Kategorien

Auflaufformen Test

(1-36 von 575)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Auflaufformen Ratgeber

1. Welches Material ist bei Auflaufformen ideal?

Auflaufformen

Eine Auflaufform ist ein besonders nützliches Küchenutensiel. Die Handhabung ist einfach und die Einsatzmöglichkeiten schier unendlich. Dabei entscheidet über ein gutes Ergebnis beim Backen, Kochen und Braten vor allem auch das Material.

Auflaufformen sind in der Regel sehr hohen Temperaturen im Backofen ausgesetzt. Daher sollte das gewählte Material unbedingt beständig gegenüber hohen Temperaturen sein. Im Gegenzug kommen Auflaufformen immer wieder aber auch in den Kühlschrank, sodass auch Kälte dem Material nichts anhaben darf.

In der Regel werden Materialien wie Keramik, Glas, Stein oder auch Metall für die Produktion von Auflaufformen verwenden, diese erfüllen die genannten Bedingungen gut. Wenn Sie verhindern wollen, dass die Speise auf dem Tisch zu schnell abkühlt, kann auch Gusseisen ein geeignetes Material sein, zumal diese Gusseisen-Auflaufformen besonders robust sind. Soll es auf dem Tisch etwas hübscher aussehen, dann sind Modelle aus Porzellan oder Keramik immer die erste Wahl.

2. Eckig oder oval? Die richtige Auflaufform finden

Le Creuset Auflaufform

Auflaufformen gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Hier reicht die Bandbreite von kleinen Schälchen für die Crême Brulee, über eine kleine Auflaufschale für die Zubereitung von 1-Personen-Gerichten, bis hin zu großen Formen für die ganze Familie. Neben der Größe können Nutzer zwischen unterschiedlichen Formen wählen, hier sind vor allem eckige und ovale Modelle sehr beliebt. Im Prinzip ist die Form der Auflaufform für die meisten Rezepte egal, bei Lasagneplatten zum Beispiel bieten sich aber vor allem eckige Auflaufformen an.

Generell empfiehlt sich eine gute Auswahl an Auflaufformen im Haus zu haben, am besten wird der Bedarf durch ein praktisches Set abgedeckt.