Kategorien

Baustellengeräte

(1-32 von 165)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Testsieger

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Baustellengeräte Ratgeber

1. Baustellengeräte Informationen

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen ein neues Haus zu bauen oder ein bestehendes Haus zu renovieren, dann stehen eine ganze Menge an arbeiten an. Die meisten dieser Arbeiten lassen sich nur mit Hilfe von gutem Werkzeug lösen. Angefangen von kleinen Helfern wie Bohrmaschine, Handkreissäge & Co., sind auf großen Baustellen ebenso große Geräte notwendig. Die wichtigsten Baustellengeräte wollen wir im Folgenden vorstellen und wichtige Fragen rund um das Thema beantworten.

2. Baustrahler inkl. Stativ

Bei Arbeiten rund um und im Haus ist eine gute Beleuchtung das A und O. Gerne gehen Arbeiten beim Hausbau auch bis in die späten Abendstunden und bedürfen daher einer künstlichen Beleuchtung. Auch fehlt es in Neubauten oder anderen Baustellen häufig an Strom und damit an entsprechenden Lichtquellen, auch hier ist eine zusätzliche Beleuchtung notwendig. In diesen Fällen kann ein passender Baustrahler Abhilfe schaffen. Je nach Bedarf gibt es Baustrahler in unterschiedlichen Leistungsklasse, wobei die Beleuchtung wahlweise per LED, Halogen oder Leuchtstoffröhren erfolgen kann. Dabei gibt es sowohl Modelle mit Akku aber auch Netzbetrieb. Ist die Wahl auf einen guten Baustrahler gefallen, kann ein passendes Stativ für die optimale Positionierung sehr hilfreich sein.

3. Raupendumper und Rüttelplatte

Damit der Garten perfekt wird, müssen häufig Erdmassen gelöst, transportiert und anschließend verdichtet werden. Hier kommen Baustellengeräte wie der Raupendumper oder die Rüttelplatte zum Einsatz. Der Dumper hilft beim Transport von schweren Lasten und Baustoffen, kann dabei aufgrund der kompakten Abmessungen sowohl im Garten als auch in Gebäuden genutzt werden. Eine etwas kleinere Alternative stellt eine gute Motorschubkarre dar.

Wenn frischer Beton verdichtet werden soll oder auch andere Böden, dann ist eine Rüttelplatte die richtige Wahl. Mit einer Unwucht ausgerüstet erzeugt eine solche Rüttelplatte Vibrationen, welche wiederum für die Verdichtung des Untergrund sorgen. Kleine Rüttelplatten für den Privatgebrauch sind schon für wenige hundert Euro erhältlich.

4. Fragen und Antworten zu Baustellengeräte

Kaufen oder Mieten?

Auf Baustellen werden in der Regel eine Vielzahl an Geräten für die unterschiedlichsten Arbeiten benötigt, dies kann schnell sehr teuer werden. Baustellengeräte die nur einmal oder in begrenztem Umfang benötigt werden, lassen sich am besten beim Baumarkt oder Fachhändler vor Ort für einen bestimmten Zeitraum mieten. Bei Geräten die jedoch immer wieder notwendig sind kann der Kauf hingegen deutlich günstiger sein, zumal auch nach Abschluss der Bauarbeiten hin und wieder Einsatzzwecke gefunden werden können. Eventuell ist auch eine Gemeinschaftsinvestition mit Freunden und Bekannten eine gute Lösung, Baustellengeräte können so nach Bedarf getauscht werden.

Woran erkenne ich gute Qualität bei einem Baustellengerät?

Qualität von Baustellengeräten lässt sich oftmals schon am Hersteller ablesen, bekannte Hersteller wie Einhell, Scheppach oder Zipper stehen für hochwertige Produkte und lassen ihre jahrelange Erfahrung in hochwertige Technik einfließen. Auch der Preis kann ein Qualitätsmerkmal sein, von teureren Geräten darf man hinsichtlich Leistung und Ausstattung oftmals mehr erwarten. Einzig der Preis ist jedoch kein Qualitätsmerkmal.

Generell sollten Sie beim Kauf eines Baustellengeräts bzw. eines Werkzeugs immer auf hochwertige Bauteile und Materialien Wert legen. Solche Geräte sind in vielen Fällen besonderen Umständen ausgeliefert und sollten daher möglichst robust sein. Tests können bei der Beurteilung eines Geräts sehr hilfreich sein.

Auf welche Details gilt es beim Kauf zu achten?

Die Energieversorgung stellt bei vielen Geräten eine wichtige Rolle dar. Je nachdem welche Stromquellen zur Verfügung stehen, kann ein Akku-Betrieb sinnvoller sein als ein Netzbetrieb. Bei großen Baustellengeräte kommt zudem häufig ein Motor mit Benzin zum Einsatz. Einher mit der Energieversorgung geht die Leistung, Benziner sind meist besonders leistungsstark, zumal netzbetriebene Geräte oftmals mehr Performance an den Tag legen als Akku-Baustellengeräte. Je nachdem welche Anforderungen Sie an ein Gerät stellen, sollten sie eine entsprechende Leistung wählen, Geräte gibt es in allen Bereichen in unterschiedlichen Leistungsklassen. Weitere wichtige Punkte die es beim Kauf zu bedenken gibt sind die Einsatzhäufigkeit, das Angebot an Zubehör, Möglichkeiten der Reparatur und Wartung und natürlich auch der Preis.