Kategorien

9 Grafikkarten ab 350 Euro im Test

Computer Bild

09/2018 - Computer Bild

Ohne eine gute Grafikkarte geht beim Spielen nichts. Diese sorgt dafür dass Figuren sehr fein gezeichnet dargestellt werden, die Umgebungen besonders viele Details bieten können und vor allem auch dass alles sehr flüssig läuft. Bereits für wenige Euros gibt es Grafikkarten die für einfache Ansprüche genügen können, kompromissloses Gaming wird aber nur mit einer entsprechend leistungsstarken Karte möglich sein. Computer Bild hat sich die Klasse ab 350 Euro genauer angesehen und verrät welche Grafikkarten hier besonders gute Alternativen für Gamer darstellen.

"Matschige Bilder und zuckelnde Spielfiguren? Da muss eine neue Grafikkarte her. Welche den PC wieder auf Trab bringt, verrät der Test."

1
Asus ROG-STRIX-GTX1080TI-O11G-GAMING (11GB)

Asus ROG-STRIX-GTX1080TI-O11G-GAMING (11GB)

1,3 - sehr gut »Testsieger«

»Natürlich muss man sich eine Grafikkarte für mehr als 1.000 Euro erstmal leisten können, bei der Asus ROG Strix GTX 1080 Ti lohnt es sich aber in jedem Fall. Gamer die etwas auf sich halten und auch für die Zukunft bestens gerüstet sein wollen, finden hier eine besonders leistungsstarke Grafikkarte. Sie bietet in jeder Lage sehr viel Tempo, selbst in 4K gerät sie zu keiner Zeit ins Stocken. Dabei bietet sie ausreichend Reserven um auch für zukünftige, noch anspruchsvollere Titel bestens gerüstet zu sein. Die etwas lauten Lüfter und eine hohe Wärmeentwicklung müssen dafür jedoch in Kauf genommen werden.«

  • Richtig schnell - auch mit 4K
  • sehr viele Anschlüsse
  • Etwas laut
  • hohe Wärmeentwicklung
  • hoher Strombedarf

750,00

1 Angebot

2
MSI GeForce GTX 1080 Ti GAMING X TRIO 11G GDDR5X

MSI GeForce GTX 1080 Ti GAMING X TRIO 11G GDDR5X

1,3 - sehr gut

»Die MSI GeForce GTX 1080 Ti GAMING X TRIO steht dem Testsieger hinsichtlich der Leistung in nichts nach, verpasst den Testsieg lediglich aufgrund des um 100 Euro teureren Preises. Sie ist beim Spielen sehr schnell, selbst 4K Titel bringen die Grafikkarte nicht zum Schwitzen. Beim Spielen macht sich die starke Performance jedoch an den recht laut laufenden Lüftern bemerkbar. Auch verbraucht die Karte viel Strom, sodass der PC mindestens ein Netzteil mit 550 Watt aufbieten sollte.«

  • Sehr schnell auch in 4K
  • sehr viele Anschlüsse
  • Etwas laut
  • etwas viel Hitze
  • hoher Strombedarf

750,00

1 Angebot

3
Zotac GeForce GTX 1080 Ti AMP Extreme 11GB GDDR5X

Zotac GeForce GTX 1080 Ti AMP Extreme 11GB GDDR5X

1,4 - sehr gut

»Die Zotac GeForce GTX 1080 Ti AMP Extreme bewegt sich auf Augenhöhe mit den beiden bestplatzierten Karten in diesem Testfeld. Warum verpasst sie den Testsieg? Ein großer Grund dafür ist der sehr hohe Stromhunger, sie verbraucht unter Volllast nochmal 28 Watt mehr als die MSI auf dem zweiten Platz. Auch die hohe Wärmeentwicklung und die etwas laute Arbeitsweise sind Kritikpunkte. Hinsichtlich der Performance gibt es jedoch keine Karte im Test die mit der Zotac mithalten kann, selbst für zukünftig besonders anspruchsvolle Titel hält sie mehr als genug Reserven bereit.«

  • Schnellste Karte im Test
  • sehr viele Anschlüsse
  • Etwas laut
  • etwas viel Hitze
  • sehr hoher Strombedarf
4
MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming 8G GDDR5

MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming 8G GDDR5

1,5 - gut »Preis-Leistungs-Sieger«

»Auch ein Preis von 600 Euro ist natürlich erstmal nicht besonders günstig für die Anschaffung einer Grafikkarte, im Vergleich zu den Top-Modellen im Testfeld lässt sich aber sehr viel Geld, bis zu 500 Euro einsparen. Auch wenn die Performance dementsprechend etwas geringer ist, ist die MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming in der Lage 4K Inhalte flüssig und mit vielen Details darzustellen. Einzig die Reserven sind nicht so hoch wie bei den Modellen auf dem Treppchen im Test.«

  • Reicht auf für 4K-Spiele
  • sehr viele Anschlüsse
  • leise
  • Etwas hoher Strombedarf
  • etwas viel Hitze

927,78

1 Angebot

5
KFA² GeForce GTX 1070 Ti EX-SNPR WHITE 8GB GDDR5

KFA² GeForce GTX 1070 Ti EX-SNPR WHITE 8GB GDDR5

1,6 - gut

»Die KFA² GeForce GTX 1070 Ti EX-SNPR WHITE stellt in ihrem weißen Gehäuse eine Besonderheit dar und zeigt sich optisch erfrischend anders. Leider jedoch ist die Grafikkarte sehr sperrig gebaut und gerade die rückseitige Abdeckung zu dick. Je nach Mainboard blockiert sie so einen zusätzlichen PCI-Express-Slot, auch der Entriegelungshebel wird verdeckt. Neben dem schwerlichen Ein- und Ausbau, kann sie bei der Leistung jedoch überzeugen. Sie kann Inhalte in 4K schnell darstellen und sie ist selbst unter voller Last recht leise.«

  • Genügend Tempo für 4K-Spiele
  • sehr viele Anschlüsse
  • leise
  • etwas energiehungrig
  • sperrige Bauform
  • etwas viel Hitze

890,00

1 Angebot

6
Asus ROG-STRIX-RXVEGA64-O8G-GAMING (8GB)

Asus ROG-STRIX-RXVEGA64-O8G-GAMING (8GB)

1,6 - gut

»Die ROG Strix Radeon RX Vega 64 ist eine gute Grafikkarte für Gamer. Sie kommt mit AMD`s schnellsten Grafikchip Vega 64 daher, welcher zwar nicht mit Nvidias Top-Modell mithalten kann, dennoch für eine starke Performance sorgt. Die Karte schafft es sowohl in Full-HD, in WQHD und auch 4K eine flüssige Bildwiedergabe mit vielen Details zu erzeugen. Kritik muss die Karte dennoch einstecken, unter allen Testkandidaten verbraucht sie bei Volllast die meiste Energie.«

  • Reicht auch für 4K-Spiele
  • sehr viele Anschlüsse
  • Sehr hoher Strombedarf
  • etwas viel Hitze
  • etwas laut

ab 379,00

10 Angebote

7
Powercolor Radeon RX 580 Red Devil 8GB GDDR5

Powercolor Radeon RX 580 Red Devil 8GB GDDR5

2,4 - gut

»Mit dem Grafikchip Radeon RX 580 von AMD bestückt, macht die Powercolor Radeon RX 580 Red Devil eine gute Figur im Test. Sie ist mit etwas mehr als 400 Euro deutlich günstiger als die Top-Modelle in diesem Vergleich, was man dann aber auch bei der Performance erkennen kann. Für Full HD und WQHD kann die Karte bedenkenlos empfohlen werden, bei 4K gerät sie dann aber schnell ins stottern. Hier hilft es die Details zu reduzieren. Schade auch, dass die Lüfter beim Spielen ständig zu hören sind.«

  • Tempo reicht fürs Zocken in WQHD
  • sehr viele Anschlüsse
  • Für 4K-Titel nur bedingt geeignet
  • etwas hoher Strombedarf

ab 243,97

6 Angebote

8
Sapphire Radeon RX 580 NITRO+ 8GB GDDR5

Sapphire Radeon RX 580 NITRO+ 8GB GDDR5

2,4 - gut

»Wie auch bei der Powercolor Grafikkarte auf Platz 7 dieses Tests, kommt bei der Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8G der AMD-Grafikchip Radeon RX 580 zum Einsatz. Die Performance ist daher vergleichbar, wobei diese für Spiele bis WQHD sehr gut ausreicht, bei 4K gerät sie aber leicht ins Stocken. Im Vergleich zur Red Devil von Powercolor ist die Sapphire Karte jedoch leiser. Der Stromverbrauch wiederum ist vergleichsweise hoch, ebenso entwickelt die Grafikkarte recht viel Wärme im Betrieb.«

  • Schnell genug fürs Zocken in WQHD
  • sehr viele Anschlüsse
  • Bei 4K-Titeln an der Grenze
  • hoher Strombedarf

ab 66,37

12 Angebote

9
Sapphire Radeon RX 570 NITRO+ 8GB GDDR5

Sapphire Radeon RX 570 NITRO+ 8GB GDDR5

2,6 - befriedigend

»Die Sapphire Radeon RX 570 NITRO+ 8GB ist mit 380 Euro eine der günstigeren Grafikkarten in diesem Testfeld, kann aber hinsichtlich der Leistung auch nicht mit der Konkurrenz mithalten. Sie ist mit AMD`s schwächerem RX 570 Chip bestückt und muss daher bei 4K-Gaming eher passen. Damit es hier einigermaßen flüssig vonstatten geht, bedarf es die Bildverbesserer wie die Kantenglättungen zu reduzieren.«

  • Genug Tempo für WQHD-Spiele
  • sehr viele Anschlüsse
  • Für 4K-Titel nur bedingt geeignet
  • etwas hoher Strombedarf

ab 159,00

5 Angebote