Kategorien

Baby Badewannen

(1-32 von 385)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Produkttyp

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Baby Badewannen Ratgeber

1. Baby entspannt baden

Eine gute Pflege des Babys gehört zum Alltag wie das Füttern und Schlafen. Nach dem Essen oder Spielen tut es meist ein Lappen, ein regelmäßiges Bad in der Wanne macht aber nicht nur den meisten Babys und Kleinkindern eine große Freude, sondern sorgt für die notwendige Reinheit der empfindlichen Babyhaut. Das Baden eines Babys bedarf großer Sorgfalt und der richtigen Ausstattung. Ein paar Tipps sollten frisch gebackene Eltern dabei unbedingt beherzigen:

  • Dass Zimmer in dem das Baby gebadet werden soll, am besten um ein paar Grad mehr beheizen.
  • Die Wassertemperatur auf etwa 37° bringen, am besten mit einem Badethermometer überprüfen.
  • Die Badewanne ungefähr zu ¾ mit Wasser füllen.
  • Auf Zusätze am besten erst einmal verzichten. Später können sanfte Badezusätze gewählt werden.
  • Das Kapuzenhandtuch und entsprechende Pflegemittel direkt griffbereit neben die Wanne legen.
  • Das Baby sanft und langsam ins Wasser gleiten lassen und langsam an das Wasser gewöhnen.
  • Wann das Baby am besten gebadet wird, sollte individuell ermittelt werden, einen allgemeingültigen und optimalen Zeitpunkt gibt es nicht.
  • Nach dem Bad schnell und gründlich abtrocknen. Anschließend für die notwendige Wärme durch Babykleidung sorgen.

2. Worin das Baby am besten baden?

Selbstverständlich kann ein Baby auch in der großen Badewanne gebadet werden, dies erfordert jedoch sehr viel Geschicklichkeit und das Risiko vor Verletzungen und Unfällen ist deutlich größer. Mit einer guten Babybadewanne oder einem ähnlichen Produkt gelingt das Baden für Eltern und Babys deutlich komfortabler und sicherer. Immerhin wurden solche Baby Bade-Alternativen genau auf die Bedürfnisse der kleinen Babys und der Eltern abgestimmt.

  • Baby-Badewanne: Optisch ähnlich wie die Badewanne für Erwachsene benötigen die kleinen Wannen nur wenig Wasser und bieten gleichzeitig ausreichend Platz für Babys und kleine Kinder. Dank besonders hoher Seitenwände und Antirutsch-Beschichtung ist hier die Sicherheit besonders hoch.
  • Baby-Badewanneneinlage: Praktische Ergänzung zur großen Badewanne. Lässt sich mit Saugnäpfen in der Wanne befestigen und ist in kindgerechter Aufmachung gut geeignet für das Babybad.
  • Baby-Waschschüssel: Besonders klein und direkt nach der Geburt geeignet. Waschlappen, Seife und Wasser können in separaten Fächern untergebracht werden.
  • Baby-Badeeimer: In einem Badeeimer wird die Position des Kindes in der Gebärmutter sehr gut nachgeahmt.
  • Baby-Badewannengestell: Damit die Babybadewanne in eine für die Eltern möglichst komfortable Höhe gelangt, ist ein Ständer eine geeignete Wahl.

3. Das 1x1 des Babybadens

Externer Inhalt: Youtube Video