Kategorien

Babywippen

(1-32 von 265)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Produkttyp

Farbe

Altersempfehlung

Funktionen

Haltegurt

Breite

Höhe

Tiefe

Zubehör

Positionen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Babywippen Ratgeber

1. Wozu wird eine Babywippe benötigt?

Safety 1st Babywippe

Mit einem Baby im Haushalt ändert sich für frisch gebackene Eltern sehr viel. Neben den vielen positiven Erfahrungen und Erlebnissen, bleibt jedoch immer wieder auch einiges im Haushalt liegen. Die Wäsche ist nicht gemacht, die Betten schon lange nicht mehr und auch das Frühstücksgeschirr steht noch auf dem Tisch. In praktischen Babytragen kann das Kind überall mit hin genommen werden und beide Hände sind frei, einige Aufgaben im Haushalt gelingen so aber nur schwer.

Hier kommt die praktische Babywippe als gute Alternative zum Einsatz. In der Wippe kann das Baby sitzen oder liegen und kann bei Bedarf auch mit in die Küche, ins Bad oder ins Schlafzimmer genommen werden. In der Babywippe kann das Kind die Umgebung beobachten und hat die Eltern immer im Blick, Mama und Papa haben das Kind im Blick und können dennoch wichtigen Aufgaben nachgehen.

2. Welche Babywippe ist die Richtige?

Wippe ist nicht gleich Wippe. Die klassische Babywippe besteht aus einem Stoffsitz, welcher über Metallrohren angebracht ist. Alternativ dazu können sich Eltern auch für das Modell mit Hängeeinsatz entscheiden, hier schaukelt das Kind zusätzlich ein wenig und beruhigt sich dementsprechend schneller. Eine weitere Option für etwas größere Kinder stellt der sogenannte Hopser dar. Hier hängen die Beine des Kindes bis zu Fußboden und das Baby wird animiert sich durch Abstoßen vom Boden hüpfend fortzubewegen.

Hinsichtlich der Ausstattung können sich die unterschiedlichen Babywippen zum Teil stark unterscheiden. Einfache Versionen kommen ohne zusätzliche Features daher, diese dienen dann als purer Sitz bzw. Liege. Gerne werden Modelle mit Spielbügel genutzt, hier hat das Kind durch bunte und bewegliche Anhänger gleich noch eine entsprechende Unterhaltung. Integrierte Lautsprecher für die Berieselung mit einem Hörspiel oder Musik sind denkbar, ebenso wie eine automatische Bewegung durch Batterie- bzw. Akkubetrieb.

Generell sollten sich Eltern überlegen welche Anforderungen an die Babywippe gestellt werden, anschließend kann anhand des persönlichen Budgets eine passende Alternative gewählt werden. Die Auswahl bietet alles was das Baby- und Elternherz begehrt.

3. Worauf beim Kauf einer Babywippe achten?

  • TÜV-geprüfte Modell mit GS-Siegel (geprüfte Sicherheit) wählen.
  • Verstellbare Sitzflächen ermöglichen Sitzen und Liegen.
  • Für Babys in den ersten 3 Monaten Babywippe mit stützender Sitzverkleinerung und Stützkissen für den Kopf wählen.
  • Babywippe mit einfach zu bedienendem Gurtsystem kaufen, am besten 3-Punkt-Gurt.
  • Auf zusammenklappbares Design achten, zum Transport wichtig.
  • Stoffe wählen die für die Waschmaschinenreinigung bei 30°C geeignet sind, am besten Naturfasern.

4. Ab wann eine Babywippe nutzen?

Geuther Rocco

Nahezu alle Modelle sind vom Hersteller bereits ab der Geburt freigegeben. Gerade bei Neugeborenen sollten Eltern jedoch im Umgang mit einer Babywippe achtsam sein. Es wird empfohlen nicht länger als eine halbe Stunde am Stück das Kind in der Wippe zu parken. Andernfalls kann es beim empfindlichen Körper des Babys zu späteren Haltungsschäden kommen. Eine hochwertige Babywippe mit besonders stützenden Eigenschaften ist immer ratsam.

Im Idealfall warten Eltern bis zu einem Alter von 3 Monaten, dann kann auch das Baby das Liegen und Sitzen in der Babywippe genießen. Ab einem halben Jahr eignet sich die Babywippe dann auch prima für das Füttern des Kleinen.

In der Regel kann eine Babywippe bis zu 9 Kilogramm Körpergewicht genutzt werden, je nach Modell und Typ kann aber auch ein Gewicht von 18 Kilogramm geeignet sein. Hier sind die Gebrauchsanweisungen des Herstellers zu beachten.

5. Erste Babyausstattung

Externer Inhalt: Youtube Video