Kategorien

Badminton Zubehör Test

(1-36 von 120)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Badminton Zubehör Ratgeber

1. Welche Ausstattung wird beim Badminton benötigt?

Talbot Torro Family Set

Badminton ist ein schneller und rasanter Sport. Das Rückschlagspiel mit dem Federball erfreut sich sowohl im professionellen, vor allem aber auch im Hobby-Bereich immer größerer Beliebtheit. Badminton wird in der Regel im 1 gegen 1 gespielt, aber auch Doppel-Spiele mit 2 gegen 2 werden hier oftmals ausgespielt. Die Regel des Sports sind vergleichsweise schnell erlernt und auch die notwendige Ausstattung beschränkt sich auf wenige Utensilien. Damit ein Badmintonspiel stattfinden kann, bedarf es zum einen natürlich mindestens 2 Spieler, zum anderen jeweils einen Badmintonschläger und mindestens einen Federball. Damit das Spiel nach den Regeln gespielt werden kann, ist zudem ein Netz notwendig, über welches der Ball geschlagen wird.

Damit Spieler für alle Eventualitäten gerüstet sind, sind Zubehörteile wie Ersatzsaiten für den Badmintonschläger ratsam, diese sollten bei regelmäßigen Einsätzen immer wieder mal ausgetauscht werden, sodass ein optimales Spiel möglich ist. Ebenso wie ein zusätzliches Badmintongriffband sinnvoll ist, damit der Schläger optimal in der Hand liegen kann. Hinsichtlich der Sportbekleidung können hier klassische T-Shirts und Sporthosen gewählt werden, da Badminton in der Regel in der Halle stattfindet, bieten sich hier passende Hallen-Turnschuhe an.

2. Welcher Federball ist der Richtige?

Hudora Speed 6

Neben dem Badmintonschläger ist der Federball das wichtigste Zubehör bei dieser Sportart. Experten sprechen jedoch selten vom Federball wie er zuweilen in der Freizeit im Park gespielt wird, sondern sprechen eher vom sogenannten Shuttlecock. Shuttlecocks stehen für einen Hochleistungssport mit viel Power und Dynamik. Profi-Federbälle erreichen wahnsinnige Geschwindigkeiten von fast 500 km/h. Der Federball besitzt genau 16 Federn, wobei alternativ auch ein Kunststoff zum Einsatz kommt, hier wird von Korb gesprochen. Die Spitze des Balls ist die sogenannte Basis und wird in der Regel aus Kork gefertigt. Durch ein farbiges Band an der Basis, lässt sich erkennen, für welche Geschwindigkeiten der Ball ausgelegt ist:

  • Grün: Grüne Bälle sind für Anfänger geeignet und dienen der Verbesserungen von speziellen Techniken. Grün steht für einen langsamen Ball.
  • Blau: Federbälle mit mittlerer Geschwindigkeit werden mit einem blauen Band gekennzeichnet. Gerade beim Aufschlag wird der Unterschied zum grünen Ball deutlich, dieser erfordert einen höheren Krafteinsatz.
  • Rot: Der Profi-Ball ist rot und ist für besonders schnelle und rasante Ballwechsel geeignet.

Neben der Farbe welche für eine bestimmte Geschwindigkeit steht, kann ein Federball auch hinsichtlich der gewählten Federart unterschieden werden. Perfekte Flugeigenschaften können nur echte Federn von Gans, Ente oder anderen Vögeln erreichen, sodass im Profibereich ausschließlich Federbälle mit Naturfedern zum Einsatz kommen. Da diese Modelle jedoch empfindlich und recht teuer sind, empfiehlt sich für Anfänger und das Training eher ein Federball mit Kunstfedern. Meist kommt dabei Nylon zum Einsatz, dieses ist deutlich stabiler und robuster als echte Federn.

3. Die Badminton-Spielregeln

Externer Inhalt: Youtube Video