Kategorien

8 Fenstersauger mit Akku im Test

technikzuhause.de

06/2018 - technikzuhause.de

Fenster putzen gehört sicher nicht zu den Lieblingsaufgaben bei der Hausarbeit, gemacht werden muss diese Aufgabe dann aber doch immer wieder. Statt mit Lappen und Eimer ans Werk zu gehen, bieten sich als komfortable Alternative aber moderne Fenstersauger als praktische Helfer an. Welche hier empfehlenswert sind und welche für ein prima Ergebnis sorgen, verrät der Test von TechnikZuHause.

"Vor gut zehn Jahren kam mit den Fenstersaugern eine neue Kategorie der Haushaltshelfer auf den Markt. Die akkubetriebenen Geräte wollen vor allem eines: Saubere, streifenfreie Glasscheiben bei geringem Arbeitsaufwand. Ob sie ihr Versprechen einhalten, hat Technik zu Hause bei acht aktuellen Modellen im Praxistest überprüft."

1
AEG WX7-90B2B

AEG WX7-90B2B

1,0 - sehr gut

»Der AEG WX7-90B2B besticht durch eine sehr gute Ausstattung, gerade auch der gute Lieferumfang mit viel Zubehör überzeugt hier auf ganzer Linie. Mit diesem Gerät lassen sich große Fensterfronten in kurzer Zeit absaugen, aber auch kleine Sprossenfenster sind kein Problem. Die Verarbeitung des Fenstersaugers ist tadellos, die Bedienung stellt den Nutzer vor keinerlei Probleme. Der Schwerpunkt ist hervorragend gewählt, der Reiniger liegt so sehr gut in der Hand. Auch die Ergebnisse können sich absolut sehen lassen, Fenster werden streifenfrei sauber.«

  • sehr gutes Saugergebnis
  • umfangreiches Zubehör
  • sehr gute Handhabung
  • lange Laufzeit
  • sehr leise

ab 74,99

8 Angebote

1
Kärcher WV 2 Premium 10 Years Edition (1.633-426.0)

Kärcher WV 2 Premium 10 Years Edition (1.633-426.0)

1,0 - sehr gut »Testsieger«

»Der Kärcher WV 2 Premium in der 10 Years Edition erweist sich als eine hervorragende Hilfe beim Fensterputzen und sichert sich als die beste Alternative in diesem Testfeld den Testsieg. Alle ihm anvertraute Aufgaben meistert das Modell mit Bravour, wobei er dabei sehr gut in der Hand liegt und sehr gut ausbalanciert ist. Streifen am Fenster sind nicht sichtbar, wobei auch die dazugehörige Sprühflasche mit Wischfunktion hervorragend funktioniert. Erfreulich gering ist dabei zudem auch die Lautstärke mit dem der Akku-Fenstersauger zu Werke geht.«

  • sehr gutes Saugergebnis
  • umfangreiches Zubehör
  • sehr gute Handhabung
  • sehr leise

ab 47,90

16 Angebote

1
Nilfisk-Alto Smart Blue (18451172)

Nilfisk-Alto Smart Blue (18451172)

1,0 - sehr gut

»Der Nilfisk-Alto Smart ist ein Akku-Fenstersauger der eine sehr gute Wahl darstellt. Im Praxistest offenbarte das Modell hohe Qualitäten, wobei man sich an die doch recht laute Arbeitsweise etwas gewöhnen muss. Die Fläche des Wischers ist groß genug, sodass auch größere Fenster schnell sauber sind. Dabei arbeitet hier auch die Saugfunktion sehr gut, sodass am Ende eine sehr saubere, streifenfreie Scheibe das Ergebnis ist. Aufgrund seiner Bauweise mit weit vorne gelagertem Schwerpunkt ist die Handhabung jedoch etwas gewöhnungsbedürftig.«

  • sehr gutes Saugergebnis
  • umfangreiches Zubehör
  • laut

ab 25,90

2 Angebote

4
Dirt Devil DD 400-9

Dirt Devil DD 400-9

1,5 - gut - sehr gut

»Mit dem Dirt Devil DD 400-9 und vollem Akku lässt sich gut eine halbe Stunde arbeiten. In der Praxis zeichnet er sich durch eine gute Leistung aus, an die Handhabung dieses Modells muss man sich zunächst aber etwas gewöhnen. Für ein optimales Ergebnis ist der richtige Winkel erforderlich, zumal man mit einem vergleichsweise schmalen Wischtuch leben muss. Die sehr gut funktionierende Saugfunktion ist lobend zu erwähnen, ebenso ist das Saugergebnis am Ende gut.«

  • gutes Saugergebnis
  • viel Zubehör
  • laut
  • schmale Wischfläche

ab 62,99

5 Angebote

4
Leifheit 51003 Fenstersauger

Leifheit 51003 Fenstersauger

1,5 - gut - sehr gut

»Den Test hat der Leifheit 51003 Fenstersauger mit Bravour geleistet. Fenster reinigt er sehr zuverlässig und Streifen bleiben nicht zurück. Voraussetzung dafür ist jedoch eine gemächliche Arbeitsweise und langsames Ziehen. Die Bedienung des Akku-Fenstersaugers gelingt einfach, wenn man den Schalter jedoch bedienen will, ist etwas umgreifen notwendig. Auch die vergleichsweise laute Arbeitsweise kostet ein paar Punkte. Dank der großen Abziehlippe mit 28 Zentimetern gestaltet sich die Reinigung von großen Fenstern sehr gut.«

  • sehr gutes Saugergebnis
  • Verlängerungsstange
  • keine Sprühfunktion

ab 43,84

21 Angebote

4
Vileda Windomatic Power (153233)

Vileda Windomatic Power (153233)

1,5 - gut - sehr gut

»Die Performance in der Praxis kann sich sehen lassen. Das Fenster muss mit einem handelsüblichen Wischer gewischt werden, anschließend kann mit dem Vileda Windomatic Power gestartet und das dreckige Wasser bequem entfernt werden. Dabei arbeitet das Modell mit angenehmer Lautstärke und bei richtiger Anwendung entsteht ein sauberes und schlierenfreies Fenster. Die Entfernung des Schmutzwassertanks und die Reinigung gelingen einfachen, auf die ungenügende Bedienungsanleitung darf man darauf jedoch nicht vertrauen.«

  • gutes Saugergebnis
  • gute Handhabung
  • keine Wischfunktion
  • sehr schlechte Anleitung

ab 29,99

14 Angebote

7
Severin SC7141

Severin SC7141

2,0 - gut

»Die Bedienung des Severin SC7141 gelingt recht einfach, der obere Teil des Akku-Fenstersaugers kann je nach Griffwinkel aber etwas störend sein. Bis man größere Fenster sauber bekommt wird etwas Zeit in Anspruch genommen. Dies liegt zum einen an recht kleinen Aufsätzen, aber auch an den minimalen Streifen bei etwas zu hohem Druck, sodass hier ein zweiter Durchgang notwendig wird. Die Laufzeit des Akkus geht mit rund 30 Minuten in Ordnung.«

  • leichtes Gerät
  • viel Zubehör
  • kleine Wisch- und Saugfläche

ab 29,00

11 Angebote

7
Sichler FS-300

Sichler FS-300

2,0 - gut

»Mit einer starken Laufzeit von 60 Minuten ist der Sichler FS-300 ein echter Dauerläufer unter den Akku-Fenstersaugern im Test. Er arbeitet mit einer angenehm leisen Lautstärke und ist beim Saugen von Fenstern eine gute Wahl. Beim Wischen offenbart der preiswerte Fenstersauger jedoch ein paar Schwächen. Grund dafür ist das zweiteilige Wischtuch, welches für ungleichmäßige Ergebnisse sorgt. Auch an das immer notwendige Drehen bei der Arbeit muss man sich gewöhnen. Das Entleeren bzw. das Befüllen des Wassertanks ist nicht gut gelöst, das Schmutzwasser lässt sich nur entleeren, wenn gleichzeitig der Frischwassertank auch entleert wird.«

  • gutes Saugergebnis
  • sehr günstig
  • Handhabung
  • unpraktisches Einfüllen und Entleeren des Tanks

29,90

1 Angebot