Kategorien

Thermostate Test

(1-36 von 843)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Produkttyp

Farbe

Funktionen

Testsieger

Bedienmöglichkeit

Display

Einstellskala

Energieversorgung

Montageart

Schutzart

geeignet für

Displayanzeige

Thermostate Ratgeber

1. Clever Heizen

Die Thermostate von heute sind nicht mehr mit denen Ihrer Großeltern zu vergleichen. Sie dienen nicht nur zur Regulierung der Temperatur in Ihrem Haus, sondern können auch dazu verwendet werden, Geld auf Ihrer Energierechnung zu sparen. Viele der heutigen Thermostate können so programmiert werden, dass sie sich an Ihren Zeitplan und Ihre Gewohnheiten anpassen und sich ausschalten, wenn Sie nicht zu Hause sind, und sich wieder einschalten, bevor Sie ankommen.

2. Welche Arten von Thermostaten gibt es?

Auf dem deutschen Markt gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Thermostat-Typen, von denen viele schon seit vielen Jahren erhältlich sind. Neben dem normalen Standard-Thermostat lassen sie sich grob in drei Alternativen einteilen: Funk-, Smart- und elektrische Thermostate.

  • Elektrische Thermostate: Elektronische Thermostate werden von einem Computer gesteuert. Sie sind genauer als manuelle Thermostate und können Geld bei den Energierechnungen sparen. Die Thermostate können so programmiert werden, dass sie die Heizkörper zu einer bestimmten Zeit auf eine bestimmte Temperatur aufheizen und dann wieder zurückgehen.
  • Funk-Thermostate: Funkthermostate sind ebenfalls elektrische Thermostate, aber mit dem zusätzlichen Vorteil, dass sie auch über Funkwellen ferngesteuert werden können. So können die Heizkörper auch zentral gesteuert werden. Außerdem können Sie bei vielen Modellen Temperatursensoren an verschiedenen Stellen im Raum anbringen, die dann automatisch die Heizungstemperatur anpassen. So wird verhindert, dass der Raum zu warm wird.
  • Smarte Thermostate: Intelligente Smart-Thermostate sind eine Weiterentwicklung der traditionellen programmierbaren Thermostate und bieten viele zusätzliche Vorteile. Zum Beispiel können viele Modelle intelligenter Thermostate mit Fensterkontakten verbunden werden. Wenn Sie dann das Fenster zum Lüften öffnen, senkt der Heizungsregler automatisch den Sollwert und nimmt den Betrieb erst wieder auf, wenn das Fenster geschlossen wird. Smart Home-Thermostate sind in der Regel in ein Smart Home-Netzwerk integriert und können über eine App gesteuert werden.

3. Wie funktioniert ein Thermostat?

Ein Heizkörperthermostat regelt die Temperatur eines Heizkörpers. Er wird direkt an der Heizung angebracht und besteht aus einem Unterteil und einem Thermostatkopf. In diesem Thermostatkopf befindet sich ein Temperaturfühler, der normalerweise mit Gas oder Flüssigkeit gefüllt ist. Dieser Temperaturfühler steuert das Öffnen und Schließen des Thermostatventils im Unterteil.

Steigt die Raumtemperatur über die eingestellte Thermostattemperatur an - zum Beispiel beim Kochen oder wenn die Sonne durch das Fenster scheint - dehnt sich das Gas oder die Flüssigkeit im Thermostat aus und schließt das Ventil. Ist dieses geschlossen, fließt weniger heißes Wasser durch den Heizkörper, so dass der Heizkörper weniger Wärme abgibt.

Wenn die Raumtemperatur sinkt, zieht sich das Gas oder die Flüssigkeit im Thermostatkopf wieder zusammen, und das Ventil öffnet sich, so dass mehr heißes Wasser durch den Heizkörper fließen kann.

4. Was muss man beim Anschluss von Thermostaten beachten?

Der Austausch eines Thermostats bzw. der Wechsel von einem manuellen Thermostat zu einem Smart Home- oder Funk-Thermostat ist in der Regel recht einfach und kann von jedermann durchgeführt werden. Alles, was Sie für die Installation eines neuen Thermostats benötigen, ist eine entsprechende Rohrzange und das neue Thermostat.

Um ein neues Thermostat zu installieren, muss das alte zunächst entfernt werden. Drehen Sie das alte Thermostat ganz ab und lösen Sie dann mit einer Rohrzange die Mutter, die das Thermostat mit dem Heizgerät verbindet. Sobald sie gelöst ist, können Sie sie von Hand abschrauben und das Thermostat entfernen.

Wenn die Verbindung frei ist, müssen Sie den neuen Thermostat nur noch auf das Gewinde aufsetzen und festziehen. Zum Festziehen oder Nachziehen können Sie eine Rohrzange verwenden.

Um einen reibungslosen Austausch zu gewährleisten, sollten Sie beachten, dass das Gewinde des Heizkörperthermostats mit dem Gewinde der Heizungsanlage übereinstimmen muss. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie einen Adapter zwischen Thermostat und Heizungsanlage einbauen.

5. Gibt es Thermostate für Fußbodenheizungen?

Ja die gibt es!

Auch für Fußbodenheizungen gibt es inzwischen clevere Thermostatalternativen, die eine komfortable Temperaturregelung ermöglichen. Die Installation eines Fußbodenheizungsthermostats ist ein wenig anders als bei einem normalen Heizkörper.

In vielen Fußbodenheizungen sind bereits Thermostate installiert, die durch moderne, funktionale Smart-Home-Thermostate ersetzt werden können. Diese Geräte bieten das gleiche Maß an Funktionalität wie intelligente Steuerungen, die an herkömmlichen Heizungsanlagen angebracht sind.

6. Video: Tipps zum Heizen

Externer Inhalt: Youtube Video