Kategorien

Besteckkasten Test

(1-36 von 460)
Sortierung:

Filter anzeigen

Hersteller

Produkttyp

Material

Eigenschaften

Farbe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Besteckkasten Ratgeber

1. Wie wird Besteck am besten aufbewahrt?

Zeller Besteckkasten Bamboo
Besteck gehört in jeden Haushalt. Ob bei der Zubereitung von leckeren Gerichten, oder natürlich dem Verzehr, Besteck erfüllt besonders praktische Zwecke in Küche und Esszimmer. Wenn das Besteck gerade nicht genutzt wird sollte es entsprechend aufbewahrt werden, sodass es möglichst schnell griffbereit und möglichst schonend gelagert wird. Einfach zusammengeworfen in der Küchenschublade werden Sie nicht besonders lange Freude am Besteck haben. Auf Dauer kann dies dem Material schaden und der Glanz geht verloren.

In einem Besteckkasten lässt sich das Besteck übersichtlich und praktisch aufbewahren. Hier lassen sich Messer, Gabeln und Löffel getrennt voneinander in einzelnen Fächern platzieren, die Übersicht wird gewahrt, die Bestecke sind schnell griffbereit und auch die Hygiene kommt nicht zu kurz.

2. Besteckkästen für jede Schublade

Besteckkästen passen in der Regel in jede Küchenschublade. Einen Besteckkasten können Sie in unterschiedlichen Größen kaufen, wobei es hier zwischen 30 cm und 120 cm Breite verschiedene Alternativen gibt. Vor dem Kauf sollten Sie sich überlegen welche Art von Besteckschublade es sein soll, anschließend hilft Ausmessen dabei sich für den richtigen Besteckkasten zu entscheiden.

Besitzen Ihre Schubladen in der Küche außergewöhnliche Abmessungen oder Sie wünschen sich ein passgenaues Modell, dann kann ein zuschneidbarer Besteckkasten die richtige Wahl sein. Dieser lässt sich ganz individuell auf die Größe der Schublade anpassen und Sie können den vorhandenen Platz optimal ausnutzen. Alternativ bieten sich hier ausziehbare Besteckkästen an, diese können ebenso für die individuelle Küche in Betracht gezogen werden.

3. Welche Alternativen zum klassischen Besteckkasten gibt es?

Der Besteckkasten in der Schublade ist die klassische Form der Besteckaufbewahrung. Daneben gibt es jedoch für die Aufbewahrung ähnlich gute und sinnvolle Möglichkeiten dem Besteck einen geeigneten Aufbewahrungsort zu schaffen.

Ein Besteckkorb zum Beispiel wird nicht nur beim Abwaschen genutzt um das Besteck abtrocknen zu lassen, sondern auch kann dieser genutzt werden, dekoratives Besteck in Szene zu setzen. Umso schöner, wenn der Besteckkorb selbst ein schönes und dekoratives Design besitzt. Besteck im Besteckkorb kann zudem ganz einfach mit an den Esstisch genommen werden, auch hier sind Messer & Co. schnell griffbereit.

Ein tragbarer Besteckkoffer wird heute kaum noch angeboten, früher wurde er von vielen Menschen gerne zur Aufbewahrung des edlen Silberbestecks genutzt. Für den täglichen Einsatz ist ein solcher mit Stoff-Einfassung für das edle Besteck-Set kaum zu gebrauchen, für hochwertiges Besteck mit schützenden Einlagen kann es dennoch eine gute Wahl darstellen.

Sie suchen einen Besteckkasten für die Spülmaschine? Dann gibt es auch für diesen Zweck eine große Auswahl an erhältlichen Alternativen im Bereich der Besteckkästen. Aus Plastik gefertigt lässt ein solcher Geschirrspülbesteckkorb einfach in der Spülmaschine verstauen und nach einem Waschgang ist das gesamte Besteck glänzend und sauber.