Kategorien

Sofas

(1-36 von 817)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Farbe

Ausstattung

Polsterung

Sitzhöhe

Sitztiefe

Stilrichtung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Sofas Ratgeber

1. Ein schönes Sofa für Dein Wohnzimmer

Es gibt kaum einen Haushalt, in dem es kein Sofa gibt. Und zumeist sind sie im Wohnzimmer zu finden, kleinere Exemplare tummeln sich aber auch in anderen Zimmern, wie dem Schlaf- oder Gästezimmer. Per Definition ist ein Sofa ein mehrsitziges Sitz- und Liegemöbelstück mit einer Polsterung. Aber für viele ist es einfach der Inbegriff von kuscheliger Gemütlichkeit daheim. Dabei eignen sich viele Sofas nicht nur als Sitzgelegenheit, sondern auch für ein kleines Schläfchen. Einige Sofas lassen sich sogar vollständig in ein Bett umwandeln. Wenn man sich mit Sofas nicht so gut auskennt und es an der Zeit ist ein Neues zu besorgen, hat man oft die Qual der Wahl. Wir möchten Ihnen diese Qual ein Stückchen abnehmen, indem wir Sie mit den wichtigsten Infos zu diesem bequemen Möbelstück versorgen.

2. Welche Sofa Arten gibt es?

Ein Sofa ist nicht gleich ein Sofa. Das wird einem direkt klar, wenn man etwa ein größeres Möbelgeschäft besucht. Es gibt die unterschiedlichsten Varianten und damit Sie einen Überblick erhalten, zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sofa-Typen auf:

  • Big-Sofa
  • Chesterfield-Sofa
  • Ecksofa
  • Einzelsofa
  • Klappsofa
  • Kunstledersofa
  • Ledersofa
  • Récamiere
  • Schlafsofa
  • Wohnlandschaft

Big-Sofa

Bei Big-Sofas handelt es sich nicht um einen spezifischen Sofa-Typ. Vielmehr sind mit dieser Bezeichnung Sofas gemeint, die mit ihren großen Ausmaßen auffallen. Big-Sofas eignen sich vor allem für größere Familien oder wenn man öfters viele Gäste einlädt.

Chesterfield-Sofa

Chesterfield-Sofas haben einen bestimmten, englischen Stil. Ursprünglich kamen diese Sofas auch ausschließlich aus England aber mittlerweile werden sie in sehr vielen Ländern hergestellt. Charakteristisch für diesen Stil ist ein in Falten gelegtes Rautenmuster, welches mit Lederknöpfen am Rahmen fixiert wird.

Ecksofa

Ein Ecksofa bietet viele Vorteile. So können sich etwa zwei Menschen besser unterhalten, da man nicht direkt nebeneinander sitzt. Außerdem kann man sich vor dem Fernseher auch mal lang machen und die Beine ausstrecken. Der größte Vorteil ist aber, dass man den Platz im Zimmer effizient nutzt.

Einzelsofa

Bei einem Einzelsofa handelt es sich um den Sofa-Klassiker schlechthin. Es ist länglich konzipiert und bietet meist Platz für mindestens 2 und selten mehr als 4 Personen. Einzelsofas gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und Farben.

Klappsofa

Klappsofas lassen sich zu einem Bett ausklappen, was besonders dann praktisch ist, wenn man kein Gästezimmer besitzt und Freunde über Nacht bleiben. Allerdings gibt es bezüglich des Komforts einer solchen Schlafgelegenheit immense Unterschiede.

Kunstledersofa

Sofas aus Kunstleder bieten Vor- und Nachteile gegenüber Sofas aus echtem Leder. Der wohl größte Vorteil ist der geringere Kaufpreis. Früher konnte man den Unterschied deutlicher erkennen aber mittlerweile sieht modernes Kunstleder dem Original zum Verwechseln ähnlich. Allerdings lässt es sich viel leichter pflegen als richtiges Leder und es ist weniger anfällig für Flecken und andere Verunreinigungen. Der wohl größte Vorteil ist aber, dass keine echte Tierhäute verarbeitet wurden, was vor allem Veganern und Vegetariern gefallen dürfte. Aber es gibt auch Nachteile: Ein Sofa aus Kunstleder ist nicht so lange haltbar wie ein echtes Ledersofa, es ist kaum atmungsaktiv und bei seiner Produktion wird die Umwelt stärker belastet.

Ledersofa

Da Leder sehr langlebig ist, hat man meist recht viele Jahre etwas von seinem Ledersofa - zumindest, wenn man es gut pflegt, wozu auch regelmäßige Imprägnierungen gehören. Je nachdem welches Leder verwendet wurde, kann die Pflege mehr oder weniger Zeit und Aufwand in Anspruch nehmen. Ledersofas sind ein Segen für Allergiker, da sie viel weniger Staub aufnehmen, als es etwa bei einem Sofa aus Stoff der Fall ist. Aber es gibt auch Nachteile: Ledersofas sind meist recht teuer im Vergleich mit anderen Sofa-Arten. Außerdem sind Ledersofas im Winter oft kalt und es dauert eine Weile, bis sie an Wärme gewinnen. Im Sommer wiederum können Ledersofas bei direkter Sonneneinstrahlung unangenehm heiß werden.

Récamiere

Récamiere ist ein französisches Wort und bedeutet soviel wie Liege mit zwei nach oben geschwungenen Armlehnen, jedoch ohne Rückenlehne. Bei Sofas wird Récamiere heutzutage als Begriff für Sofa-Modelle benutzt, die nicht über eine vollständige Seiten- oder Rückenlehne verfügen.

Schlafsofa

Ein Schlafsofa ist die Symbiose aus Sofa und Bett. Es sieht zunächst aus wie ein gewöhnliches Sofa aber lässt sich je nach Modell mal mit mehr, mal mit weniger Handgriffen, in ein vollständiges Bett umwandeln. Ein Schlafsofa bietet sich wunderbar an, wenn Gäste über Nacht bleiben oder wenn man in einer kleinen Wohnung einfach ein wenig Platz sparen möchte.

Wohnlandschaft

Mit Wohnlandschaft ist zumeist ein größeres Sofa gemeint, welches die U-Form besitzt. Die als "Chaiselongues" bezeichneten Seitenarme ragen in den Raum hinein und bieten Platz zum Sitzen oder liegen. Da diese Art von Sofas viel Platz benötigen, eignen sie sich vor allem für größere Räume.

3. Was sind typische Ausstattungsmerkmale von Sofas?

Sofas können die unterschiedlichsten Ausstattungsmerkmale besitzen. Viele Sofas besitzen eine Armlehne, zum bequemen Ablegen des Arms. Einige Modelle bieten weiterhin ein Kopfteil, an den man seinen Kopf lehnen kann. Schlafsofas bieten oft in einem Bettkasten Platz zum Verstauen von Bettzeug. Auch farblich passende Kissen sind nicht selten ein Bestandteil der Ausstattung eines Sofas. Des Weiteren gibt es Modelle, zu denen ein farblich und stilistisch passender Hocker zum Ablegen der Beine gehört. Bei Sofas, die erst zusammengebaut werden müssen, bevor man sie als Sitz- oder Liegemöglichkeit verwenden kann, ist eine Montageanleitung üblich.

4. Welche Arten von Polsterungen gibt es bei Sofas?

Zumeist besteht die Polsterung eines Sofas aus einer Unterfederung in Kombination mit Schaumstoff und einem Federkern. Nur wenn hier sorgfältig gearbeitet wurde und keine billigen Materialien verwendet wurden, kann man eine lange Lebenserwartung des Sofas erwarten. Während es statt der Unterfederung und dem Federkern auch einige andere, jedoch nicht so häufig verwendete Methoden gibt, wird es wohl kaum ein Sofa geben, welches keine Schaumstoff-Polsterung besitzt. Diese besteht meist aus Polyätherschaum, einem Material, welches als besonders atmungsaktiv gilt. Allerdings kann die Qualität einer Schaumstoff-Polsterung enorm schwanken. Allgemein gilt: Je höher das Raumgewicht von Kaltschaum ist, desto langlebiger ist er. Des Weiteren kommt es nicht all zu schnell zu einer Verformung des Kaltschaums, wenn es sich um hochwertiges Material handelt.

5. Welche Art von Sofa eignet sich für einen Katzenbesitzer?

Es gibt viele deutsche Haushalte, in denen mindestens eine Katze lebt. Und während sich durchaus einige Katzen mit einem Kratzbaum zufrieden geben und das Sofa schonen, gibt es nicht wenige "Samtpfoten", die beim Kratzen vor fast nichts Halt machen - und das gilt auch für ein Sofa. Es gibt kaum ein Material, das vollständig gegen die Kratzspuren einer Katze immun ist. Aber wenn das Sofa eine dicke Schicht aus echtem Leder besitzt, sind die Spuren deutlich weniger sichtbar, als es bei einem Sofa aus Kunstleder oder Stoff der Fall ist. Selbiges gilt für Sofas mit einem Mikrofaser-Bezug. Wenn der Bezug abnehmbar ist, kann dieser zur Not ersetzt werden und es muss nicht direkt ein neues Sofa her. Unabhängig vom Bezug, kann die Verwendung von Zitrus-Spray einen wirksamen Schutz des Sofas vor Kratzern darstellen. Katzen mögen diesen Geruch nämlich nicht und wenn das Sofa damit eingesprüht wird, stehen die Chancen gut, dass die Katze es aus ihrem Interesse bannt. Des Weiteren gibt es in der Tierhandlung spezielles Anti-Kratz-Spray.

Aber das ist noch nicht alles, außer unliebsamen Kratzspuren, hinterlassen Katzen - wenn es sich nicht gerade um Nacktkatzen handelt - sehr viele Haare. Diese können auf einem Sofa mit glatter Oberfläche einfach durch ein abwischen oder Absaugen entfernt werden. Wenn das Sofa allerdings aus Stoff oder einem anderen Material handelt, welches Haare wie magisch anzuziehen scheint, muss viel Arbeit und Zeit investiert werden, um das Sofa sauber zu halten.

6. Video: Ein Sofapolster richtig reinigen? Hier erfahren Sie wie es funktioniert!

Externer Inhalt: Youtube Video