Kategorien

5 semiprofessionelle Monitore im Test

PC Magazin

10/2019 - PC Magazin

Auf der Suche nach einem neuen Monitor sollte man sich als Nutzer zunächst Gedanken machen, wofür der Monitor hauptsächlich benutzt werden soll. Ist dies der Bereich der Bildbearbeitung, gibt es eine große Auswahl an Geräte die für diesen Zweck in Frage kommen. PC Magazin stellt 5 Kandidaten genauer vor.

"Hobby-Fotografen und Bildbearbeitungs-Profis brauchen Bildschirme, die Farben exakt darstellen. Ideal dafür eignet sich Displays ais dem semiprofessionellen Bereich. Viel müssen sie nicht kosten. Lost geht es im Test schon ab 340 Euro."

1
Philips 329P9H/00

Philips 329P9H/00

85 Punkte - sehr gut »Testsieger«

»PC Magazin hat sich in der aktuellen Ausgabe 5 semiprofessionelle Monitore zum Test geladen, der Philips P-Line 329P9H macht unter den Kandidaten den besten Job und sichert sich so den Testsieg. Er bietet seinem Besitzer ein Bild von exzellenter Qualität, kann aber mit der starken Ausstattung und einer effizienten Arbeitsweise vor allem auch als Gesamtpaket auf ganzer Linie überzeugen.«

  • Bildqualität: 43 von 50 Punkte
  • Ausstattung: 8 von 10 Punkte
  • Ergonomie: 18 von 20 Punkte
  • Energie-Effizienz: 7 von 10 Punkte
  • Service: 9 von 10 Punkte

ab 809,90

9 Angebote

2
Acer Pro Designer PE320QK

Acer Pro Designer PE320QK

83 Punkte - gut

»Zum Testsieg hat es beim Acer PE32QK nicht gereicht, wenn es jedoch ausschließlich um die Bildqualität geht, kann diesem Monitor kein anderer Kandidat in diesem Vergleich das Wasser reichen. Neben der besten Bildqualität im Test zeichnet er sich vor allem auch durch seinen Sichtschutz aus, welcher dazu führt, das Farben optimal dargestellt werden können.«

  • Bildqualität: 45 von 50 Punkte
  • Ausstattung: 8 von 10 Punkte
  • Ergonomie: 16 von 20 Punkte
  • Energie-Effizienz: 5 von 10 Punkte
  • Service: 9 von 10 Punkte

ab 749,00

9 Angebote

2
BenQ PD2720U

BenQ PD2720U

83 Punkte - gut

»Der BenQ PD2720U landet auf dem geteilten zweiten Platz in diesem Test und profitiert vor allem auch von seiner sehr guten Ausstattung. Hier ist der integrierte KVM-Switch als Besonderheit zu nennen. Aber auch in Sachen Bild macht er eine prima Figur und zeichnet sich durch eine starke sRGB-/AdobeRGB-Farbraumabdeckung aus.«

  • Bildqualität: 43 von 50 Punkte
  • Ausstattung: 9 von 10 Punkte
  • Ergonomie: 17 von 20 Punkte
  • Energie-Effizienz: 5 von 10 Punkte
  • Service: 9 von 10 Punkte

ab 925,99

10 Angebote

4
Samsung S27H850QFU

Samsung S27H850QFU

82 Punkte - gut »Sieger Preis/Leistung«

»Nicht einmal die Hälfte des Preises der anderen vier Kandidaten im Test kostet der S27H850QFU (340 Euro). Trotzdem hat Samsung hier ein Paket geschnürt, welches mit den anderen Kandidaten gut mithalten kann. Bei Bildqualität und auch Ausstattung muss man im Vergleich keine nennenswerten Abstriche machen.«

  • Bildqualität: 42 von 50 Punkte
  • Ausstattung: 8 von 10 Punkte
  • Ergonomie: 17 von 20 Punkte
  • Energie-Effizienz: 6 von 10 Punkte
  • Service: 9 von 10 Punkte

ab 299,90

12 Angebote

5
LG 34WL85C-B

LG 34WL85C-B

74 Punkte - gut

»Kreative Köpfe brauchen einen Monitor wie den LG 34WL85C-B. Dieser zeichnet sich durch eine 99-prozentige sRGB-Farbdraum-Abdeckung aus, punktet aber gleichzeitig mit seinem 21:9-Breitbild Format und einem modernen HDR10-Support. Zwar ist er unterm Strich etwas schwächer als die Konkurrenz in diesem Test, einen guten Gesamteindruck macht dieser Monitor dennoch.«

  • Bildqualität: 42 von 50 Punkte
  • Ausstattung: 7 von 10 Punkte
  • Ergonomie: 12 von 20 Punkte
  • Energie-Effizienz: 5 von 10 Punkte
  • Service: 8 von 10 Punkte

ab 656,49

3 Angebote