Kategorien

Babydecken Test

(1-36 von 1.012)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Abmessungen

Material

Motiv

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Babydecken Ratgeber

1. Babys eine schöne Umgebung schaffen

Sterntaler Krabbeldecke Kater Katharina

In den ersten Wochen des Lebens verbringen die meisten Babys sehr viel Zeit in den Armen von Mama und Papa. Durch den engen Körperkontakt fühlen sie sich geborgen und verspüren höchste Sicherheit. Wenn das Baby auf dem Teppich im Wohnzimmer, der Couch oder auf einem anderen Untergrund, zum Beispiel im Kinderwagen, liegt, sollte es sich ebenso wohl fühlen. Diese Voraussetzungen lassen sich mit einer passenden Babydecke schaffen. Ob für den Anfang auf dem Rücken liegend, oder später bei den ersten Krabbelversuchen, Babydecken bieten einen weichen Untergrund. Sie sind bequem und flexibel, im Idealfall strapazierfähig und vor allem kindgerecht.

Babydecken gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, Formen und Farben. Von einfachen Kuscheldecken ohne besondere Merkmale, bis hin zu Decken mit Applikationen zum Fühlen und Tasten oder gar mit integriertem Spielzeug gibt es sie für jeden Geschmack.

2. Worauf beim Kauf von Babydecken achten?

  • Decken aus natürlichen Materialien wählen, welche keinerlei Schadstoffe enthalten.
  • Prüfsiegel auf den Decken geben Auskunft über die Qualität.
  • Modelle mit Rassel, Spiegel oder Beißelement unterstützen die Entwicklung des Kindes.
  • Bunte Farben und Formen regen die Sinne des Kindes an.
  • Babys sollten durch angebrachte Applikationen, Spielzeug, etc. nicht überfordert werden.
  • Babydecken müssen möglichst weich und strapazierfähig sein.