Kategorien

Dildos Test 2022

Die besten Dildos im Vergleich.

Ein Dildo ist ein Sexspielzeug, welches normalerweise der Penisform nachempfunden ist. Er wird bei Frauen vaginal oder bei Männern und Frauen anal eingeführt, um dann per Handbewegung für ein freudiges Zucken zu sorgen.

Es gibt Dildos in den verschiedensten Formen, aus unterschiedlichen Materialien und von sehr klein bis sehr groß...weiterlesen

FAKTEN: Dildos Bewertungen

633

Produkte

19

Testberichte

68 / 100

∅-Note

 

1.912

Meinungen

3,9

∅-Bewertung

 
(1-36 von 633)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Material

Testsieger

Dildos Ratgeber

1. Was ist ein Dildo?

Ein Dildo ist ein Sexspielzeug, welches normalerweise der Penisform nachempfunden ist. Er wird bei Frauen vaginal oder bei Männern und Frauen anal eingeführt, um dann per Handbewegung für ein freudiges Zucken zu sorgen. Es gibt Dildos in den verschiedensten Formen, aus unterschiedlichen Materialien und von sehr klein bis sehr groß.

2. Wann wurde der Dildo erfunden?

Wann genau der Dildo erfunden wurde, ist nicht zweifelsfrei erwiesen. Allerdings weiß man, dass bereits die Alten Ägypter Dildos aus Alabaster oder Glasdildos besaßen. Auch im Alten Griechenland hat man Penisnachbildungen verwendet, um für lustvolle Momente der Freude zu sorgen. Allerdings wurde mit ihrer Nutzung auch einem Gott gehuldigt: Dionysus! Es handelt sich um nichts Geringeres, als um den Gott des Weines und der rauschhaften Ekstase.

Zeugnis dafür, dass im alten Griechenland bereits Dildos verwendet wurden, sind unter anderem Abbildungen auf Vasen. Diese hatten allerdings nicht selten die verhältnismäßige Größe eines ganzen Unterarms. Es ist nicht gesichert, ob Dildos dieser Größe tatsächlich Verwendung fanden, oder ob es sich hier um eine symbolische Abbildung handelt, um den männlichen Voyeurismus zu bedienen.

3. Stimmt es, dass Dildos in der Antike als Heilmittel galten?

Bereits in der Antike wurde Dildos nicht zur lustvollen Stimulation verwendet, sondern auch als Heilmittel. Ärzte der damaligen Zeit empfohlen einen Dildo gerne mal bei Unterleibsbeschwerden. Im 19. Jahrhundert kamen Dildos als Mittel gegen Schlafproblemen, Blässe und Atemnot zum Einsatz. Aber auch Stimmungsschwankungen und psychosomatische Probleme wurden mit diesem Lustbringer behandelt.

4. Was ist der Unterschied zwischen einem Dildo und einem Vibrator?

Der Unterschied zwischen einem Dildo und einem Vibrator liegt darin, dass ein Vibrator vibriert und ein Dildo nicht. Technisch gesehen ist ein Vibrator mit leeren Batterien also nichts anderes, als ein Dildo. Allerdings bieten "echte" Dildos den Vorteil, dass sie keine Batterien benötigen und somit zum Beispiel auch problemlos für heißen Badespaß sorgen können, ohne dass man sich um die Technik sorgen muss.

Ein Vibrator dagegen bieten durch die Vibration einen Vorteil, den der Dildo in dieser Form nicht bietet: Er kann die Klitoris auch durch reines Auflegen des Geräts verwöhnen.

5. Welche Arten von Dildos gibt es?

Dildos gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Nachfolgend möchten wir Ihnen drei der beliebtesten Dildo-Arten vorstellen:

  • Analplug - Der auch als Butt-Plug oder einfach Plug bekannte Analplug ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Analstöpsel. Das Sexspielzeug wird, wie die Bezeichnung es bereits vermuten lässt, anal eingeführt. Im Gegensatz zu einem Dildo, wird dieser aber in der Regel nicht hin und her bewegt, um für eine Stimulation zu sorgen, sondern verweilt im Anus. Da er über eine Art Griff verfügt, ist ein vollständiges hineinrutschen in den Allerwertesten nicht möglich. Analplugs werden häufig zum Vordehnen verwendet, damit es beim anschließenden Analverkehr besser flutscht.
  • Liebeskugeln - Die auch als Vaginalkugeln bekannten Liebeskugeln sind kein klassischer Dildo, werden aber ähnlich verwendet. Es handelt sich um Kugeln aus Kunststoff, Silikon, Metall oder einem anderen Material, welche durch eine Schnur miteinander verbunden sind. Diese werden meist vaginal eingeführt und verbleiben dort. Danach können sie bei Bewegungen, wie etwa beim Gehen, für eine Stimulation sorgen. Aber Liebeskugeln können auch einen medizinischen Nutzen haben. Sie stellen nämlich ein perfektes Trainingsgerät für die Vaginal- bzw. Beckenbodenmuskulatur dar und kommen nicht selten nach der Geburt zum Einsatz.
  • Naturdildo - Ein Naturdildo ist nicht etwa ein Dildo für umweltbewusste Menschen, wobei es sicherlich auch ökologisch einwandfreie Naturdildos gibt. Es handelt sich vielmehr um Dildos, die einem echten Penis in puncto Form, Größe und Farbe besonders detailgetreu nachgebildet sind. Meist bestehen sie aus einem Material, welches sich auch naturgetreu anfühlt.