Kategorien

Dartboards

(1-32 von 205)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Eigenschaften

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Dartboards Ratgeber

1. Vom Kneipensport zum angesagten Massenevent

Oneconcept Masterdarter Dartscheibe

Darts war lange Zeit als Kneipensport verschrien, hat sich mittlerweile jedoch zu eine sehr beliebten Sportart mit immer mehr Spielern und auch Fans entwickelt. Fans sind Namen wie Phil “The Power” Taylor, Michael van Gerwen oder Raymond van Barneveld schon lange ein Begriff, wobei immer wieder neue Darts-Profis die Herzen der Massen erobern. Große Darts-Events wie die Weltmeisterschaften im legendären Alexandra Palace oder besser Ally Pally in London locken jedes Jahr tausende Fans in den skurrilsten Verkleidungen um hier ihre Stars anzufeuern.

Darts ist dabei nicht nur ein einfaches Pfeilewerfen auf eine Scheibe, sondern erfordert Geschick, Ausdauer und vor allem sehr viel Übung um die Pfeile genau dorthin zu werfen, wo sie landen sollen. Dartspielen kann aber nahezu jeder, viel ist dazu nicht notwendig. Es bedarf ein wenig freien Platz an der Wand, ein Dartboard und mindestens drei Pfeile - schon kann es losgehen. Neben den klassischen Spielevarianten 501 oder 301, wo die Spieler versuchen als erstes auf Null zu kommen, hält Darts eine riesige Auswahl an weiteren Spielvarianten bereit und sorgt so immer wieder für Abwechslung.

2. Steeldarts oder Softdarts?

Gerade am Anfang stellen sich viele Spieler die Frage, ob es Steeldarts sein sollen, oder aber Softdarts. Im Profibereich spielt man nahezu ausschließlich mit den Steeldarts, Pfeilen mit Stahlspitze die auf ein Board aus Sisal geworfen werden. Besonders günstige Dartscheiben bestehen auch aus einer Mischung aus Papier und Kork, diese sind aber nicht besonders langlebig und müssen recht zügig ausgetauscht werden. Steeldarts sind meist deutlich schwerer als Softdarts, wobei das Gewicht von Spieler zu Spieler variieren kann, laut Regeln des Deutschen Sportautomatenbundes beträgt das Höchstgewicht jedoch 18 Gramm.

Softdarts sind leichter, wobei man dies auf die Spitze aus Kunststoff zurückführen kann. Mit einem solchen Pfeil wird ausschließlich auf eine elektronische Dartscheibe geworfen. Elektronische Scheiben haben den Vorteil, dass Punkte direkt mitgezählt werden und eine riesige Auswahl an Spielen geboten wird.

3. Profi-Tipps zum Dart-Spielen

Externer Inhalt: Youtube Video