Kategorien

6 Bluetooth-Speaker im Vergleichstest

Area DVD

02/2017 - Area DVD

Wer unterwegs Musik hören will kann dies mit Smartphone und passendem Kopfhörer, alternativ stehen mittlerweile aber eine Vielzahl an Alternativen bereit, welche den Lieblingssong auch der ganzen Umgebungen mitteilen können. Moderne Bluetooth-Lautsprecher sind klanglich immer besser und beschallen zum Teil ganze Partys. AreaDVD hat sich im aktuellen Vergleich 6 Kandidaten genauer angesehen.

"Bluetooth-Lautsprecher sind mittlerweile kein Trendprodukt mehr, sondern gehören schlichtweg zum "guten Ton" in jedem Produkt-Portfolio. Wir haben nun verschiedene Vertreter der Liga um 140 bis 180 EUR miteinander verglichen."

1
JBL Charge 3 schwarz

JBL Charge 3 schwarz

ohne Note

»Der JBL Charge 3 ist die preiswerteste Alternative in diesem Vergleich, stellt jedoch die Ausnahme von der Regel dar, starke Qualität geht auch zum günstigen Preis. Mit seinen Qualitäten übertrumpft er die teurere Konkurrenz und setzt sich an die Spitze. Er kling vollwertig und in kleinen Zimmern kann er sogar die erste Wahl als Soundalternative sein. Er bietet einen tollen Nachdruck, eine überzeugende Räumlichkeit und einen voll, dichten Klang. Zudem ist der kompakte Lautsprecher pegelfest und liefert angenehme Stimmen. Hinzu kommt eine lange Akkulaufzeit und bis zu 3 BT-Devices lassen sich parallel miteinander verbinden. Spritzwasserfest ist der BT-Speaker zudem ebenso.«

ab 99,99

2 Angebote

2
Teufel Bamster schwarz

Teufel Bamster schwarz

ohne Note

»Klanglich erweist sich der Teufel Bamster als ein sehr angenehmer Begleiter und spielt sehr kultiviert auf. Er ist in der Lage alle Musikstile abzubilden und besticht dabei mit seiner tollen Räumlichkeit. Auf dem falschen Fuß lässt sich der Bamster nicht erwischen, eine absolute Spitzenleistung in einem Teilbereich des Tests erzielt er jedoch ebenso wenig. Der Bamster besitzt einen hohen Wiedererkennungswert, bietet eine gute Akkulaufzeit von rund 12 Stunden. Leider ist er nicht gegen Wasser geschützt.«

ab 99,99

6 Angebote

2
Dockin D Fine

Dockin D Fine

ohne Note

»Der Dockin D Fine legt einen kultivierten und natürlichen Klang an den Tag, Bestleistungen darf man von diesem Bluetooth-Lautsprecher aber in keinem Bereich des Tests erwarten. Dafür punktet das Modell jedoch mit einem sehr ehrlichen Klang, er überzieht nicht, die Höhen sind nicht schrill und die Bässe nicht zu nachdrücklich. Er bietet zudem ein gutes Fundament für tiefe Bässe und besitzt ein erstaunlich gutes Auflösungsvermögen. Zudem ist der Lautsprecher optisch sehr ansprechend und ist gut gegen Spritzwasser geschützt.«

ab 108,95

5 Angebote

2
Denon Envaya schwarz

Denon Envaya schwarz

ohne Note

»Im Test konnte sich der Denon Envaya durch seine lebhafte und sehr impulstreue Wiedergabe auszeichnen. Er kann zudem mit vergleichsweise präzisen, wenn auch etwas weniger fülligen Bässen aufwerten. Er liefert bei Jazz und Klassik sehr seriöse Klänge, für Dance und Pop hält er aber ebenso gute Reserven bereit. Zu einem fairen Preis bekommt der Interessent zwar nicht mehr den neuesten Lautsprecher, einen guten aber allemal.«

2
Canton Musicbox XS

Canton Musicbox XS

ohne Note

»Die Canton Musicbox XS zeigt sich in einem sehr hübschen Gewand. Die Box ist sehr edle, sauber verarbeitet und liefert einen prima Sound. So punktet das Modell mit guter Pegelfestigkeit, einem hohen Auflösungsvermögen und auch die Räumlichkeit ist gut. Zudem werden Stimmen tadellos abgespielt. Schade dass ein Smartphone sich hier nicht laden lässt, zumal auch die Laufzeit des Akkus nur durchschnittlich ist. Der Bluetooth-Lautsprecher ist zudem nicht gegen Wasser geschützt.«

ab 119,90

6 Angebote

2
Harman Kardon Esquire braun

Harman Kardon Esquire braun

ohne Note

»Unter allen Kandidaten im Test sieht das Modell Harman Kardon Esquire am edelsten aus. Zudem hat er aber auch klanglich einiges zu bieten und gewinnt in zwei Kategorien den Klang-Test. So begeistert der Bluetooth-Lautsprecher mit seiner hervorragenden Auflösung und auch Stimmen gibt er so gut wieder wie kein anderes Modell. Im Bassbereich ist der Esquire hingegen nicht die beste Wahl, sodass es für Dance und Trance bessere Alternativen gibt.«

ab 139,99

2 Angebote