Kategorien

4 Armbänder mit Pulsmessung

CT Magazin

11/2019 - CT Magazin

Als Alternative zum oftmals unpraktischen Brustgurt versuchen Hersteller seit einigen Jahren optische Pulsmessgeräte zur elektrischen Messung zu etablieren. Was lange Zeit nicht so richtig, weil ungenau, funktioniert hat, ist in der aktuellen Generation der Herzfrequenz-Armbänder tatsächlich deutlich besser gelungen. C`t hat 4 Kandidaten auf den Prüfstand genommen.

"Wer beim Sport seinen Puls überwachen wollte, konnte lange nur zwischen unbequemen Brustgurten und oft ungenaue Werte liefernden Uhren mit integrierten Sensoren wählen. Armbänder mit optischen Sensoren versprechen präzise Messungen bei hohem Tragekomfort – und mit paralleler Aufzeichnung der Herzfrequenz zusätzlichen Komfort."

POLAR OH1+

ohne Note

»Ab Werk funkt das POLAR OH1+ nicht nur mit Bluetooth LE, sondern auch mit ANT+. Bemerkenswert: Hinter ANT+ steht Konkurrent Garmin. Der Sensor hat sich im Test bei Ausdauersportarten von einer sehr guten Seite gezeigt, wobei er ein wesentlich besseres Tragegefühl als ein Brustgurt bietet und ähnlich genau arbeitet. Der Registrierungszwang wiederum dürfte einige Nutzer abschrecken.«

  • hohe Messgenauigkeit
  • angenehmes Tragegefühl
  • Registrierungszwang

Scosche Rhythm24

ohne Note

»Das Modell Scosche Rhythm24 präsentiert sich als wahres Features-Monster. Wenn man alle Funktionen nutzen will, wird man aber nicht um eine gewisse Einarbeitungszeit herum kommen. Bei typischen Ausdauersportarten ist die Genauigkeit der Messung gut, für HIIT und Functional Training stellt dieses Armband mit Pulsmessung aber nicht die erste Wahl dar.«

  • großer Funktionsumfang
  • Messgenauigkeit Ausdauersport
  • Bedienung recht komplex

99,99

1 Angebot

SmartLAB hrm A

ohne Note

»Das Armband des SmartLAB hrm A ist recht kurz, gleichzeitig das dünnste im Testfeld. Das Armband ist nicht zum Schwimmen geeignet, die Dichtigkeit nach IPX67 reicht dafür nicht aus. Einen Speicher hat das Modell nicht, dafür benötigt man zusätzlich eine Sportuhr oder das Smartphone. Im Test hat sich das preiswerteste Modell hinsichtlich der Messung nicht mit Ruhm bekleckert, gerade bei HIIT sind die Werte nur bedingt brauchbar.«

  • preiswertestes Gerät im Test
  • Messgenauigkeit beim HIIT mäßig
  • nicht für Schwimmeinsatz

39,99

1 Angebot

Wahoo Fitness Wahoo TICKR FIT

ohne Note

»Beim Wahoo TICKR FIT handelt es sich um einen sehr einfachen Vertreter der Klasse der Armbänder zur Pulsmessung. Es gibt nur eine Taste, eine Status-LED, keine Aufzeichnungsfunktion und keine zusätzlichen Bewegungssensoren. Umso erstaunlicher, dass das Armband genauso viel Geld kostet wie der Brustgurt des Herstellers, welcher die genannten Funktionen bieten kann. Die Messgenauigkeit jedoch ist sehr hoch und auch die lange Akkulaufzeit spricht für diese Wahl.«

  • hohe Messgenauigkeit
  • lange Akkulaufzeit
  • keine HF-Aufzeichnung

ab 64,90

8 Angebote