Kategorien
  • Rösle Cadini Bratpfanne
  • Rösle Cadini Bratpfanne
  • Rösle Cadini Bratpfanne
  • Rösle Cadini Bratpfanne
  • Rösle Cadini Bratpfanne
  • Rösle Cadini Bratpfanne

Rösle Cadini Bratpfanne

Test Pfanne

(56 Bewertungen) -
Rösle Cadini Bratpfanne Testnote
3 Tests
86 / 100
gut
einfacheinfach schnellschnell vergleichenvergleichen
3 Testberichte

anzeigen

ab 47,60 €

anzeigen

beliebte Angebote

alle anzeigen

  • RÖSLE CADINI Bratpfanne, hochwertige Aluminiumgusspfanne mit kratzfester

    47,60 € Versand: kostenfrei Gesamt: 47,60 €  
  • RÖSLE CADINI Bratpfanne, hochwertige Aluminiumgusspfanne mit kratzfester

    47,60 € Versand: kostenfrei Gesamt: 47,60 €  
  • Rösle Cadini Bratpfanne 24 cm (91751)

    49,49 € Versand: kostenfrei Gesamt: 49,49 €  

3 Varianten zu Rösle Cadini Bratpfanne

11 Shop-Angebote

RÖSLE CADINI Bratpfanne, hochwertige Aluminiumgusspfanne mit kratzfester

(0)  Angebotsinfo   Auf Lager 47,60 € Versand: kostenfrei Gesamt: 47,60 €  
RÖSLE CADINI Bratpfanne, hochwertige Aluminiumgusspfanne mit kratzfester

(12)  Angebotsinfo   Auf Lager 47,60 € Versand: kostenfrei Gesamt: 47,60 €  
Rösle Bratpfanne "Cadini", ProResist, SCHWARZ

(0)  Angebotsinfo   48,99 € Versand: 2,95 € Gesamt: 51,94 €  
Rösle Cadini Bratpfanne 24 cm (91751)

(1)  Angebotsinfo   lieferbar - in 2-3 Werktagen bei dir 49,49 € Versand: kostenfrei Gesamt: 49,49 €  
Rösle Bratpfanne Cadini Ø 24 cm

(0)  Angebotsinfo   0-3 Werktage 49,49 € Versand: kostenfrei Gesamt: 49,49 €  
Rösle Bratpfanne "Cadini", ProResist, schwarz

(0)  Angebotsinfo   57,99 € Versand: 2,95 € Gesamt: 60,94 €  
RÖSLE CADINI Bratpfanne, hochwertige Aluminiumgusspfanne mit kratzfester

(0)  Angebotsinfo   Gewöhnlich versandfertig in 5 bis 6... 92,32 € Versand: 13,07 € Gesamt: 105,39 €  
* Daten vom 03.03.2024 00:53 Uhr.
Angebote 1 bis 7 von 11
   

Rösle Cadini Bratpfanne Testberichte

Übersicht Bewertungen

sehr gut
 
(2)
gut
 
(0)
befriedigend
 
(1)
ausreichend
 
(0)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(0)
92%

1,4 - sehr gut

- Platz: 4 von 11

Haus & Garten Test

„Gute Alltagspfanne mit hervorragen-der Antihaftbeschichtung zum fairen Preis. Im Test überzeugt sie durch sehr gleichmäßige Hitzeverteilung und gute Brateigenschaften im Alltagsbetrieb. Einziger Makel: Der Griff sitzt bei unse-rem Modell etwas locker.“

  • Funktion (Note: 1,3)
  • Handhabung (Note: 1,4)
  • Ökologie (Note: 1,4)
  • Verarbeitung (Note: 1,0)
  • Sicherheit (Note: 1,4)
93%

92,5 % - sehr gut

Testmagazin

„Dieses Modell ist von vornherein mit einem Obermaterial (Pro Resist) von exzellenter Qualität versehen worden, das auch die Arbeit mit Metallutensilien auszuhalten weiß. So muss man sich bspw. während des Wendens von Fleisch, Fisch usw. keine Gedanken um Materialschäden machen. Die Temperaturen verteilen sich leider nicht einheitlich (±14,0°C), was schließlich auch während des Garens wahrzunehmen ist. Verdrießlich ist der sich nicht nach außen wölbende Rand, sodass man während des Auskippens von Saucen den ein oder anderen Milliliter verlieren kann.“

  • Metallbesteck verursacht keine Schäden
  • Stabilität des Obermaterials
  • durchwachsenes Gießverhalten (kein Schüttrand o. Ä.)
  • Handteil hält nur Temperaturen von maximal 70 °C aus
  • Handhabung: 4,5 von 5 Punkte
  • Leistung: 4,5 von 5 Punkte
  • Ausstattung: 4,5 von 5 Punkte
73%

2,6 - befriedigend

- Platz: 5 von 14

Stiftung Warentest

Video von Stiftung Warentest

„Pfannen-Test simuliert drei Jahre Nutzung Empfindliche Pfannen. Beschichtete Pfannen eignen sich für alles, was nicht anpappen soll. Eierspeisen, Gemüse, Fisch lassen sich sanft darin garen. Die Antihaftschicht ist allerdings empfindlich – scharfe Messer, saure Lebensmittel, kratzende Reinigungsschwämme können sie zerstören.

Strenge Prüfer. Im Labor malträtierten die Prüfer die Pfannen ordentlich, um eine Nutzung über rund drei Jahre zu simulieren. Befüllt mit Metallkugeln und grobem Schleifmittel rüttelten sie jeden Prüfling 45 Minuten auf einer vibrierenden Platte durch. Einige Pfannen sahen danach mitgenommen aus. Ihre Antihaftschicht aus Polytetrafluorethylen (PTFE), auch bekannt unter dem Markennamen Teflon, war stark angegriffen. Der anschließend darin gebackene Pfannkuchen löste sich nur mit Mühe. Auch alle übrigen Teflonpfannen büßten an Antihaftwirkung ein. Aus keiner rutschte der Pfannkuchen von selbst. Für andere Speisen sind sie aber oft noch zu gebrauchen.

Beschichtete Pfannen reagieren empfindlich Der größte Feind beschichteter Pfannen ist Metallbesteck. Naschen mit der Gabel kann reichen, um feine Kratzer in der Kunststoffschicht zu hinterlassen. Im Labor ritzten die Prüfer Gittermuster in die Beschichtung und prüften, ob sie um die Schnitte abplatzt. Anschließend mussten alle Pfannen tagelang mit säurehaltiger Tomatensoße im Wärmeschrank ausharren, um ihre Korrosionsbeständigkeit zu beweisen. In einer Pfanne korrodierte die Versiegelung und warf Blasen. In einem anderen Modell bröckelten nach Gitterschnitt und Korrosionstest ganze Teile der Beschichtung ab. Für die Gesundheit ist das ungefährlich. Der Körper scheidet verschluckte PTFE-Partikel unverdaut aus. Die Antihaftwirkung ist jedoch zerstört.

Für Pfannen ist Induktion eine Herausforderung Die thermischen Eigenschaften der Pfanne sind wichtig, damit Speisen ebenmäßig gebräunt werden. Der Boden soll die Hitze vom Herd schnell aufnehmen und gleichmäßig verteilen. Im Labor waren die Unterschiede groß, vor allem auf Induktionsfeldern. Deren Spulen erzeugen in kurzer Zeit viel Hitze direkt über ihnen. Die Pfannen müssen die Wärme gleichmäßig am Boden verteilen. Manchen Modellen gelingt das schlecht. Die Prüfer der Stiftung Warentest ermittelten Temperaturunterschiede von bis zu 220 Grad am Boden einer Pfanne. So ist das Steak teils „well done“, teils blutig.

Griff der Real-Pfanne brach ab Gar nicht „well done“ ist der Kunststoffgriff der Real-Pfanne. Er brach im Labor ab. Die Tester belasteten ihn mit einer Kraft von 100 Newton, also so viel wie nötig ist, um zehn Kilogramm anzuheben. Das sieht die Prüfnorm vor. Wird eine volle Pfanne mit Schwung angehoben, können durchaus solche Kräfte auf den Griff wirken. Mit heißen Speisen darin besteht Verbrennungsgefahr, wenn er bricht.

Zu heißer Boden und Griff von Ikea

Gefährlich werden kann auch die getestete Bratpfanne von Ikea: Innerhalb von rund zwei Minuten heizte sie sich im Test auf bis zu 400 Grad Celsius auf. Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt: Ab 360 Grad Celsius setzt PTFE giftige Dämpfe frei, unter anderem Fluorverbindungen. Nicht nur am Boden wurde die Ikea-Pfanne zu heiß, sondern auch am Griff. Im Test heizte er sich auf 67 Grad Celsius auf – ohne Handschuhe sind hier Verbrennungen möglich.

Zu jedem Gericht die passende Pfanne Beschichtete Pfannen sind leicht und eignen sich für die fettarme Küche, weil Speisen auch mit wenig Öl kaum ankleben. Allerdings zerkratzt die Beschichtung leicht und verträgt keine hohen Temperaturen – nichts für Steakfans.

Gusseisenpfannen vertragen extrem hohe Hitze. Fleisch erhält darin eine schöne Kruste. Steaks kommen erst in die Pfanne, wenn sie sehr heiß ist. Nachteil: Gusseisen ist schwer und kann rosten. Eisenpfannen sollten eingebrannt werden: Mit Öl oder Salz wird ein Schutzfilm auf die Oberfläche gebracht, der eine Antihaftwirkung erzeugt.

Edelstahlpfannen eignen sich ebenfalls fürs scharfe Anbraten von Fleisch. Für fettarme Speisen muss allerdings Öl in die Pfanne, sonst backen sie an.“

  • Beschichtung: 3,2 - befriedigend
  • Braten: 2,5 - gut
  • Handhabung: 2,2 - gut
  • Sicherheit: 1,7 - gut

56 Meinungen

Kundenbewertungen

5 Sterne
 
(41)
4 Sterne
 
(6)
3 Sterne
 
(2)
2 Sterne
 
(3)
1 Stern  
 
(4)
4,4 von 5
56 Meinungen davon 37 Rezensionen von Amazon Stand: 24.02.2024

schöne plane Pfanne

Tabbi - (Juli 2023)

Diese Pfanne ist genau das, wonach ich gesucht habe. Die gleichmäßige Verteilung des Fettes dank der planen Oberfläche war mir wichtig. Sie ist solide verarbeitet und hat ein angenehmes Gewicht. Endlich eine Pfanne, die meinen Erwartungen entspricht.

Gute Pfanne

gyrhead - (Juni 2022)

Ich bin insgesamt zufrieden mit dieser Pfanne, da sie eine gleichmäßige Wärmeverteilung bietet und einen planen Boden hat. Allerdings zeigen sich nach einigen Wochen bereits einige Kratzer, obwohl ich vorsichtig mit der Pfanne umgehe. Scheint wohl ein...

Endlich eine sehr gute Pfanne gefunden!

Evelyn - (Februar 2022)

Ich bin sehr zufrieden mit meiner neuen Pfanne. Endlich habe ich eine gefunden, die nicht anbrennt. Die Wartezeit bis sie warm ist, lohnt sich aufgrund der hervorragenden Beschichtung. Dadurch benötige ich viel weniger Öl beim Kochen. Ich bin wirklich...

Meinungen 1 bis 3 von 56
   

Allgemeine Daten

Produkttyp

Bratpfanne, Induktionspfanne

Farbe

schwarz

Geeignet für

Backofen, Elektroherd, Gasherd, Glaskeramikkochfeld, Induktionskochfeld

Eigenschaften

Form

rund

Materialeigenschaften

PFOA frei, antihaftbeschichtet, spülmaschinengeeignet

Material

Aluguss

backofenfest bis

260 °C

Maße & Gewicht

Höhe

4,5 cm

Durchmesser

20 cm, 24 cm, 28 cm