die manuelle Bedienung weniger eingängig zeigt. Hier kommt nur ein einziges Modus-Wahlrad zum Einsatz, deshalb ist die Bedienung der Kamera im automatischen Modus aber umso einfacher.«

  • einfache Automatik-Bedienung
  • um 180° klappbares Display
  • viele Porträt-Funktionen
  • kein Sucher

Fujifilm X-T10

2,43 - gut

»Geht es um die Fotoqualität, kann es kaum eine andere Kamera in dieser Preisklasse mit der Fujifilm X-T10 aufnehmen. Wer das Maximum aus dem Gerät herausholen möchte, sollte sich das größere Zoom-Objektiv anschaffen, da dieses eine deutlich höhere Lichtstärke aufweist als die günstigere Variante. Lob gibt es auch für den großen und hellen Sucher. Allerdings agiert die Kamera bei Serienaufnahmen nicht sonderlich schnell, was die Einsatzmöglichkeiten etwas einschränkt. Alles in allem bleibt dennoch ein guter Eindruck.«

  • hohe Fotoqualität
  • großer und heller Sucher
  • bei Serienbildern nicht sehr schnell

Fujifilm X-T2

ohne Note

»Die Fujifilm X-T2 ist zwar fast so groß wie eine DSLR, was die Vorteile ihrer Geräteklasse hinsichtlich der Mobilität natürlich komplett relativiert, doch dafür kann sich das Modell auch technisch stark von der direkten Konkurrenz absetzen. Der neue Sensor mit 24 Megapixeln Auflösung besticht durch eine überragende Detailauflösung, die in diesem Segment praktisch unerreicht ist. Selbst bei schlechtem Licht bzw. hoher Lichtempfindlichkeit ist die Qualität enorm hoch. Der Autofokus arbeitet dabei mit mehr Messfeldern als der der alten T1. Zudem profitiert man vom großen und hellen Sucher. Ein weiterer Vorzug gegenüber den kleineren Fuji-Modellen ist das wetterfeste Gehäuse.«

  • beste Fotoqualität
  • großer und heller Sucher
  • gegen Spritzwasser geschützt
  • fast so groß wie eine DSLR

ab 949,00

5 Angebote

Nikon 1 AW1

2,24 - gut

»Ein Preis von 780 Euro ist sicher kein Schnäppchen, dennoch ist die 1 AW1 von Nikon eine interessante Kamera. Die robust gebaute Kamera ist gerade für Hobbytaucher eine gute Wahl, bis zu 15 Meter ist die Kamera gegen Wasser geschützt. Alleine aufgrund dieser Tatsache ist der Aufpreis gegenüber einer herkömmlichen Systemkamera durchaus lohnenswert. Im Vergleich mit einem Smartphone oder eine klassischen Kompaktkamera zeichnet sich die 1 AW1 zudem durch eine deutlich bessere Bildqualität aus.«

  • wasserdicht und stoßfest
  • gute Bildqualität
  • kein Sucher
  • kein WLAN

Nikon 1 J5

2,41 - gut

»Die Nikon 1 J5 ist ähnlich kompakt gebaut wie eine klassischen Kompaktkamera, wobei es sich hier jedoch um eine praktische Systemkamera handelt. Die 1 J5 ist sehr einfach zu bedienen und auch die hohe Reaktionsgeschwindigkeit ist bemerkenswert. Darüber hinaus nimmt die Kamera deutlich bessere Bilder als eine Kompaktkamera auf, bei guten Lichtverhältnissen ist sie sogar ähnlich stark wie eine DSLR mit größerem Sensor. Der kleinere Sensor macht sich hier aber dennoch bemerkbar, in schummerigen Licht ist Bildrauschen ein größeres Problem.«

  • sehr klein und leicht
  • sehr schnelle Serienbilder
  • kein Sucher

Nikon D3400 Body schwarz

2,34 - gut

»Die Einsteiger-Modelle aus Nikons D3000-Serie konnten bislang immer überzeugen, auch die Nikon D3400 macht einen guten Eindruck im Test. Das Modell zeichnet sich durch eine gute Überarbeitung und seine aufgeräumte Bauweise aus. WLAN gibt es hier nicht, dafür werden Fotos jedoch bequem per Bluetooth an das Smartphone übertragen, dies spart Energie und ist sehr stabil. Auch die Qualität der Fotos und Videos in Full HD bewegte sich auf einem guten Niveau.«

  • gute Bildqualität
  • Bluetooth
  • etwas langsam
  • keine 4K-Videos

ab 399,00

4 Angebote

Nikon D500 Body

1,86 - gut

»Auf der Suche nach einer guten Alternative zu den sehr teuren Modellen der Profi-Riege, stellt sich die D500 als eine prima Alternative vor. Sie zeigt sich als eine gute Wahl bei schnellen Serienbildern, wobei sie ebenso ausdauernd ist. Der Autofokus ist schnell und genau unterwegs, auch wenn das Motiv in Bewegung ist und die Lichtverhältnisse nicht optimal sind. Die Bildqualität muss sich im Vergleich zur D810 nicht verstecken, zumal die D500 in der Lage ist Videos in 4K aufzunehmen.«

  • Vollformat-Sensor
  • deutlich mehr AF-Messfelder
  • noch schwerer und größer

ab 1.579,00

8 Angebote

Nikon D5600 Body schwarz

2,25 - gut

»Bei der D5600 von Nikon handelt es sich um eine klassische Kamera aus der Mittelklasse. Sie macht im Test sehr vieles richtig, alles dann aber doch nicht. So ist es schade, dass auf die Videoaufnahme in 4K verzichtet wurde. Auf der anderen Seite ist die Kamera angenehm groß und leicht, zumal auch die einfache Bedienung für diese Wahl spricht. Zudem ist die Bildqualität als gut zu bewerten, im Vergleich mit der D3400 ist der Autofokus nun flotter unterwegs. Auch lassen sich Aufnahmen per Bluetooth bequem auf das Smartphone übertragen.«

  • relativ klein und leicht
  • hohe Bildqualität
  • lange Akkulaufzeit
  • keine 4K-Videos

ab 427,75

8 Angebote

Nikon D7200

2,05 - gut

»Die D7200 arbeitet mit einem kleinen APS-C Sensor, in dieser Klasse gehört sich zu den besten Spiegelreflex-Kameras auf dem Markt. Darüber hinaus besitzt sie eine gute Ausstattung, WLAN und andere Extras sorgen für hohen Komfort im Alltag. Im Vergleich mit den Vorgängern hat sie vor allem aber beim Autofokus und der Bildqualität deutlich zugelegt, der Autofokus ist extrem schnell und genau, wobei der neue Sensor selbst bei wenig Licht eine sehr gute Bildqualität erreicht.«

  • Beste Bildqualität bei APS-C
  • mehr AF-Messfelder
  • für ein APS-C-Modell recht groß

ab 747,75

6 Angebote

Nikon D810

1,96 - gut

»Fotografen werden mit der D810 in vielen Fällen sehr zufrieden sein. Die Nikon DSLR ist in der Lage Fotos in sehr hoher Qualität aufzunehmen, diese liefert sie sehr reicht an Details und mit hoher Bildschärfe. Dabei macht die D810 im Test eine gute Figur als Allrounderin. Schnappschüsse sind dank eines flotten Serienbildtempos ohne Probleme möglich, wobei auch der Autofokus schnell und genau unterwegs ist. Zur Aufnahme von Videos ist sie hingegen nicht erste Wahl, hier stellt sie die Schärfe nicht gut nach.«

  • Beste Bildqualität
  • lange Akkulaufzeit
  • weniger AF-Messfelder
  • Serienbilder nur mäßig schnell

ab 2.149,00

5 Angebote

Olympus OM-D E-M1 Mark II Body

ohne Note

»Die Olympus OM-D E-M1 Mark II ist das Flaggschiff der OM-D-Serie und kann diesen Status technisch auch sehr gut untermauern. Die Ausstattung ist sehr umfangreich und umfasst neben Features wie WLAN und einem klappbaren Touchscreen auch die Möglichkeit zur Aufnahme von Videos in 4K-Auflösung mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde. Die Bildqualität ist trotz der eher moderaten Auflösung von 20 Megapixeln sehr ordentlich. Beeindruckend ist aber vor allem der extrem schnelle wie präzise Autofokus, der selbst bei Einsatz eines Tele-Objektivs und bei Serienaufnahmen mit 18 Bildern pro Sekunde noch zuverlässig arbeitet. Größtes Manko ist wiederum das recht klobig geratene Gehäuse.«

  • WLAN & klappbarer Touchscreen
  • 4K-Video
  • wetterfest
  • großes Gehäuse

ab 1.559,99

8 Angebote

Olympus OM-D E-M10 Mark II

2,44 - gut

»Äußerlich präsentiert sich die E-M10 Mark II in einem klassischen Retro-Schick, innerlich bietet sie dem Nutzer modernste Technik. Sie unterscheidet sich vom Vorgänger in einigen Details, die Bedienelemente sind anders angeordnet und auch ein neuer und auch größerer Sucher ist mit an Bord. Der Fünf-Achsen-Stabilisator ist geblieben, diesen kannte man bereits von den größeren Olympus Modellen. An der Fotoauflösung hat man ebenso wenig etwas verändert, diese ist bei 16 Megapixeln geblieben. Die Kamera nimmt Videos zudem in Full HD auf.«

  • größeres Gehäuse
  • WLAN & klappbarer Touchscreen
  • elektronischer Sucher
  • nicht wetterfest

ab 389,99

5 Angebote

Olympus OM-D E-M5 Mark II Body silber

ohne Note

»Auch bei der OM-D E-M5 Mark II hat Olympus äußerlich auf das Retro-Design gesetzt. Die Kamera liefert im Test eine sehr gute Bildqualität, Fotos gelingen hier sehr detailreich und mit knackiger Schärfe. Bei Aufnahmen unter schwierigen Lichtbedingungen bei hohen ISO-Werten tritt hier vermehrt Bildrauschen auf, der Bildstabilisator macht diese jedoch nur selten notwendig. Die Kamera punktet zudem mit einem präzisen und schnellen Autofokus, im Telebereich ist dieser jedoch etwas langsamer. Auch das wetterfeste Gehäuse weiß als Stärke zu gefallen.«

  • WLAN & klappbarer Touchscreen
  • elektronischer Sucher
  • wetterfest
  • recht großes Gehäuse

ab 849,00

9 Angebote

Olympus PEN E-PL8 Body schwarz

ohne Note

»Im Vergleich mit dem Vorgängermodell E-PL7 hat man das Design der PEN E-PL8 etwas verändert, das Gehäuse und der Handgriff wurden angepasst. Der Monitor lässt sich aber weiterhin um 180 Grad klappen und damit optimal für die Aufnahme von Selfies nutzen. Mit 16 Megapixeln werden Fotos aufgenommen, Videos liefert die Kamera in Full HD. Einen Sucher oder einen Blitz besitzt die Kamera nicht, dafür steht ein Zubehörschuh zur Verfügung. Sowohl Sucher als auch Blitz verursachen aber zusätzliche Kosten die bedacht werden müssen.«

  • leicht und kompakt
  • klappbares Display
  • WLAN
  • kein Sucher

389,99

1 Angebot

Olympus PEN-F Body silber

2,28 - gut

»Olympus erschafft sich mit der PEN-F eigenmächtig Konkurrenz für die nur wenig teureren OM-D-Modelle. Qualitativ kann sich die PEN-F dabei sehr gut mit diesen messen, der Unterschied zu den günstigeren PEN-E-Reihe ist deutlich größer. So ist hier etwa ein elektronischer Sucher an Bord. Auch der klappbare Touchscreen und WLAN überzeugen. Zudem wurde das Ganze in ein nett anzuschauendes und gut handhabbares Retro-Gehäuse verpackt. In einem Aspekt muss sich die PEN-F aber den OM-Ds geschlagen geben: Das Gehäuse ist nicht wetterfest.«

  • größeres, griffigeres Gehäuse
  • klappbarer Touchscreen
  • WLAN
  • elektronischer Sucher
  • nicht wetterfest

ab 1.029,00

7 Angebote

Olympus Pen E-PL7

ohne Note

»Olympus hat bei der Pen E-PL7 vor allem an Fans von Selfies gedacht. Die Kamera kommt mit einem klappbaren Monitor daher, dieser lässt sich schnell um 180 Grad nach vorne klappen und die Kamera schaltet automatisch in den Selfie-Modus mit Weitwinkel-Einstellung. Mit 16 Megapixeln und Full HD Videos nicht sie in guter Qualität auf. Da es sich um eine vergleichsweise kleine Kamera handelt, wurde für einen Sucher kein separater Platz gefunden. Dieser kann in Form des VF-4 jedoch für 250 Euro dazu erworben und per Zubehörschuh genutzt werden.«

  • leicht und kompakt
  • klappbares Display
  • WLAN
  • kein Sucher

Panasonic Lumix DMC-G6

2,51 - befriedigend

»Wenn Sie auf der Suche nach einer vergleichsweise preiswerten Systemkamera sind, dann stellt die Lumix G6 mit aktuell rund 430 Euro eine interessante Wahl dar. Zwar ist sie nicht mehr die Allerneuste auf dem Markt, die Qualität kann dennoch durchaus überzeugen. Sie ist bei Tageslicht in der Lage eine gute Qualität bei Fotos mit überzeugender Schärfe zu erzeugen, zumal für diesen Preis auch der Sucher gut ist, trotz etwas grober Auflösung. Auf eine Videoaufnahme in 4K wird dabei jedoch noch verzichtet, auf einen Touchscreen zur einfachen Bedienung nicht.«

  • elektronischer Sucher
  • keine 4K-Videos
  • großes Gehäuse

Panasonic Lumix DMC-G70

2,15 - gut

»Panasonic hat mit der G70 eine vergleichsweise große und schwere Kamera im Angebot, im Vergleich mit den GM-Modellen ist sie damit aber auch griffiger. Ebenso griffig sind die hier verbauten Wahlräder, diese ermöglichen eine einfache Bedienung der Kamera. Auf der Habenseite steht zudem ein großer und heller Sucher, ebenso wie das flotte Serienbildtempo. Damit gelingen der Kamera tolle Schnappschüsse, gerade wenn im 4K-Fotomodus 30 Bilder pro Sekunde mit 8 Megapixeln aufgenommen werden.«

  • großer und heller Sucher
  • 4K-Videoauflösung
  • langsame Schärfennachführung

ab 398,00

3 Angebote

Panasonic Lumix DMC-G81 Body schwarz

2,06 - gut

»Wo die Vorgängering G70 baulich noch sehr eckig geraten ist, ist die Lumix DMC-G81 etwas runder, hat zudem einen größeren Griff zu bieten. Eine weitere Neuheit ist hinsichtlich des Suchers zu finden, dieser bringt eine Stromsparfunktion mit sich. Wenn sich das Auge vom Sucher entfernt erkennt dieser dies automatisch, er schaltet sich ab und das Display bleibt aus, der Laufzeit des Akkus tut dies gut. Auf der Habenseite stehen hier zudem eine überzeugende Bildqualität, schnelle Serienbildaufnahmen und auch der flotte Autofokus.«

  • schneller Autofokus
  • wetterfest
  • schwer

ab 599,00

3 Angebote

Panasonic Lumix DMC-GH4

1,93 - gut

»Panasonic hat mit der Lumix GH4 ein echtes Top-Modell im Angebot, die DSLR zum Preis von 1300 Euro kann in nahezu allen Bereichen mit hoher Qualität glänzen. Die Laufzeit des Akkus gehört aber nicht zu den absoluten Stärken. Auf der anderen Seite legt sie ein sehr gutes Tempo an den Tag, satte zwölf Fotos in der Sekunde bei Serienbilder sind ein Argument. Mit bis zu 200 Megabit pro Sekunde ist sie auch beim Filmen in 4K eine sehr gute Alternative, Videos gelingen so sehr reich an Details.«

  • großer und heller Sucher
  • wetterfest
  • schnelle Serienbilder
  • mäßige Akkuausdauer

1.580,00

1 Angebot

Panasonic Lumix DMC-GM5

2,30 - gut

»Einer solch kleinen Kamera hätte man eine solch große Performance wohl kaum zugetraut. Dank der kompakten Bauweise ist die Lumix GM5 eine Kamera die in der Tasche nicht stört und so immer dabei sein kann. Der Winzling legt zudem ein ordentliches Tempo bei Serienbildern an den Tag. Für sportliche Fotografien wiederum ist sie nicht die erste Wahl, dafür ist sie zu langsam. Kritik erntet die Kamera weiterhin bei einem nur wenig ausdauernden Akku, bei ähnlicher Bildqualität hat die günstigere G6 nahezu dreimal so lange durchgehalten.«

Panasonic Lumix DMC-GX8 Body silber

2,11 - gut

»Für schwaches Licht und Dunkelheit ist die Panasonic Lumix DMC-GX8 nicht die beste Wahl, ebenso wie auch viele andere Modelle der Lumix-Reihe ist das Ergebnis ein recht ausgeprägtes Rauschen. Ansonsten ist die Kamera jedoch in der Lage eine gute Bildqualität zu präsentieren, wobei sie mit 4K-Aufnahme gerade auch bei Videos einen prima Job macht. Insgesamt bietet die Kamera eine tolle Kombination aus Bildqualität, robuster Bauweise und einer guten Ausstattung. Sie punktet dabei mit großem Sucher und schnellen Autofokus, bei Serien ist die Kamera jedoch nicht erste Wahl.«

  • großer und heller Sucher
  • relativ leicht und wetterfest
  • mäßiges AF-Tempo bei Serien

Panasonic Lumix DMC-GX80 Body

2,19 - gut

»Die Lumix GX80 ist zum Preis von rund 675 Euro erhältlich und erinnert optisch an eine klassische Kompaktkamera. Trotz der sehr kompakten Bauweise ist sie in der Lage eine gute Fotoqualität zu liefern, vor allem aber begeistert sie mit eine sehr guten Videoqualität und sehr scharfen Bewegtbildern. Weiterhin bietet die Panasonic GX80 eine prima Ausstattung mit hellem Sucher, den Videofreunden wird hier jedoch eine Buchse für das Mikrofon fehlen. Der Autofokus ist von zwei Seiten zu bewerten. Wo er bei Serien und bewegten Motiven etwas schwächelt, zeigt er sich bei einzelnen Fotos schnell und treffsicher.«

  • heller Sucher
  • leicht und sehr kompakt
  • 4K-Videoauflösung
  • Autofokus nicht immer treffsicher

ab 359,00

3 Angebote

Pentax K-1 Body

1,99 - gut

»Wenn man bedenkt, dass man es hier mit einer Vollformat-DSLR zu tun hat, ist das Gehäuse der Pentax K-1 erstaunlich kompakt. Die Rückseite wird fast komplett vom Monitor eingenommen, der über eine ausgeklügelte Mechanik verfügt und damit wesentlich flexibler klappbar ist als die Bildschirme der kleinen Pentax-Kameras. Wie bei Pentax üblich, ist die Kamera wetterfest. Die Bildqualität liegt auf Profi-Niveau. Gerade bei wenig Licht werden die Vorteile des großen Sensors ersichtlich. Der Preis für diese geballte Qualität und Ausstattung ist das sehr hohe Gewicht der Kamera.«

  • wetterfest
  • WLAN
  • sehr schwer

ab 1.199,00

2 Angebote

Pentax K-3 II Body

ohne Note

»Die Pentax K-3 II ist etwas größer und schwerer als die K-70 aus gleichem Hause. Wie diese ist auch hier das Gehäuse aufwendig abgedichtet worden, sodass das Modell als wetterfest bezeichnet werden kann. Der APS-C-Sensor löst Bilder mit 24 Megapixeln auf und benötigt keinen Anti-Aliasing-Filter, was die Detailwiedergabe auf Aufnahmen verbessert. Davon abgesehen ist das größte Highlight hier die sehr hohe Serienbildgeschwindigkeit. Abzüge gibt es für das Fehlen von einem Klappdisplay und WLAN.«

  • wetterfest
  • sehr hohes Serienbildtempo
  • kein WLAN
  • kein Klappdisplay

Pentax K-70 Body schwarz

ohne Note

»Die Pentax K-70 ist eine Einsteiger-Kamera, aber für ein Modell dieser Art erfreulich gut ausgestattet. So gibt es hier etwa einen integrierten Blitz und verschiedene Motivprogramme an Bord, die bei der Konkurrenz oft ausbleiben. Weitere sehr gelungene Merkmale sind das außerordentlich hohe Serienbildtempo sowie das praktische Klappdisplay. Wie die meisten Pentax-Kameras ist die K-70 außerdem wetterfest. Vermisst werden WLAN und GPS, was aber angesichts der Preislage noch okay ist.«

  • wetterfest
  • sehr hohes Serienbildtempo
  • Klappdisplay
  • kein WLAN
  • kein GPS

ab 599,00

4 Angebote

Sony Alpha 5100

2,58 - befriedigend

»Die Sony Alpha 5100 bringt nur etwa 380 Gramm auf die Waage und erweist sich damit als eine besonders leichte und kleine Systemkamera. Die Qualität der Fotos leidet unter der kleinen Bauweise jedoch kaum, die kleine Jackentaschen-Kamera liefert Fotos in hoher Qualität. Die Ausstattung wiederum erfordert ein wenig Kompromissbereitschaft. Einen Sucher hat die Sony Alpha 5100 zum Beispiel nicht zu bieten, zumal das verbaute Display bei Sonnenlicht doch schwer abzulesen ist.«

  • leicht und kompakt
  • kein Sucher
  • kein Zubehörschuh

ab 361,96

5 Angebote

Sony Alpha 6000

2,14 - gut

»Die Sony Alpha 6000 ist vielleicht nicht ganz so umfassend ausgestattet wie ihre teureren Schwestermodelle der 6er-Serie, weist dafür aber auch sehr viele Vorzüge dieser Geräte auf. Das wird vor allem beim Autofokus ersichtlich, der selbst unter suboptimalen Bedingungen stets schnell und präzise arbeitet. Außerdem ist als Sonderfeature ein Motorzoom in das Kit-Objektiv integriert worden, sodass sich die Brennweite sehr einfach einstellen lässt. Die Bildqualität bewegt sich auf einem hohen Niveau. Bonuspunkte gibt es für den Zubehörschuh und den elektronischen Sucher, auch wenn dieser etwas klein ausfällt. Was fehlt, ist ein Touchscreen. Der Gesamteindruck ist aber in jedem Fall gut.«

  • Zubehörschuh
  • kleiner elektronischer Sucher
  • kein Touchscreen

ab 389,00

9 Angebote

Sony Alpha 6300 Body

2,12 - gut

»Wer sagt, dass eine schnelle Kamera immer groß und sperrig sein muss? Die Sony Alpha 6300 beweist, dass es auch anders geht. Bei Serienaufnahmen zeichnet sich das Modell durch eine hohe Geschwindigkeit sowie durch eine hohe Ausdauer aus. Die Bildqualität bewegt sich dabei auf einem hohen Niveau. Videos können sogar in ultrascharfem Ultra HD aufgenommen werden. Im Vergleich mit den günstigeren Alphas zieht die 6300 vor allem wegen ihres noch schnelleren Autofokus davon. Auf einen Sucher und einen Zubehörschuh braucht selbstverständlich nicht zu verzichten, doch ein Touchscreen ist auch hier nicht an Bord.«

  • hohe Bildqualität
  • Sucher und Zubehörschuh
  • 4K-Videos
  • kein Touchscreen

ab 659,00

3 Angebote

Sony Alpha 6500 Body

ohne Note

»Die Alpha 6500 von Sony hat einige Neuerungen an Bord. So kommt die Kamera mit einem neuen Bildprozessor daher, damit soll sie bei Serienbildern noch länger durchhalten. Zudem wurde der integrierte Stabilisator verbessert, die Fotos mit 24 Megapixeln werden so noch besser vor Wacklern geschützt. Sony hat seiner Kamera zudem einen Touchscreen spendiert, damit ist die Bedienung einfach möglich. In den verschachtelten Menüs kommt man damit gut und schnell voran.«

  • Sucher und Zubehörschuh
  • 4K-Auflösung
  • Touchscreen
  • etwas schwerer

ab 1.044,99

10 Angebote

Sony Alpha 7 II ILCE-7M2

2,07 - gut

»Sony hat es mit der Alpha 7 II erfolgreich geschafft seinen Vorgänger Alpha 7 weiterzuentwickeln. Auch wenn diese weiterhin noch verkauft wird, ist die Alpha 7 II die bessere Wahl. Dies liegt an einer verbesserten Bildqualität, ebenso wie an einem noch flotter reagierenden Autofokus. Zudem legt die Kamera bei Serienbilder ein spürbar höheres Tempo an den Tag. Sie besitzt einen größeren Griff als ihre Vorgängerin und liegt damit besser in der Hand. Mit dem eingebauten Bildstabilisator profitieren Besitzer die gerne mit Festbrennweite fotografieren.«

  • kompakte Vollformatkamera
  • in vielen Details besser als Alpha 7

ab 1.049,00

10 Angebote

Sony Alpha 7R II (ILCE-7RM2)

2,03 - gut

»Im Vergleich mit der Alpha 7 II kommt der Vollformatsensor der Alpha 7R II mit 42 Megapixeln daher, dies ist doppelt so viel. Das Ergebnis sind Aufnahmen mit höchster Bildschärfe, hier kommen Profis voll auf ihre Kosten. Weiterhin besitzt der schnelle Autofokus satte 399 Messfelder, dies stellt einen neuen Rekord dar. Auf der anderen Seite ist das Verschieben dieser Messpunkte etwas umständlich gelöst. Mit seinem großen Griff liegt die Kamera prima in der Hand.«

  • Höchste Fotoqualität
  • 4K-Videoauflösung
  • etwas schwerer
  • kurze Akkulaufzeit

ab 1.699,00

8 Angebote

Sony Alpha 7s

2,13 - gut

»Mit einem Preis von nur 1300 Euro ist die Alpha 7 derzeit eine der günstigsten Vollformat-Kameras. Selbst bei wenig Licht ist die Sony in der Lage eine hohe Bildqualität zu erzeugen. Weiterhin ist der Autofokus schnell genug für Schnappschüsse, wobei selbst bei Videos eine schnelle Scharfstellung stattfindet. Leider dauert das Einschalten der Kamera etwas zu lange und auch bei Serienbildern ist sie nicht ausreichend schnell genug.«

  • kompakte Vollformatkamera
  • sehr guter Sucher
  • langsame Serienbilder
  • größere Objektive

ab 1.149,00

8 Angebote