Kategorien

Brillen

(1-32 von 7.952)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

VIGOR V1677

Vigor V1677 Schraubenschlüssel und Set (V1677)

ab 19,95 €

13 Angebote

Coolike Putztuch trocken

BRILLENPUTZTÜCHER Microfaser 1 St

ab 0,46 €

19 Angebote

Ray Ban RX6377 2904

RX 6377 2904

ab 67,68 €

10 Angebote

Ray-Ban RB2183 12268G (tortoise/grey gradient)

Damen-Sonnenbrille, Herren-Sonnenbrille / UV-Schutz: UV400 / Brillengr...

ab 95,36 €

8 Angebote

Alassio Etui M Leder rosa

Ein hochwertiges / deutsches Markenfabrikat von Brillenetui aus Leder ...

ab 10,56 €

6 Angebote

Alassio 2682 blau

Brillenetui / 16 x 5,5 x 3 cm / Gehäusematerial: Leder / Verschluss: D...

ab 9,58 €

6 Angebote

Ray Ban RB5355 2000

RAY-BAN ist ein namhafter Hersteller besonders hochwertiger Brillen. D...

ab 101,22 €

6 Angebote

Ray-Ban RX6489 2500 (gold)

Brillengestell / Für wen: Unisex / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmat...

ab 88,47 €

6 Angebote

Ray-Ban RX7119 2000 (black)

Brillengestell / Für wen: Unisex / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmat...

ab 89,50 €

6 Angebote

Ray-Ban RX6489 2501 (silver)

Brillengestell / Für wen: Unisex / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmat...

ab 88,46 €

6 Angebote

Oakley Reverie 009362-0655 (grey smoke/sapphire iridium polarized)

Damen-Sonnenbrille / Brillengröße: Mittel / Glasveredelungen: Iridium-...

ab 130,89 €

7 Angebote

Ray-Ban RX7118 2012 (havana)

Brillengestell / Für wen: Unisex / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmat...

ab 79,83 €

6 Angebote

Polaroid PLDD300 QHC (black matt)

Brillengestell / für wen: Unisex / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmat...

ab 59,99 €

6 Angebote

Ray-Ban RX7163 5196 (matte black)

Brillengestell / Für wen: Herren / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmat...

ab 81,44 €

6 Angebote

Emporio Armani EA3099 5017 (black)

Brillengestell / Für wen: Damen / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmate...

ab 74,74 €

6 Angebote

Leitz Style Stifteköcher seladon grün

Stiftehalter / Materialen: Kunststoff, Metall / Farbe: grün / Abmessun...

ab 13,49 €

9 Angebote

Ray-Ban RX6378 2904 (black)

Brillengestell / für wen: Unisex / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmat...

ab 75,50 €

9 Angebote

Ray-Ban RB4255 604/6B Chromance brown/purple mirror

Herren-Sonnenbrille / UV-Schutz: UV400 / Glasveredelung: polarisiert /...

ab 89,16 €

7 Angebote

Marc Jacobs Marc 126 ZY1 (havana medium)

Brillengestell / Für wen: Damen / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmate...

ab 93,99 €

5 Angebote

Rudy Project Fotonyk Bumpers Kit Orange Fluo 2017 Brillenzubehör

Einsatzzweck: universell einsetzbar; Einsatzbereich: geeignet für Rudy...

ab 7,95 €

5 Angebote

100% Anti Fog Ersatzscheibe Clear

Einsatzzweck: Downhill & Freeride; Funktion: Ersatzglas Goggle;

ab 7,95 €

5 Angebote

Ray-Ban RX7163 5200 (matte havana)

Brillengestell / Für wen: Herren / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmat...

ab 82,62 €

6 Angebote

100% Racecraft/Accuri/Strata Ersatzglas dual clear 2017 Brillenzubehör

Einsatzbereich: für alle 100% Racecraft / Accuri und Strata Goggles; F...

ab 16,90 €

5 Angebote

Ray-Ban RX6335 2889 (blue shiny on silver)

Brillengestell / Für wen: Unisex / Fassungsart: Halbrand / Fassungsmat...

ab 96,10 €

5 Angebote

Dolce & Gabbana DG3247 3033 (top black/handcart)

Brillengestell / Für wen: Damen / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmate...

ab 179,31 €

5 Angebote

Persol PO8129V 95 (black)

Brillengestell / für wen: Unisex / Fassungsart: Halbrand / Fassungsmat...

ab 148,49 €

6 Angebote

Eschenbach Lesebrille +2.50 DPT mit UV Schutz

Miniframe II sun ist die ideale Sonnen-Lese-Arbeitsbrille mit dem Plus...

ab 25,02 €

6 Angebote

100% Anti Fog Lenses mirror silver 2017 Brillenzubehör

Einsatzzweck: Downhill & Freeride; Funktion: Ersatzglas Goggle;

ab 16,90 €

6 Angebote

Fossil Messenger Bag »GRAHAM« aus Leder braun

FOSSIL Umhängetasche aus Leder. Überschlag mit Schnallenverschluss. La...

ab 242,95 €

6 Angebote

Burberry BE2244Q 3001 (black)

Brillengestell / Für wen: Damen / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmate...

ab 109,20 €

6 Angebote

Ray-Ban RB2183 1128B7 (tortoise/blue gradient mirror)

Damen-Sonnenbrille, Herren-Sonnenbrille / UV-Schutz: UV400 / Brillengr...

ab 105,82 €

6 Angebote

Ray-Ban RX8903 5263 (matte black/carbon)

Brillengestell / Für wen: Herren / Fassungsart: Vollrand / Fassungsmat...

ab 90,99 €

4 Angebote

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Brillen Ratgeber

1. Alles über Brillen

In Deutschland trägt etwa jeder dritte Einwohner täglich eine Brille. Wenn man jene dazurechnet, die nur gelegentlich eine Brille tragen, sind es sogar zwei Drittel. Brillen können eine Kurzsichtigkeit (Myopie) und eine Weitsichtigkeit (Hyperopie) ausgleichen, werden aber auch bei Alterssichtigkeit und einer Hornhautverkrümmung eingesetzt. Vereinfacht ausgedrückt, bündeln Brillengläser das Licht und richten dieses direkt auf die Netzhaut, wobei die Fehlsichtigkeit des Auges ausgeglichen wird und so die visuelle Welt scharf wahrgenommen werden kann. Im Sommer, bzw. bei einer hohen Sonneneinstrahlung, dienen Sonnenbrillen einer besseren Sicht und zudem als Schutz vor gefährlichen UV-Strahlen.

Brillen dienen aber nicht nur einer Optimierung der Sicht, bzw. dem Schutz der Augen, sondern können auch modische Akzente setzen. Es gibt auch durchaus Menschen, die über keine Sehschwäche verfügen und Brillen nur zum Zweck der Optikveränderung einsetzen. Das passiert heutzutage häufiger als früher, da Brillen mit der Zeit immer leichter und komfortabler geworden sind, so dass man sie kaum auf der Nase bemerkt. Das gilt nicht nur für das Gestell, sondern auch für die Gläser. Früher hatte man es ausschließlich mit Gläsern aus Glas zu tun aber heute werden zumeist Kunststoffgläser verwendet, da diese zum einen leichter und zum anderen robuster sind.

2. Die Wahl der richtigen Brillengläser

Welche Brillengläser für Sie geeignet sind, erfahren Sie nach einem Sehtest bei Ihrem Augenarzt. Zunächst muss nämlich festgestellt werden, ob diese für eine Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) oder Alterssichtigkeit benötigt werden.

Es wird zwischen folgenden Gläser-Arten unterschieden:

  • >Einstärkengläser
  • Mehrstärkengläser
  • Gleitsichtgläser
  • Sonnenbrillengläser

Während Einstärkengläser bei einer Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder einer Hornhautverkrümmung eingesetzt werden, finden Gleitsicht- oder Mehrstärkengläser ihre Verwendung zumeist bei der Alterssichtigkeit. Im Folgenden möchten wir etwas näher auf die unterschiedlichen Gläser-Arten eingehen:

Einstärkengläser

Einstärkengläser werden so bezeichnet, weil sie über die gesamte Fläche eine einheitliche Stärke besitzen. Mit ihnen können Brillenträger zumeist in allen Entfernungen scharf sehen, wobei das Auge selber für einen Schärfeausgleich bei verschiedenen Distanzen sorgt.

Es gibt auch Einheitsbrillen, die auf eine Nahdistanz ausgerichtet sind. Diese werden überwiegend zum Lesen verwendet und als Lesebrillen, bzw. Nahbrillen bezeichnet. Mit Lesebrillen ist eine scharfe Sicht auf größeren Distanzen nicht möglich. Allerdings gibt es spezielle Bildschirmbrillen, die auf einen erweiterten Nahbereich bis etwa vier Meter ausgerichtet sind. Diese eignen sich etwa für die Arbeit in einem Büro.

Einstärkengläser sind vor allem dann sinnvoll, wenn eine Sehhilfe über einen längeren Zeitraum für eine gleichbleibende Distanz benötigt wird. Während sich die Nahbrille für Distanzen bis etwa 40 cm eignet und eine Bildschirmbrille für eine Entfernung bis ungefähr vier Meter ausgelegt ist, bietet eine Fernbrille eine gute Sicht auf weite Distanzen. Des Weiteren gibt es auch Einstärkengläser für Zwischendistanzen.

Während Einstärkengläser früher bei hohen dioptrischen Werten auffallend dick und schwer waren, sind diese heutzutage dank der neuesten Technik und modernen Materialien vergleichsweise dünn und leicht.

Da Einstärkengläser einen geringeren Herstellungsaufwand erfordern als Mehrstärkengläser, sind sie entsprechend günstiger in der Anschaffung. Allerdings lassen sie sich nicht als Dauerlösung verwenden, wenn in mehreren Entfernungen nicht mehr scharf gesehen werden kann.

Mehrstärkengläser

Mehrstärkengläser bieten den Vorteil unterschiedlicher Wirkungsbereiche. Es wird zwischen folgenden Arten unterschieden:

  • Bifokalgläser
  • Trifokalgläser

Bifokalgläser bestehen aus einem unteren und einem oberen Teil. Während der obere Teil für eine klare Sicht auf weite Distanzen ausgelegt ist, bietet der untere Teil ein scharfes Sehen auf naher Distanz.

Bifokalgläser, bzw. Zweistärkengläser finden für eine Korrektur von Nah- und Fernbereichen Verwendung und Dreistärkengläser, bzw. Trifokalgläser decken auch den mittleren Sehbereich ab.

Im Alltag zeigt sich der Vorteil von Mehrstärkengläsern zum Beispiel darin, dass man als Brillenträger nicht ständig zwischen einer Nah- und Fernbrille wechseln muss. Man kann eine Brille mit Mehrstärkengläsern praktisch den ganzen Tag über tragen, ganz gleich welchen Aktivitäten man nachgeht.

Es gibt bei Mehrstärkengläsern zwar auch Nachteile zu benennen, wie etwa deutlich zu sehende Trennlinien zwischen den verschiedenen Glasstärken und den Umstand, dass man den Blick steil nach unten richten muss, um optimal auf Treppen oder den Boden zu blicken. Aber da die positiven Eigenschaften solcher Gläser deutlich überwiegen und diese auch finanzielle Vorteile bedeuten können, nimmt ein sehr großer Anteil von Brillenträgern die wenigen negativen Aspekte in Kauf.

Gleitsichtgläser

Gleitsichtgläser bieten gleich mehrere Korrekturzonen und eine "gleitende" Sicht zwischen Nah und Fern. Aufgrund ihrer Dynamik und nahtlosen Optik, werden sie gerne bei sportlichen Aktivitäten oder in der Freizeit verwendet. Hauptsächlich aber finden Gleitsichtgläser ihren Einsatz bei Alterssichtigen.

Alterssichtigkeit gehört zum natürlichen Verlauf des Alterungsprozesses und kann daher nicht wirklich als Erkrankung oder Funktionsstörung bezeichnet werden. Bei diesem Prozess wird die Fähigkeit des Auges Nahbereiche anzupassen aufgrund einer verringerten Elastizität der Augenlinse gemindert. Gleitsichtgläser gehen diesen Prozess durch unterschiedliche Brechwerte bei der Fern- und Nahkorrektur an, so dass Betroffene wieder scharf sehen können.

Zu den Nachteilen von Gleitsichtgläsern gehören eine relativ lange Eingewöhnungszeit, in der man optische Nebenwirkungen in Kauf nehmen muss, eine Einschränkung der Sehbereiche für Nähe und Ferne und recht hohe Kosten. Dazu kommen vereinzelt Schwindelgefühle und Kopfschmerzen, die aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit der Vergangenheit angehören sollten.

Wer eine komfortable Möglichkeit sucht mit ein und derselben Brille die drei Bereiche Nähe, Mitte und Ferne abzudecken, um eine stufenlos scharfe Sicht zu erhalten, für den ist eine Brille mit Gleitsichtgläsern genau das Richtige. Des Weiteren bergen Gleitsichtgläser den Vorteil, dass keine Trennlinie und ebenso kein eingeschliffenes Fenster erkennbar ist. Gleitsichtgläser sind für einen Laien optisch von Einstärkengläsern nicht zu unterscheiden.

Sonnenbrillengläser

Sonnenlicht ist für den Menschen unentbehrlich, wenn es darum geht Vitamin D herzustellen. Auch andere Prozesse, wie etwa die Erzeugung des Glückshormons Propiomilanokortin werden erst durch Sonnenstrahlen ermöglicht. Doch genau so wie die Haut, können auch die Augen bei einer zu hohen Dosis des im Sonnenlicht enthaltenen ultravioletten Lichts in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Folgen reichen von einer leichten Reizung bis zu einer Bindehautentzündung und anderen, noch gefährlicheren Problemen. So wird etwa beim Grauen Star vermutet, dass dieser durch eine zu hohe Langzeitbelastung durch ultraviolettes Licht entsteht. UV Strahlen sind auch deshalb so gefährlich, weil sie unsichtbar und somit leicht zu unterschätzen sind.

Moderne Sonnenbrillengläser bieten einen effektiven Schutz vor den unsichtbaren UV-A, UV-B und UV-C Strahlen, indem sie diese vollständig absorbieren und somit nicht zu den Augen durchdringen lassen.

Bei Sonnenbrillengläser gilt es zwischen einer flachen und einer krummen Fassung zu unterscheiden. Während die flache Fassung zum Standard gehört und in den meisten Fällen ein einfaches Auswechseln der Gläser erlaubt, kommen bei der krummen Fassung speziell angefertigte Gläser zum Einsatz, welche einen höheren Kaufpreis besitzen.

Weiterhin wird zwischen folgenden Sonnenbrillengläser-Arten unterschieden:

  • Polarisierende Sonnenbrillengläser
  • Filtergläser
  • Phototrope (selbst-tönende) Gläser
  • Sonnenbrillengläser mit Sehstärke

Polarisierende Sonnenbrillengläser

Polarisierende Sonnenbrillengläser sind bei Autofahrern aber auch bei Outdoor-Sportlern sehr beliebt. Sie erhöhen den Kontrast und beseitigen eine Blendung durch die Sonne.

Filtergläser

Filtergläser sind in verschiedenen Tönungen erhältlich und bieten einen optimalen Schutz vor den UV-Strahlen. Sie erhöhen sowohl den Kontrast als auch den Sehkomfort.

Phototrope (selbst-tönende) Gläser

Phototrope (selbst-tönende) Gläser besitzen Moleküle, die auf die Intensität der ultravioletten Strahlung reagieren und eine Tönung des Glases hervorrufen, die von etwa 10 bis 80 Prozent reichen kann. Bei einer Sonneneinstrahlung verdunkeln sich die Gläser und in einer dunklen Umgebung, bzw. in Innenräumen werden die Gläser wieder hell.

Es gilt jedoch zu beachten, dass der Vorgang des Aufhellens und Abdunkelns relativ langsam erfolgt, so das bei plötzlich stattfindenden Blendungen kein ausreichender Schutz gegeben ist.

Sonnenbrillengläser mit Sehstärke

Es gibt die verschiedenen Sonnenbrillengläser auch mit Sehstärke, so dass nicht nur ein Sonnenschutz gewährleistet wird, sondern auch eine Verbesserung der Sicht. Allerdings sind diese Art von Brillengläsern oft mit hohen Anschaffungskosten verbunden.

3. Die Wahl des Brillengestells

Ray Ban Brillen

Bei der Wahl des Brillengestells hat der Brillenträger weitestgehend freie Hand. Die Brillenfassung sollte am besten so gewählt werden, dass sie zur Form des Gesichts passt. Des Weiteren gilt zu berücksichtigen, zu welchem Zweck die Brille eingesetzt wird. Während viele in ihrer Freizeit gerne eine extravagante Brille tragen, wird im Business oft ein dezenter Stil bevorzugt. Auch die Farbe spielt eine Rolle, wenn es darum geht eine Fassung zu wählen, die zum jeweiligen Typ des Trägers passt.

Brillenfassungen sind in den unterschiedlichsten Materialien erhältlich. Grundsätzlich aber lässt sich zwischen Metallfassungen, Kunststoffgestellen und Brillenfassungen aus Naturmaterialien, wie etwas Holz unterscheiden.

Brillengestelle aus Metall

Die meisten Brillenfassungen bestehen aus Edelstahl. Dieses Material bietet den Vorteil, dass es relativ robust ist, eine gewisse Flexibilität besitzt und sich unterschiedlich beschichten lässt.

Wer bereit ist etwas tiefer in die Kasse zu greifen, wählt am besten ein Brillengestell aus Titan. Dieses besitzt gegenüber einem normalen Edelstahlgestell den Vorteil nur halb so schwer zu sein, ohne dass man dabei auf eine hohe Stabilität verzichten muss.

Brillengestelle aus Kunststoff

Brillengestelle aus Kunststoff zeichnen sich vor allem durch ein geringes Gewicht und ein komfortables Tragegefühl aus. Des Weiteren sind die vergleichsweise günstigen Kunststoffgestelle in den verschiedensten Varianten erhältlich. Egal ob mit Mustern, bunten Farben oder Farbverläufen versehen, für jeden Geschmack ist das Richtige dabei.

Bei günstigen Kunststoffgestellen gilt zu beachten, dass diese keine Weichmacher besitzen, da diese unter Verdacht stehen die Gesundheit beeinträchtigen zu können. Des Weiteren kann das eingesetzte Kunststoff Farbstoffe oder andere Beimischungen enthalten, die eine Allergie auslösen können.

Brillengestelle aus Naturmaterialien

Brillengestelle aus Naturmaterialien liegen momentan voll im Trend. Besonders beliebt sind Gestelle aus Holz, es kommen aber auch Materialien wie Horn, Stein und Leder zum Einsatz. Dadurch, dass man es mit einem natürlich vorkommenden Rohstoff zu tun hat, sind diese Art von Gestellen für Allergiker und empfindliche Menschen besonders gut geeignet.

Allerdings gibt es bei einigen Materialien zu beachten, dass diese nicht für jede Umgebung geeignet sind. So ist es etwa ratsam eine Brille mit einem Gestell aus Horn oder Papier vor einem Saunagang abzunehmen.

4. Die richtige Reinigung einer Brille

Brillen benötigen eine regelmäßige Pflege, damit ihre Qualität für eine lange Zeit erhalten bleibt. Das bedeutet allerdings nicht, dass es ausreicht, sie ab und zu mit einem Papiertuch zu reinigen. Ganz im Gegenteil sogar, bei einer Nutzung eines Papiertuchs oder eines anderen ungeeigneten Materials zum Reinigen der Brillengläser, kann es schnell zu Kratzern kommen. Je mehr Kratzer sich auf den Brillengläsern befinden, desto schlechter kann man durch sie hindurchsehen. Das liegt an dem Umstand, dass Kratzer für eine unkontrollierte Licht-Streuung sorgen, was insbesondere in der Dunkelheit bemerkbar ist.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihre Brille optimal zu reinigen:

1. Groben Schmutz entfernen

Zunächst entfernen Sie groben Schmutz von Ihrer Brille, indem Sie die auf Gläser und das Gestell pusten.

2. Brille beidseitig spülen

Nachdem der grobe Schmutz entfernt wurde, spülen Sie die Brille beidseitig behutsam mit lauwarmen Wasser ab. Bei einer starken Verfettung kann dabei auch ein kleiner Tropfen Spülmittel verwendet werden.

3. Trockenreiben mit einem Mikrofaser-Brillenputztuch

Als letztes wird die Brille mit einem speziellen Mikrofaser-Brillenputztuch von beiden Seiten trockengerieben.

Was es bei einer Reinigung der Brille zu vermeiden gilt:

  • Grundsätzlich ist es besser die drei Punkte mehrmals zu wiederholen, als einen hohen Druck auf die Gläser auszuüben.
  • Des Weiteren sollten Sie es unbedingt vermeiden mit Lösungsmitteln oder anderen Chemikalien zu arbeiten, um etwa Verklebungen oder eine Fettschicht zu entfernen, da so die Brillenglasbeschichtung in Mitleidenschaft gezogen werden kann.
  • Es versteht sich von selbst, dass kein Messer oder ein anderer spitzer Gegenstand verwendet werden darf, um festsitzenden Schmutz oder Farbe zu entfernen.

Weitere Reinigungsmöglichkeiten für Brillengläser

Es gibt auch noch weitere Möglichkeiten eine Brille zu reinigen. So stehen etwa bei sehr vielen Optikern spezielle Ultraschall-Reinigungsgeräte zur Verfügung, mit denen der Schmutz effektiv abgetragen wird, ohne dass es zu einer Beschädigung der Brillenglasbeschichtung kommt. Des Weiteren sind im Fachhandel spezielle Sprays für Brillen zu finden, mit denen sich Schmutz- und Fettschichten relativ leicht lösen lassen. Allerdings sind die soeben genannten Methoden bei einem normalen Umgang mit der Brille in der Regel nicht notwendig und lediglich ein unnötiger Kostenfaktor.

5. Fragen und Antworten rund um die Brille

Im Folgenden haben wir häufig gestellte Fragen rund um die Brille samt ihrer Antworten zusammengefasst.

Was kostet eine Brille?

Der Preis einer Brille schwankt je nach Materialqualität, Herstellungsaufwand und Design. Es gibt Optiker wie etwa Fielmann, bei denen einige Gestelle kostenlos sind, solange man die Brillengläser von ihnen bezieht. Diese gibt es ab etwa 20 EUR, wobei besonders bei den Gläsern der Herstellungsaufwand eine tragende Rolle für die Höhe des Kaufpreises spielt. Bei einem hohen Fertigungsaufwand kann der Preis für die Brillengläser leicht mehrere hundert EUR betragen. Der Durchschnittspreis für eine Brille beträgt beim Optiker in Deutschland etwa 400 EUR.

Allgemein lässt sich sagen, dass Einstärkengläser die günstigste Wahl darstellen, da ihre Herstellung mit einem vergleichsweise geringen Aufwand verbunden ist. Danach kommen Mehrstärkengläser, bei denen der Preis stark schwanken kann. Am teuersten sind Gleitsichtgläser, da ihre Herstellung sehr aufwändig ist. Hier sind Preise über 1000 EUR für ein Paar alles andere als selten.

Die Kosten für eine Brille hängen aber auch davon ab, welche Extras Sie in Anspruch nehmen. Als Extras gelten z.B. eine Entspiegelung, eine Schmutz und Wasser abweisende Beschichtung und selbst-tönende Gläser.

Zahlt die Krankenkasse für eine Brille?

Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren bekommen die Anschaffungskosten für eine Brille in der Regel erstattet. Bei Jugendlichen bis zu einem Alter von 18 Jahren bezahlt die Krankenkasse die Brillengläser, wenn diese aus einem medizinischen Grund benötigt und vom Arzt verschrieben werden. Des Weiteren werden normalerweise zusätzlich spezielle Gläser aus Kunststoff für den Sportunterricht erstattet.

Bei Erwachsenen sieht die Lage ein wenig anders aus. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Sehhilfe bei Versicherten über 18 Jahren nur dann, wenn eine Sehbeeinträchtigung der Stufe 1 vorliegt, was in den meisten Fällen allerdings nicht der Fall ist. Im Klartext bedeutet dies, dass ein überwiegender Teil der Versicherten selber für die Kosten einer Brille aufkommen muss. Allerdings kommt die Krankenkasse für den Besuch beim Augenarzt auf.

Werden die Augen schlechter, wenn man trotz Sehschwäche keine Brille trägt?

Bei Erwachsenen die eine Sehschwäche besitzen ist keine Verschlechterung der Sehleistung zu erwarten, nur weil man eine Brille nicht trägt. Es wird durch eine Brille nämlich nur eine Seh-Korrektur vorgenommen, welche aber zu keiner Stabilität oder Verbesserung der natürlichen Sehleistung führt. Allerdings können die Augen, besonders wenn man viel am Bildschirm arbeitet, ohne eine Brille deutlich schneller ermüden.

Kinder hingegen sollten bei einer Sehschwäche unbedingt eine Brille tragen, da sonst das räumliche Sehen beeinträchtigt werden kann.

Was ist bei Gläsern besser, Mineralglas oder Kunststoff?

Heutzutage besitzen die meisten Brillen Gläser aus Kunststoff. Diese bieten gegenüber Mineralglas den Vorteil, viel leichter zu sein und somit für ein komfortableres Tragegefühl der Brille zu so sorgen. Des Weiteren ist Kunststoff viel robuster, da es nicht so leicht zerbrechen kann wie Mineralglas.

Der Nachteil von Kunststoffgläsern liegt in ihrer zum Vergleich zu Mineralgläsern höheren Anfälligkeit für Kratzer. Zwar verhindert eine spezielle Hartschicht-Veredelung das Gröbste aber dennoch müssen sich Kunststoffgläser in puncto Kratzfestigkeit gegenüber Brillengläsern aus Glas geschlagen geben. Weiterhin eignen sich Brillengläser aus Kunststoff im Allgemeinen nicht für sehr hohe Dioptrienwerte.

Mineralglas wird heute nur bei etwa jeder vierten Brille eingesetzt. Gläser aus Mineralglas zeichnen sich durch eine hohe Kratzfestigkeit aus, bieten aber auch Vorteile für die Sicht. Die unterschiedlichen Sehzonen gehen nämlich viel sanfter ineinander über, als es bei Kunststoffgläsern der Fall ist. Des Weiteren ist die Dichte bei Glas höher als bei herkömmlichen Kunststoffgläsern, so dass Glas bei hohen Dioptrienwerten vergleichsweise dünn ist. Ein weiterer Vorteil ist der im Vergleich zum Kunststoffglas günstigere Preis.

Womit man bei Brillengläsern aus Mineralglas leben muss ist ein relativ hohes Gewicht und zwar besonders dann, wenn hohe Dioptrienwerte ausgeglichen werden. Außerdem zerbricht Glas bei Stößen oder anderen groben Einwirkungen leichter als es bei Kunststoff der Fall ist.

Wie schütze ich meine Brille am besten vor einer Beschädigung?

Da eine Brille mitunter sehr teuer sein kann, macht es Sinn für einen ausreichenden Schutz zu sorgen. Wenn man die Brille nicht gerade auf der Nase trägt, sollte man sie in einem Brillenetui lagern, um zu verhindern, dass sich Staub oder Schmutz an ihr ablagert, oder sie aus versehen, etwa wenn man sich daraufsetzt, zu Bruch geht.

Um zu verhindern, dass eine Brille beim hinabschauen abrutscht und zu Boden fällt, eignet sich ein Brillenband. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Kopf aufgrund der Beschaffenheit der Gläser ohnehin steil nach unten gerichtet werden muss, um etwa den Boden oder die Treppenstufen klar erkennen zu können.