Kategorien

Fahrrad-Scheinwerfer Test

(1-36 von 275)
Sortierung:

Filter anzeigen

Filter löschen

Hersteller

Produkttyp

Befestigung

Gehäusefarbe

Testsieger

Leuchtstärke

Material

Stromversorgung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Fahrrad-Scheinwerfer Informationen

Video: Fahrradbeleuchtung

Externer Inhalt: Youtube Video

Gerade für Radfahrer ist es wichtig auf sich aufmerksam zu machen, kommt es tatsächlich zu einem Unfall mit einem motorbetriebenen Kraftfahrzeug, hat der Fahrradfahrer meist das Nachsehen. Um dem Thema Sicherheit auf dem Fahrrad gerecht zu werden, ist neben dem Fahrradhelm oder der Klingel, vor allem das Thema Beleuchtung von entscheidender Bedeutung. Hinten muss es ein Rücklicht in rot sein, vorne ist ein Scheinwerfer im gelben Licht laut StVZO vorgeschrieben. Doch nicht nur weil es das Gesetz vorschreibt ist eine gute Ausstattung am Rad wichtig, sondern vor allem auch aus vielen persönlichen Gründen des Radfahrers.

Scheinwerfer erfüllen viele Zwecke

Grundlegend soll ein guter Scheinwerfer vor allem dafür sorgen, dass im Dunkeln Licht auf der Straße gemacht wird. Dabei dient er zum einen der Ausleuchtung des vorderen Bereichs und damit dem Fahrer selbst der sich im Dunkeln vorbei an Hindernisse bewegen kann. Zum anderen aber auch ist der Scheinwerfer für andere Verkehrsteilnehmer wichtig, durch diesen können Autofahrer zum Beispiel das Rad frühzeitig erkennen. Scheinwerfer können wahlweise mit Dynamo oder auch per Batterie angetrieben werden. Dabei gibt es die Auswahl zwischen klassischen Glühlampen und Scheinwerfern mit LED, welche deutlich effektiver sind und ein ebenso gutes Licht bieten.