Kategorien

Thermostate im Test

testbericht.de

04/2019 - testbericht.de

"Die Heizperiode nähert sich dem Ende. Doch gerade jetzt ist es vielleicht mal an der Zeit ein Resümee zu ziehen und sich Gedanken zu machen, wie man im nächsten Winter Geld sparen und gleichzeitig noch effektiver und komfortabler Heizen kann. Sie wollen Geld sparen und es soll trotzdem warm sein wenn Sie nach Hause kommen? Intelligente Heizsysteme können die perfekte Lösung sein. Wir haben uns in den vergangenen Wochen mit smarten Heizkörperthermostaten und den Systemen dahinter mal etwas genauer beschäftigt, 8 verschiedene Systeme auf den Prüfstand genommen."

1
AVM FRITZ! DECT 301

AVM FRITZ! DECT 301

94% - sehr gut »Testsieger«

»Beim Fritz!DECT 301 von AVM handelt es sich um ein intelligentes Heizkörperthermostat mit einer Reihe an smarten Funktionen. Die Installation gelingt sehr einfach, passende Adapter zur Montage liegen bei. Per DECT-Taste muss das Thermostat dann nur mit der Fritz!Box verbunden werden. Installiert lässt sich die Temperatur ganz bequem von der Couch, aber auch von unterwegs steuern. Per App gelingt dies besonders einfach, wobei man auch Urlaubszeiten einstellen oder die Heizung komplett ausschalten kann. Schaltzeiten und Vorlagen lassen sich über die Fritz!Box erstellen, über die App sind die Vorlagen noch etwas fehlerhaft. Temperaturänderungen kann man aber auch direkt am Thermostat vornehmen, ein Kippschalter ermöglicht Temperaturänderung problemlos. Nach einer Heizperiode (ca. 6 Monate) liegt der Batteriestand noch bei rund 60 Prozent.«

  • einfache Installation
  • Adapter liegen bei
  • komfortable App-Steuerung
  • Temperaturänderungen auch von unterwegs
  • gut lesbares, energiesparendes E-Ink-Display
  • App-Steuerung nur für Nutzer mit Fritzbox-Zugang
  • Vorlagenerstellung in der App noch fehlerhaft
  • Apple-App noch nicht ausgereift

ab 42,99

24 Angebote

2
EUROtronic Comet DECT für AVM FRITZ!Box

EUROtronic Comet DECT für AVM FRITZ!Box

91% - sehr gut

»Als Drittgerät für die Fritz!Box macht das Comet DECT eine gute Figur. Die Installation des Heizkörperthermostats ist einfach, entsprechende Adapter liegen der Verpackung ebenso bei wie zwei AA-Batterien. Das Handbuch ist dabei aber nicht sonderlich umfassend, sodass Laien bei der Montage am Heizkörper Probleme bekommen könnten. Ist das Thermostat jedoch installiert, so erleichtert es die Steuerung der Heizung deutlich und hilft Heizkosten zu sparen. Die Bedienung per App ermöglicht die Steuerung von unterwegs, leichtes und schnelles Verstellen gelingt aber auch direkt am Heizkörperthermostat. Per Fritz!Box lassen sich Schaltzeiten und Vorlagen erstellen, auch Urlaubszeiten und die komplette Ausschaltung lassen sich bequem regeln. Nach rund einem halben Jahr Betrieb liegt der Batteriestand noch bei mehr als 70 Prozent.«

  • einfache Installation
  • Schaltzeiten und Vorlagen per Fritz!Box erstellbar
  • einfache App-Steuerung
  • Temperaturänderungen auch von unterwegs
  • gut lesbares Display
  • weniger ausführliches Handbuch erschwert Montage
  • Vorlagenerstellung per App noch fehlerhaft
  • Anschluss externer Temperatursensor nicht möglich

ab 34,99

2 Angebote

3
Homematic IP Heizkörperthermostat (140280)

Homematic IP Heizkörperthermostat (140280)

90% - sehr gut

»Das Heizkörperthermostat von Homematic IP macht einen guten Gesamteindruck. Die Thermostate werden ganz einfach am Heizkörper angebracht, entsprechende Adapter zur Montage liegen bei. Die Installation setzt jedoch eine Basisstation voraus. Die Bedienung des Systems kann anschließend ganz einfach und übersichtlich per App vorgenommen werden. So lassen sich auch Einstellungen von unterwegs einsehen oder ändern. Auch die Sprachsteuerung per Alexa oder Googles Sprachassistenten ist möglich. Ebenso ist der praktische Urlaubsmodus als Stärke zu nennen.«

  • einfache Installation
  • Montageadaper liegen bei
  • einfache Bedienung per App
  • Sprachsteuerung per Alexa oder Google
  • Integration von Drittgeräten möglich
  • Basisstation notwendig

ab 46,40

20 Angebote

3
HomeMatic eQ-3 Heizkörperthermostat

HomeMatic eQ-3 Heizkörperthermostat

90% - sehr gut

»Das eQ-3--Heizkörperthermostat aus dem Magenta SmartHome Angebot kann im Homematic IP-System betrieben werden. Wahrscheinlich handelt es sich hier tatsächlich nur um ein umgelabeltes Homematic IP (auch im Test), da auch das selbe Handbuch wie bei den Homematic-IP-Geräten beiliegt. Zum Betrieb ist eine Basisstation notwendig, hier kann aber auch ein eigenes Modell der Telekom gewählt werden. Die Installation und Montage gelingt einfach, wobei dank App auch das Verstellen der Parameter problemlos gelingt. Einstellungen lassen sich so auch von unterwegs bequem einsehen und ändern. Für jeden einzelnen Heizkörper können dabei separate Schaltpläne erstellt werden.«

  • Adapter zur Montage beiliegend
  • im Homematic IP-System betreibbar
  • einfache Bedienung per App
  • Einstellungen können von unterwegs geändert/eingesehen werden
  • Schaltpläner für einzelne Heizkörper
  • eigene Basisstation notwendig

ab 44,90

7 Angebote

5
EUROtronic Spirit Z-Wave Plus

EUROtronic Spirit Z-Wave Plus

88% - gut

»Das Handbuch des Spirit Z-Wave Plus ist nicht sonderlich ausführlich, sodass Laien bei der Montage der Adapter auf Probleme stoßen könnten. Generell ist die Installation jedoch einfach, auch die Integration ins Devolo-Netz gelingt problemlos. Mit diesem smarten Heizkörperthermostat lässt sich die Temperatur in Wohnzimmer, Küche und allen anderen Räumen problemlos auch von unterwegs steuern. Da die Temperatur am Thermostat auf der Oberseite angezeigt wird, lässt sich diese gut ablesen. Das Display schaltet sich zum Stromsparen jedoch nicht ab, sodass die Laufzeit des Batterien schneller endet als bei der Konkurrenz mit Stromsparmodus. Ein weiteres Problem stellt die Verbindung zur Zentrale dar, diese wird immer mal wieder verloren, stellt sich aber selbstständig wieder her.«

  • einfache Montage und Installation
  • gute Kompatibilität ins Devolo-Netz
  • Z-Wave-Standard
  • Temperaturänderungen von unterwegs möglich
  • gut lesbares Display
  • wenig ausführliches Handbuch könnte Laien Montage erschweren
  • Verbindung zur Zentrale geht oftmals verloren
  • Temperaturangaben über Onlinedienst von Devolo werden teilweise ignoriert
  • Batterielaufzeit

ab 37,84

13 Angebote

6
devolo Home Control Smart Heizen Starterkit

devolo Home Control Smart Heizen Starterkit

84% - gut

»Das devolo Home Control Smart Heizen Starterkit ermöglicht die Steuerung der Heizung ganz bequem von Handy, Tablet oder dem PC. Die Installation ist einfach, die Montage am Heizkörper dank Adapter ebenso. Die Steuerung erfolgt dabei über den Onlinedienst MyDevolo, wobei das System mit dem Z-Wave-Standard arbeitet und auch die Integration von Drittgeräten zulässt. Generell gelingt die Handhabung einfach, hier und da ist das System aber noch etwas fehlerbelastet. So werden beispielsweise die Einstellungen der Zeitschaltuhr nicht immer übernommen und direkt vom Thermostat wieder zurückgesetzt. Oder auch verschwindet die Basisstation hier und da aus dem Netzwerk und muss anschließend immer neu hinzugefügt werden, andernfalls lässt sich nicht per App oder die Webseite auf die Thermostate zugreifen. Nach einem Testzeitraum von rund 6 Monaten sind die Batterien des Thermostats nahezu leer und müssen für die nächste Heizperiode ausgetauscht werden.«

  • einfache Montage und Installation
  • Z-Wave-Standard
  • Drittgeräte integrierbar
  • Temperatur von unterwegs verstellbar
  • Mailbenachrichtung bei Problemen
  • Einstellungen der Zeitschaltung teilweise von Thermostat zurückgesetzt
  • Temperaturanzeige auf der Vorderseite etwas umständlich ablesbar
  • Basisstation verschwindet oftmals aus Netzwerk
  • Batterie nach 6 Monaten fast leer

ab 126,99

8 Angebote

7
EUROtronic GENIUS LCD 100

EUROtronic GENIUS LCD 100

74% - befriedigend

»Die für die Montage notwendigen Adapter liegen bei, wobei die Installation des Genius LCD 100 leicht von der Hand geht. Zwei Batterien liegen bei, die linke ist aber etwas schwierig einzusetzen. Die Standalone-geräte lassen sich direkt am Thermostat oder auch per App bedienen, eine Steuerung der Temperatur von unterwegs ist jedoch nicht möglich. Schaltzeiten wiederum lassen sich per App einstellen, die App-Bedienung gelingt jedoch nur wenig komfortabel. Die Übertragung der Schaltzeiten erfolgt hier mittels Blinksignale, ähnlich dem Chip-TAN-Verfahren beim Onlinebanking. Da das gesamte Display für etwa 10 Sekunden hell und schnell blinkt bei der Übertragung der Schaltzeiten von der App auf das Gerät, könnte dies eine Gesundheitsgefahr für Epileptiker darstellen.«

  • einfache Installation
  • App-Bedienung möglich
  • Montage-Adapter inklusive
  • weniger ausführliches Handbuch
  • Temperatureinstellung von unterwegs nicht möglich
  • umständliche App-Bedienung
  • evtl. Gesundheitsgefährdung für Epileptiker durch schnelle, helle Blinkmuster
  • ohne Bluetooth und NFC

ab 17,99

14 Angebote

8
Telekom Smart Heizkörperthermostat DECT

Telekom Smart Heizkörperthermostat DECT

72% - befriedigend

»Das Heizkörperthermostat aus der Magenta SmartHome-Serie gehört eher zu den einfacheren seiner Art. Es ist lediglich in der Lage die Temperatur zu messen, eine Einbindung in Schaltpläne oder die Steuerung von unterwegs per App sind nicht möglich. Die Temperatur lässt sich hier dennoch sehr leicht über ein Drehrad variieren, das Display lässt sich dabei einfach ablesen. Die Installation und Montage (Adapter liegen bei) gelingt einfach, wobei unserer Test ausschließlich an der Fritz!Box stattgefunden hat. Auch der Betrieb an einer eigenen Basisstation der Telekom ist möglich. Die mitgelieferte Kurzanleitung ist sehr spärlich gehalten, ein weiteres Handbuch liegt nicht bei.«

  • einfache Installation
  • Montage-Adapter im Lieferumfang
  • Temperatureinstellung am Thermostat sehr einfach
  • gut ablesbares Display an der Oberseite
  • unzureichende Kurzanleitung (vollständiges Handbuch fehlt)
  • keine Einbindung in Schaltpläne möglich
  • ohne App-Steuerung
  • Verbindungsabbrüche
  • ins Netz eingebundene DECT-Repeater werden ignoriert

ab 32,90

15 Angebote