Kategorien

Ölspender

(1-32 von 87)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Produkttyp

Farbe

Fassungsvermögen

Material

  • 1
  • 2
  • 3

Ölspender Ratgeber

1. Ölspender

Ohne Öl geht in der Küche nur wenig. Das Öl dient zum Braten, kann als Bestandteil von leckerem Dressing bei Salaten zum Einsatz kommen und hat beim Kochen und Backen viele weitere Einsatzmöglichkeiten. Statt in der Plastikflasche oder der wenig attraktiven Flasche aus dem Supermarkt, lässt sich Öl aber auch Essig in einem schönen Ölspender ganz besonders stilvoll aufbewahren.

Ein schöner Essig- bzw- Ölspender ist nützlich und optisch attraktiv zugleich, auf dem Esstisch platziert sieht er schön aus und bietet die Möglichkeit das Öl ganz nach Wunsch zu portionieren. Neben dem klassischen Ölspender gibt es viele weitere Alternativen mit ähnlichen Zweck, so werden auch Ölfläschchen, Ölkaraffe, Ölkännchen oder ein Ölsprüher gerne gekauft.

2. Das Material

Egal für welche Form und Farbe des Ölspenders Sie sich entscheiden, ein Blick auf das verwendete Material lohnt sich. Gerade Spender aus Glas sind hier sehr beliebt. Sie lassen einen unverhüllten Blick auf den Inhalt zu und Glas bietet zudem den Vorteil der Geschmacksneutralität, das Öl bleibt geschmacklich vollkommen unbelastet. Glas jedoch ist weniger robust und vor Stürzen geschützt wie andere Materialien.

Wer es noch etwas edler mag und auch die Bruchgefahr bei Stürzen minimieren will, der ist bei einem Ölspender aus Edelstahl an der richtige Adresse. In einem solchen Gefäß lässt sich der Inhalt im Vergleich zu Glas sehr gut lichtgeschützt aufbewahren. Ähnliche gute Eigenschaften bieten aus Ölspender aus Keramik oder hochwertigem Porzellan.

Glas und Edelstahl sind vergleichsweise teuer, wer beim Kauf eines Ölspenders etwas sparen möchte, der ist beim Kunststoff-Ölspender richtig aufgehoben. Farblich ist hier nahezu alles möglich, zumal Kunststoff-Spender in allen Formen angeboten werden. Bei Küchengeräten aller Art sollte man jedoch immer darauf achten, dass es sich um hochwertigen Kunststoff handelt, sodass keine schädlichen Substanzen auf die lebensmittel übertragen werden können.