Kategorien

LKW Reifen Test

(1-36 von 5.753)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Testsieger

LKW Reifen Ratgeber

1. Einleitung

Wenn man einen LKW-Reifen vor sich sieht, kommt man über einige Sachen ins Grübeln. Man fragt sich zum Beispiel, wie groß ein LKW Reifen konkret ist oder welchen Durchmesser er vorweist Wie viel Gewicht kann ein Reifen dieser Art an Gewicht tragen und welchen genauen Luftdruck er benötigt, um die schweren Lasten tragen zu können. Glücklicherweise gibt es diesen Ratgeber: Im Folgenden werden die wichtigsten Informationen für den Kauf von LKW Reifen vorgestellt.

2. Welchen Durchmesser hat ein LKW Reifen?

Diese Frage kann man nicht so leicht beantworten, denn es gibt unglaublich viele unterschiedliche LKW Reifen. Sie unterscheiden sich - je nach Angabe - entweder in der Breite, in der Höhe oder im Durchmesser. Um aber für diejenigen, die sich nicht gut mit einem LKW Reifen auskennen, eine grobe Vorstellung zu ermöglichen, kann man trotzdem einen allgemeinen Wert angeben: Die meisten LKW Reifen sind ungefähr 315mm breit; in Extremfällen hat ein LKW aber auch Reifen mit einer Breite von bis zu 600mm. Die Breite des Reifens hängt allerdings sehr von der Tragkraft und dem Gewicht ab, das der Reifen tragen muss. Hierzu wird aber in den darauffolgenden Abschnitten noch deutlich genauer eingegangen. Auch in der Höhe unterscheiden sich die Reifen teilweise deutlich. Auch hier gibt es jedoch eine Maßzahl, die für den Großteil der LKW Reifen gilt - nämlich circa 80 cm Höhe. Es kann aber wiederum sein, dass man auch mal deutlich höhere Reifen eines LKWs sieht, höher als 100 cm sind die LKW Reifen aber nicht. Auch der Felgendurchmesser kann an dieser Stelle noch erwähnt werden: Der Felgendurchmesser wird gemessen von dem Ring an, auf dem der Reifenwulst auf der Felge aufliegt. Dieser Wert wird in Zoll, also umgerechnet 2,54 Zentimetern angegeben. Die meisten Felgen besitzen einen Zolldurchmesser von 10 bis 20 Zoll.

3. Was ist der wichtige Lastindex?

Bei jedem LKW Reifen muss vorab gründlich untersucht werden, für welche Ladekapazität (oder auch Nutzlast) der jeweilige Reifen ausgelegt ist. Jeder LKW Reifen ist also dementsprechend ganz genau auf die Ladekapazität abgestimmt. Dieser Überprüfung ist extrem wichtig, denn sollte ein Reifen falsch auf die Ladekapazität abgestimmt sein, ist ein sicheres Fahren und Transportieren auf keinen Fall mehr garantiert. Somit ist diese Überprüfung von grundlegender Bedeutung. Da zusätzlich auch noch eine große Menge an verschiedenen Gewichtsklassen von LKW Reifen anzufinden ist, muss noch genauer auf die maximale Tragfähigkeit geachtet werden. Hiermit sind wir beim sogenannten Lastindex angekommen. Der sogenannte Lastindex gibt den Wert an, den ein LKW Reifen an Gewicht tragen kann. Dabei spielt auch der richtige Luftdruck des Reifens eine überaus wichtige Rolle. Sollte ein LKW Reifen mehr belastet werden, beziehungsweise mehr Gewicht tragen müssen als der Lastindex angibt, kann es zu schweren Folgen kommen. Der Lastindex ist daher auch immer ganz klar und leicht erkennbar auf der Innenseite eines jeden LKW Reifens angegeben. Er sieht aus wie ein Code.

4. Wieso ist der Geschwindigkeitsindex wichtig?

Der Wert des Lastindex wird auch fast immer zusammen mit dem Geschwindigkeitsindex angegeben. Der Geschwindigkeitsindex ist, wie man sich vielleicht schon erschließen kann, der Wert, den der LKW höchstens fahren kann - er wird in Kilometer pro Stunde angegeben. In anderen Worten: Er ist die maximale Höchstgeschwindigkeit. Doch wie viel Gewicht kann ein normaler LKW jetzt eigentlich tragen? Ein LKW mit den gängigsten Maßen und Größen kann meistens bis zu 25 Tonnen an Gewicht transportieren. Das heißt natürlich im Umkehrschluss, dass ein einzelner LKW Reifen bis zu 6 Tonnen, also unglaubliche 6.000 kg Gewicht tragen kann. Und wie gerade schon erwähnt, kommt es zu sehr vielen Unfällen, wenn ein LKW mehr Gewicht tragen muss, als es eigentlich für ihn vorgesehen wäre. Ein LKW Reifen mit zu wenig Luftdruck kann und sollte niemals so schwere Gewichte tragen. Vor allem über mehrere hundert Kilometer ist der Luftdruck ein entscheidendes Maß. Der falsche Luftdruck oder das Überschreiten der maximalen Tragkraft eines LKWs sind also die häufigsten Ursachen für LKW Unfälle. Somit müssen diese Werte unbedingt vor jedem Fahren genau überprüft werden.

5. Besonderheiten des Geschwindigkeitsindex

Dieser Index wurde zuvor bereits kurz erwähnt, muss jedoch aufgrund seiner Bedeutung genauer erläutert werden. Der Code dafür ist auf der Seitennebenwand des Reifens zu finden, neben dem schon bekannten Lastindex. Der angegebene Geschwindigkeitsindex gilt allerdings nur für LKW Reifen, die nicht schon sehr alt sind, die nicht überbelastet sind, einen zu niedrigen Reifendruck haben, beschädigt sind oder schon einmal repariert wurden. Wenn einer dieser gerade eben aufgeführten Punkte zutrifft, gilt der Geschwindigkeitsindex nicht mehr. In diesem Fall verändert sich die maximale Geschwindigkeit des LKWs; also verringert sich auch die Höchstgeschwindigkeit um einen deutlichen Wert.

6. Welche Aspekte sind beim Reifendruck zu beachten?

Der Reifendruck ist der zentrale Punkt eines LKW Reifens. Von diesem Wert hängen sehr viele andere Punkte ab, wie etwa die maximale Tragfähigkeit oder die maximale Geschwindigkeit des LKWs. Weshalb der Reifendruck immer wieder und sehr häufig kontrolliert werden sollte, wird nun in diesem Abschnitt genauer erklärt. Wenn die LKW Reifen den richtigen und passenden Reifendruck haben, kann der LKW maximal beladen werden. Es kann somit in aller Regel nichts passieren, denn der Reifen wird das Gewicht sicher aushalten. Des Weiteren wird der LKW Reifen weniger verschleißen, wenn man den Luftdruck regelmäßig kontrolliert. Bei einem Verschleiß wird das Material der Oberfläche des Reifens stark abgenutzt. Gummiteilchen des Reifens werden so durch die Fahrbahn abgesondert. Sollte aber ein übermäßiger Verschleiß nur an einem Reifen des LKWs festgestellt werden, hat dies meist andere Ursachen als den korrekten Reifendruck. In diesem Fall kann es zum Beispiel an einem Stoßdämpfer liegen, der defekt ist, oder an anderen Schädigungen. Nichtsdestotrotz kann ein Verschleiß des LKW Reifens aber durch eine regelmäßige Kontrolle des Reifendrucks verhindert werden. Ein weiterer Grund, der für ein häufiges Überprüfen des Reifendrucks spricht, ist, dass hierdurch der Kraftstoffverbrauch positiv beeinflusst werden kann. Um eine kurze Vorstellung des Kraftstoffverbrauchs eines LKWs zu geben: Bei einem LKW mit einer Nutzlast von 40 Tonnen Gewicht beträgt der Verbrauch des Kraftstoffs circa 40 bis 42 Liter pro 100 gefahrenen Kilometern. Das ist ein sehr hoher Wert, der viele Menschen, die ihn zum ersten Mal hören, sehr erstaunt! Um die Umwelt zu schonen, sollte man auf jeden Fall immer den Reifendruck überprüfen.

7. Weniger Druck - mehr Verbrauch

Hierbei stellt sich jetzt natürlich auch die Frage, wie der Reifendruck mit dem Kraftstoffverbrauch eines LKWs zusammenhängt. Dieser Zusammenhang ist im Endeffekt eigentlich ganz einfach. Wenn der Reifendruck bei einem LKW Reifen zu niedrig ist, wird nicht nur - wie gerade schon beschrieben - der Verschleiß des Reifens erhöht, sondern es führt gleichzeitig auch noch zu einem größeren Rollwiderstand der Reifen. Durch diesen deutlich höheren Widerstand wird auch der Kraftstoffverbrauch erhöht. Wenn zum Beispiel der Reifendruck um nur 0,5 bar niedriger ist, als er eigentlich sein sollte, erhöht sich der Kraftstoffverbrauch schon um ungefähr 5 Prozent. Somit wird viel mehr Kraftstoff verbraucht als im Optimalfall und die Umwelt wird unnötig belastet. Auch der letzte Punkt, weshalb der Reifendruck bei einem LKW immer überprüft werden soll, ist einprägsam: Die Sicherheit steht immer an vorderster Stelle- Ein sicheres Fahren mit dem LKW ist nur dann gewährleistet, wenn jeder einzelne Reifen genau auf den idealen Reifendruck abgestimmt ist. Der richtige Reifendruck hilft dabei, schwere Unfälle zu vermeiden.

8. Video: Reifenpanne am Lkw: Das unterschätzte Risiko

Externer Inhalt: Youtube Video