Kategorien

Baby Pflege

Baby Pflege Ratgeber

1. Babys richtig pflegen

Die Geburt eines Kindes verändert das Leben junger Eltern erheblich. Junge Eltern sind mit einer Reihe von Schwierigkeiten konfrontiert, wenn sie in eine neue Lebensphase eintreten.

Gerade das Thema Pflege spielt hier eine wichtige Rolle, damit es dem Baby gut geht. Babys haben eine sehr empfindliche Haut und bedürfen bei der Pflege deutlich mehr Beachtung als Erwachsene.

Für die Pflege des Sprösslings bietet der Markt eine Vielzahl an Pflegeprodukten aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Hier finden Sie eine große Auswahl an Windeln unterschiedlicher Arten, Waschgels und Shampoos, die auf die Bedürfnisse von Babys abgestimmt sind, ebenso wie Puder, Baby Öl oder Cremes.

Darüber hinaus finden Sie im Bereich Baby Pflege Sonnencremes, Pflegetücher, Wundsalben oder auch Utensilien wie Nasensekretsauger oder Ohrreiniger.

Wichtig ist bei der Auswahl an passenden Pflegeprodukten für das Baby in jedem Fall die Qualität. So sollten Produkte zur Hautpflege in jedem Fall PH-neutral und parfümfrei sein.

Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung mit Testberichten und Meinungen von anderen Eltern, sodass Sie mit Sicherheit nicht die falsche Wahl treffen.

2. Welche Windeln für mein Baby?

  • Halten die Windeln den Po des Babys trocken?
  • Sind sie bequem zu tragen?
  • Sind Schadstoffe enthalten, die die empfindliche Haut des Babys schädigen könnten?

Diese und viele weitere Fragen stellen sich Eltern, wenn es um das Thema Windeln geht.

Der saugfähige Kern der Windel ist entscheidend für ihre Funktion. Er enthält ein superabsorbierendes Material, das eine große Menge Wasser aufnehmen und halten kann.

Es ist von entscheidender Bedeutung, jedes Produkt zu untersuchen, um herauszufinden, welche Qualität es hat und ob es frei von Schadstoffen ist. Eltern wollen das Beste für ihre Kinder, und besonders beim ersten Kind recherchieren sie alles, von der Windel bis zur Babynahrung.

Qualität und Preis sind wichtige Faktoren beim Kauf von Babywindeln, denn wir wechseln sie rund 5.000 Mal, bevor sie nicht mehr gebraucht werden. Tests verschiedener Anbieter können bei der Entscheidungsfindung hilfreich sein.

3. Wie badet man ein Baby richtig?

Kleinkinder baden gerne. Doch weniger ist hier besser. Ein bis zwei Mal pro Woche ist ausreichend.

Tägliches Baden ist nicht nur unnötig, sondern auch schädlich für die empfindliche Haut von Säuglingen. Es reicht völlig aus, wenn Sie Ihr Baby ein- bis zweimal pro Woche für fünf bis zehn Minuten baden.

  • Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihr Kind jede Woche zu baden, indem Sie einen oder zwei Badetage als Teil Ihrer täglichen Routine einplanen. Wann der beste Zeitpunkt für das Bad ist, hängt jedoch von Ihnen und Ihrem Kind ab.
  • Es ist besser, Ihr Kind nach einer Mahlzeit zu baden, aber nicht sofort. Wenn möglich, sollte Ihr Kind immer munter und nicht hungrig sein.
  • Trockene Haut auf empfindlicher Babyhaut wird in der Regel am besten mit klarem Wasser ohne Schaumbad behandelt. Wenn Ihr Baby außergewöhnlich trockene Haut hat, können Sie am Ende ein Öl oder einen feuchtigkeitsspendenden Badezusatz hinzufügen.
  • Vergewissern Sie sich, dass das Wasser die richtige Temperatur hat, bevor Sie Ihr Kind in die Badewanne setzen, indem Sie etwa in der Mitte des Bades ein Badethermometer benutzen.
  • Die Wassertemperatur sollte etwas unter der Körpertemperatur liegen (36-37°C).
  • Es ist wichtig, das Baby gut festzuhalten, damit sein Kopf nicht unter Wasser rutscht.
  • Reinigen Sie das Gesicht und die Füße des Babys vorsichtig. Achten Sie darauf, alle Fusseln zu entfernen, die sich in den Hautfalten verfangen haben (z. B. vom Strampelanzug). Waschen Sie die Haare erst am Ende, damit der Kopf nicht auskühlt.
  • Legen Sie das Badetuch neben die Wanne, damit Sie Ihr Kind nach dem Baden schnell darin einwickeln können.

4. Babypflege Basics

Externer Inhalt: Youtube Video

Weitere beliebte Suchen