Kategorien

8 Aluminium- und Carbon-Stative im Test

DigitalPhoto

04/2019 - DigitalPhoto

Bei der Wahl zum passenden Stativ sind drei Faktoren von entscheidender Bedeutung: Das Gewicht, die Stabilität und der Preis. Wie groß und schwer das Stativ ausfallen muss, hängt vor allem von der persönlichen Kameraausrüstung ab. Im Test von DigitalPhoto haben sich 8 Stative behauptet und zeigen was diese können.

"Kaum ein Fotozubehör ist so allgegenwärtig wie das Kamerastativ. Bei langen Brennweiten, Dunkelheit und Reihenaufnahmen ist ein Dreibeinstativ Pflicht. Darüber hinaus ist es in vielen weiteren Situationen hilfreich. Wir haben acht aktuelle Modelle in unsere Redaktion bestellt und für Sie im Vergleich getestet."

1
Benro TMA28AHD2

Benro TMA28AHD2

4,5 von 5 Sterne - sehr gut »Testsieger Stative aus Aluminium«

»Das Benro TMA28AHD2 zeichnet sich durch eine sehr gute Verarbeitung und eine sehr gute Ausstattung aus. Zudem kann das Alu-Stativ mit einer guten Stabilität aufwarten. Mit rund 2,3 Kilogramm ist das Stativ inklusive Kugelkopf auch für große Profi-Kameras gut geeignet, auch ein klobiges Objektiv ist hier kein Thema. Leider lassen sich die Beine jedoch nicht einklappen, das Packmaß ist demnach eher groß. Ansonsten überzeugt das 240 Euro teure Stativ aber in jedem Fall.«

  • Handhabung: 4,5 von 5 Sterne
  • Verarbeitung: 4,5 von 5 Sterne
  • Stabilität: 4,5 von 5 Sterne
  • Funktionsumfang: 4 von 5 Sterne

240,00

1 Angebot

1
Rollei Rock Solid Beta II Carbon

Rollei Rock Solid Beta II Carbon

4,5 von 5 Sterne - sehr gut »Testsieger Stative aus Carbon«

»Die Stativbeine des Rollei Rock Solid Beta II Carbon sind sehr dick und lassen sich nicht umklappen, dafür bietet das Modell jedoch eine hervorragende Stabilität. Das Packmaß fällt wiederum etwas groß aus. Das Gewicht ist dennoch auf einem ordentlichen Niveau geblieben, auch die mitgelieferten Spikes und die Makrosäule gehören zu den Stärken. Weil auch die Wertungen in Sachen Ausstattung, Handhabung und Verarbeitung spitze sind, ist der Testsieg im Bereich der Carbon-Stative selbsterklärend.«

  • Handhabung: 4,5 von 5 Sterne
  • Verarbeitung: 4,5 von 5 Sterne
  • Stabilität: 4,5 von 5 Sterne
  • Funktionsumfang: 4 von 5 Sterne

ab 387,99

5 Angebote

3
Tiltall TE-254

Tiltall TE-254

4,5 von 5 Sterne - sehr gut

»Als einziger Kandidat im Test kommt das Tiltall TE-254 ohne Stativkopf daher, dieser muss separat nachgekauft werden. Mit dem Panorama-Kugelkopf BH-40 macht es jedoch im Test eine prima Figur. Die Verarbeitung des auch als Einbein nutzbaren Dreibeins ist sehr gut, zumal es mit nur zwei Kilogramm zu den leichtesten Vertretern gehört. Mit 43 cm ist das Packmaß klein, dennoch ist die Stabilität als gut zu bewerten. Inklusive Kugelkopf ist der Preis dafür aber recht hoch.«

  • Handhabung: 4,5 von 5 Sterne
  • Verarbeitung: 4,5 von 5 Sterne
  • Stabilität: 4 von 5 Sterne
  • Funktionsumfang: 4,5 von 5 Sterne
3
Cullmann Carvao 828MC

Cullmann Carvao 828MC

4,5 von 5 Sterne - sehr gut

»Das Cullmann Carvao 828MC ist brandneu und eine sehr gute Wahl. Die Verarbeitung des Carbon-Stativs ist sehr gut, der Funktionsumfang sehr groß. Dennoch ist es gelungen das Gewicht möglichst gering zu halten. Mit Spikes, Makrosäule und umkehrbarer Mittelsäule kann sich das gebotene Spektrum sehen lassen, das Handling überzeugt ebenso. Mit 400 Euro ist der Preis zwar hoch, die Performance aber ebenso.«

  • Handhabung: 4,5 von 5 Sterne
  • Verarbeitung: 4,5 von 5 Sterne
  • Stabilität: 4,5 von 5 Sterne
  • Funktionsumfang: 4,5 von 5 Sterne
3
Manfrotto MK190GOC4-BHX 190go! Carbon

Manfrotto MK190GOC4-BHX 190go! Carbon

4,5 von 5 Sterne - sehr gut

»Das 190go! Carbon von Manfrotto ist neben dem Vanguard-Stativ das einzige mit einer schwenkbaren Mittelsäule. Auch wenn es an einer Makrosäule fehlt, ist so eine minimale Arbeitshöhe von nur 14 cm möglich. Eine Einbeinstativfunktion und Stahlspikes fehlen leider, auch lässt sich das Stativ nicht um 180 Grad einklappen. Bei Handhabung und Verarbeitung wiederum gibt es nichts zu bemängeln, auch an der Stabilität gibt es nichts auszusetzen.«

  • Handhabung: 4,5 von 5 Sterne
  • Verarbeitung: 4,5 von 5 Sterne
  • Stabilität: 4,5 von 5 Sterne
  • Funktionsumfang: 4 von 5 Sterne

ab 355,00

2 Angebote

6
BILORA TP-285 Twister Pro II grün - Dreibein-Stativ, 130 cm

BILORA TP-285 Twister Pro II grün - Dreibein-Stativ, 130 cm

4 von 5 Sterne - gut

»Das Twister Pro II von Bilora besitzt eine maximale Auszugshöhe von 173 cm, gehört damit zu den größten Stativen in diesem Test. Mit nur 43 cm ist das Packmaß dennoch erfreulich gering, zumal man auch bei Funktionsumfang und Handhabung Punkte sammeln kann. Im Vergleich zum Modell von Kaiser Technik ist die Stabilität ausgefahren etwas schwächer, zumal die meisten Konkurrenten im Testfeld in Sachen Verarbeitung etwas hochwertiger wirken. Für den Preis und mit den genannten Stärken ist das Bilora Alu-Stativ dennoch eine gute Wahl.«

  • Handhabung: 4,5 von 5 Sterne
  • Verarbeitung: 4 von 5 Sterne
  • Stabilität: 3,5 von 5 Sterne
  • Funktionsumfang: 4,5 von 5 Sterne

ab 228,99

6 Angebote

6
Vanguard Alta Pro 2+ 263AGH

Vanguard Alta Pro 2+ 263AGH

4 von 5 Sterne - gut

»Mit dem Pistolengriff besitzt dieses Stativ ein Alleinstellungsmerkmal, die Vorteile dieses Stativkopfes wird man nicht mehr missen möchten. Wie auch der Stativkopf ist aber das Stativ generell sehr klobig gebaut, mit 73 cm Packmaß ist es doch weniger mobil als andere. Immerhin liegt eine passende Tasche zum Transport im Paket bei. Wer mit dem dem hohen Gewicht leben kann, darf sich über eine hohe Auszugshöhe (173 cm) und eine schwenkbare Mittelsäule freuen.«

  • Handhabung: 4,5 von 5 Sterne
  • Verarbeitung: 4,5 von 5 Sterne
  • Stabilität: 3,5 von 5 Sterne
  • Funktionsumfang: 4,5 von 5 Sterne
8
Hama Omega Carbon II

Hama Omega Carbon II

3,5 von 5 Sterne - befriedigend

»Das Hama Omega Carbon II ist das günstige aber auch schwächste Stativ in diesem Testfeld. Man könnte gar von einer Mogelpackung sprechen. Als Carbon-Stativ deklariert, bestehen nur die Stativbeinauszüge aus eben diesem Material, die oberen Stativbeinsegmente und die Mittelsäule bestehen aus Aluminium. Dies erklärt zudem auch das vergleichsweise hohe Gewicht von 2,5 kg. Mit 71 cm ist das Packmaß zudem groß und auch Einbeinstativfunktion und Makrosäule werden nicht geboten. An der guten Stabilität gibt es nichts auszusetzen, die Verarbeitung ist jedoch nicht ganz optimal.«

  • Handhabung: 3,5 von 5 Sterne
  • Verarbeitung: 3,5 von 5 Sterne
  • Stabilität: 4 von 5 Sterne
  • Funktionsumfang: 3,5 von 5 Sterne

ab 234,95

3 Angebote