Kategorien

Stiftung Warentest - 8 aktuelle Mähroboter Testsieger

8 Produkte im Vergleich von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

04/2024 - Stiftung Warentest

Roboter für den Rasen

In der Welt der Gartenpflege verändern Mähroboter die Art und Weise, wie Rasenflächen instand gehalten werden. Diese Geräte versprechen eine immense Zeitersparnis und Komfort durch die Automatisierung des Mähprozesses. Die Stiftung Warentest, eine renommierte Verbraucherorganisation in Deutschland, hat in ihrer aktuellen Untersuchung eine Reihe von Mährobotern getestet, um Verbrauchern Orientierung beim Kauf dieser innovativen Gartenhelfer zu bieten. Dieser Artikel taucht tief in die Ergebnisse des Tests ein, beleuchtet die Methodik, die wichtigsten Erkenntnisse und die Implikationen für Verbraucher, die auf der Suche nach dem optimalen Mähroboter sind.

Methodik des Tests

Der Test der Stiftung Warentest für Mähroboter umfasst mehrere Dimensionen: Mähen, Handhabung, Sicherheit, Umwelt und das Datensendeverhalten der Apps. Jeder dieser Aspekte wird sorgfältig geprüft und fließt mit unterschiedlicher Gewichtung in die Gesamtbewertung ein. Die Mäheigenschaften bilden mit 60 % das Herzstück der Bewertung, gefolgt von der Handhabung (25 %), während Sicherheit und Umwelt jeweils 5 % einnehmen. Das Datensendeverhalten der Apps fließt nicht direkt in die Bewertung ein, wird aber dennoch untersucht.

Mähen (60 %)

Die Mähleistung wird in zwei Szenarien getestet: auf einem standardisierten 200-Quadratmeter-Feld mit Hindernissen und einem anspruchsvolleren Feld, das die maximale Flächenkapazität der Roboter ausreizt. Die Experten bewerten die Schnittqualität, die Zuverlässigkeit der Geräte, ihre Fähigkeit, Hindernisse und Steigungen zu meistern, sowie die Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Rasenflächen.

Handhabung (25 %)

Dieser Bereich umfasst die Bewertung der Gebrauchsanleitung, Montage und Einrichtung, Wartung, Bedienung per App und das Reinigen der Geräte. Drei erfahrene Nutzer und ein Experte nehmen diese Bewertung vor.

Sicherheit (5 %)

Die Sicherheitsprüfung schließt elektrische und mechanische Sicherheitsaspekte ein, einschließlich der Reaktion der Stopp-Funktion und der Sensoren auf Hindernisse, die Kinder simulieren.

Umwelt (5 %)

Die Umweltbewertung konzentriert sich auf den Geräuschpegel während des Betriebs und den Igelschutz, wobei auch die Einfachheit des Akkuwechsels beurteilt wird.

Datensendeverhalten der Apps

Obwohl dieses Kriterium nicht in die Gesamtbewertung einfließt, beurteilt die Stiftung Warentest das Datensendeverhalten der Apps, um Datenschutzbedenken zu adressieren.

Wichtige Erkenntnisse

Die Stiftung Warentest stellte fest, dass viele Mähroboter Schwierigkeiten haben, sobald der Rasen uneben wird oder Hindernisse wie Beete, Bäume oder Engstellen präsent sind. Besonders hervorgehoben wurden zwei neue Modelle mit Kamera-Navigation, die ohne Begrenzungsdraht auskommen und eine innovative Orientierung versprechen.

Sicherheitsmängel

Ein gravierender Punkt im Test waren die Sicherheitsmängel vieler Modelle. Fast alle Roboter erhielten lediglich die Note "Ausreichend" in der Sicherheitsprüfung. Die mangelnde Fähigkeit, rechtzeitig zu stoppen, wenn sie auf liegende Kinderarme treffen, ist besonders besorgniserregend. Nur ein Modell mit Kamera-Navigation schnitt in Sachen Sicherheit besser ab.

Leistung bei unterschiedlichen Bedingungen

Die Testsieger zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, sowohl bei feuchtem als auch bei trockenem Rasen gute Schnittergebnisse zu liefern. Sie meisterten Hindernisse und Steigungen zufriedenstellend bis sehr gut und ließen sich leicht per App bedienen.

Empfehlungen für Verbraucher

Die Ergebnisse des Tests bieten wertvolle Einblicke für Verbraucher, die einen Mähroboter erwerben möchten. Es wird empfohlen, einen Roboter zu wählen, der zur Größe und Komplexität des eigenen Gartens passt. Besonders in feuchten Gegenden ist das Verhalten der Roboter bei Regen ein wichtiger Aspekt. Darüber hinaus betont die Stiftung Warentest die Bedeutung des Igelschutzes und gibt Tipps, wie Verbraucher dazu beitragen können, das Leben von Igeln zu schützen.

Fazit

Die umfassende Analyse der Stiftung Warentest zu Mährobotern liefert eine essenzielle Entscheidungshilfe für Verbraucher. Die Ergebnisse unterstreichen die Notwendigkeit, beim Kauf eines Mähroboters sowohl auf die Mähleistung als auch auf Sicherheitsaspekte und die Handhabung zu achten. Trotz der Fortschritte in der Technologie bleibt Raum für Verbesserungen, insbesondere im Bereich der Sicherheit. Verbraucher sollten diese Ergebnisse nutzen, um eine informierte Entscheidung zu treffen, die ihren Bedürfnissen und den spezifischen Anforderungen ihres Gartens entspricht.

Original Beschreibung von Stiftung Warentest:

"Rasenroboter versprechen, automatisch den Rasen zu mähen. Eine kleine ebene Fläche ohne Hindernisse schaffen denn auch fast alle. Aber sobald es uneben wird, Beete oder Bäume im Weg stehen oder gar durch eine Engstelle eine Nebenfläche zu finden ist, versagen viele Rasenmäher-Roboter. Wir zeigen, welche es schaffen. Und mit welchen Mährobotern sich Mähzeiten und Mähzonen einfach anpassen lassen – etwa per App."

1
Gardena smart SILENO city 600 (19603-60)

ab 909,00

31 Angebote

Gardena smart SILENO city 600 (19603-60)

2,6 - befriedigend

»Dieser Rasenroboter zeichnet sich durch seine präzise und saubere Schnittleistung aus und bewältigt gekonnt Hindernisse sowie komplex geformte Gärten, sogar durch Engstellen von nur 60 cm Breite....«

  • Mäht gut und sauber
  • Kommt sehr gut mit Hindernissen zurecht
  • Lässt sich gut an komplizierte Flächen anpassen und findet auch durch eine 60 Zentimeter schmale Engstelle zur Nebenfläche
  • Sollten bestimmte Rasenecken zu wenig gemäht sein, lassen sich drei zusätzliche Startpunkte programmieren
  • Lässt sich gut per App bedienen, aber auch ohne über das Display am Gerät
  • Für seine Maximalfläche von 600 Quadratmetern braucht er 75 Stunden pro Woche
  • Besteht die Prüfung mit dem liegenden Kinderprüfarm nicht
  • Mähen: 2,4 - gut
  • Handhabung: 2,0 - gut
  • Sicherheit: 3,6 - ausreichend
  • Umwelt: 1,9 - gut
  • Datensendeverhalten und Schutz des Nutzerkontos: 2,9 - befriedigend
1
Husqvarna Automower Aspire R4

ab 899,00

6 Angebote

Husqvarna Automower Aspire R4

2,6 - befriedigend

»Bei diesem Rasenroboter handelt es sich um ein herausragendes Modell, das in Sachen Schnittleistung alle anderen getesteten Geräte übertrifft. Es zeichnet sich durch eine hohe Zuverlässigkeit mit...«

  • Mäht am besten im Test
  • Sehr wenig Fehlermeldungen im Betrieb
  • Kommt sehr gut mit feuchtem Rasen und Hindernissen zurecht
  • Ist gut an unregelmäßige Flächen anzupassen
  • Lässt sich gut per App programmieren
  • Besteht die Prüfung mit dem liegenden Kinderarm nicht
  • Akku ist nur durch den Kundendienst wechselbar
  • Mähen: 1,7 - gut
  • Handhabung: 1,9 - gut
  • Sicherheit: 3,6 - ausreichend
  • Umwelt: 2,4 - gut
  • Datensendeverhalten und Schutz des Nutzerkontos: 2,7 - befriedigend
1
solo by AL-KO Robolinho 520 W

solo by AL-KO Robolinho 520 W

2,6 - befriedigend

»Dieses Modell eines Rasenroboters bietet eine solide Mähleistung und überzeugt durch eine geringe Anzahl an Fehlermeldungen während des Betriebs. Die Bedienung ist sowohl über eine App als auch d...«

  • Mäht insgesamt gut
  • Kaum Fehlermeldungen im Betrieb
  • Lässt sich gut per App bedienen, aber auch direkt über sein Display programmieren
  • Sollten bestimmte Rasenecken zu wenig gemäht sein, lassen sich drei zusätzliche Startpunkte programmieren – diese aber nur direkt am Gerät
  • Braucht 60 Stunden pro Woche für seine deklarierte Maximalfläche von 500 Quadratmetern
  • Besteht die Prüfung mit dem liegenden Kinderarm nicht
  • Braucht WLan zum Einrichten
  • Braucht am Anfang eine zeitaufwendige Kalibrierfahrt
  • Mähen: 2,5 - gut
  • Handhabung: 2,4 - gut
  • Sicherheit: 3,6 - ausreichend
  • Umwelt: 1,7 - gut
  • Datensendeverhalten und Schutz des Nutzerkontos: 3,9 - ausreichend
4
Bosch Indego M+ 700 (06008B0303)

ab 699,00

33 Angebote

Bosch Indego M+ 700 (06008B0303)

3,1 - befriedigend

»Dieser Mähroboter mit einer Gesamtbewertung von 3,1 punktet vor allem durch seine benutzerfreundliche App und eine ausgezeichnete Gebrauchsanleitung. Ein weiterer Vorteil ist der mit Werkzeug aus...«

  • App sehr gut bedienbar, sehr gute Gebrauchsanleitung
  • Mit Werkzeug tauschbarer 2,5-Ah-Systemakku
  • Hat eingebautes GSM-Modul für Mobilfunk /./ Ist damit unabhängig von WLan, braucht aber Mobilfunkempfang
  • Mehrere getrennte Gartenflächen speicherbar
  • Aufwendiges Einfahren bei neuer Fläche: Der Nutzer muss dabeibleiben
  • Er kartiert im Gegensatz zu den anderen Mähern im Test 2024 seinen Mähbereich und fährt dann in sichtbaren Bahnen
  • Es bleiben ungemähte Stellen
  • Teure Ersatz-Ladestation (340 Euro)
  • Reinigen wegen vieler Kanten und Ecken etwas aufwendig
  • Mähen: 3,5 - befriedigend
  • Handhabung: 2,2 - gut
  • Sicherheit: 3,6 - ausreichend
  • Umwelt: 2,0 - gut
  • Datensendeverhalten und Schutz des Nutzerkontos: 2,9 - befriedigend
5
Yard Force Mähroboter MB 400 inklusive Mähgarage

ab 299,00

2 Angebote

Yard Force Mähroboter MB 400 inklusive Mähgarage

3,2 - befriedigend

»Dieser Mähroboter erreicht in der Gesamtbewertung eine Note von 3,2 und präsentiert sich als ein grundlegendes Modell mit begrenzten Einstellungsoptionen. Im Test meisterte er eine einfache, eben...«

  • Schaffte ein einfaches, ebenes Prüffeld von 200 Quadratmetern, allerdings mit deutlichen Radspuren in den Ecken vom Drehen
  • Einfaches Gerät mit wenig Einstellmöglichkeiten
  • Seine Maximalfläche von 400 m² samt Engstelle von zwei Metern zu einer Nebenfläche schaffte er nicht
  • Durchfuhr die Passage durch die Engstelle nur zufällig – wenn, dann bestand ein hohes Risiko, dass er nicht zur Ladestation zurückfindet
  • Es bleiben ungemähte Stellen, er fährt sich häufig fest und rutscht am Hang aus der Mähfläche
  • Überfährt den Prüffuß, der einen stehenden Erwachsenen simuliert
  • Bluetooth-Verbindung mit geringer Reichweite
  • Mähen: 3,5 - befriedigend
  • Handhabung: 2,5 - gut
  • Sicherheit: 3,6 - ausreichend
  • Umwelt: 3,0 - befriedigend
  • Datensendeverhalten und Schutz des Nutzerkontos: 3,8 - ausreichend
6
Einhell Freelexo Cam 500

ab 749,99

14 Angebote

Einhell Freelexo Cam 500

3,6 - ausreichend

»Dieser Mähroboter, bewertet mit einer Gesamtnote von 3,6 und somit als "ausreichend", bietet eine innovative Navigation ohne den Bedarf eines Begrenzungsdrahtes, da er sich mittels Kamera orienti...«

  • Orientiert sich per Kamera, braucht keinen Begrenzungsdraht um die Rasenfläche und eventuelle Blumenbeete
  • Mit 3-Ah-Systemakku, der ohne Werkzeug zu entnehmen und in anderen Einhell-Geräten zu nutzen ist
  • Sehr gute Gebrauchsanleitung
  • Ist als einziger im Test nicht für den liegenden Kinderprüfarm zugänglich
  • Fährt nicht in der Dunkelheit (eingebauter Igelschutz) und erkennt mit seiner Kamera Hindernisse
  • Keine App
  • Variable Einstellungen zur Mähfläche oder Nutzerwünschen nur eingeschränkt möglich (z.B. Wochenende nicht durch Programmierung ausschließbar)
  • Fuhr sich im Randbereich fest
  • Schaffte die Passage durch Engstelle zu einer Nebenfläche nur zufällig
  • Schaffte er es, dann bestand ein hohes Risiko, dass er nicht zur Ladestation zurückfindet
  • Mähen: 4,1 - ausreichend
  • Handhabung: 2,5 - gut
  • Sicherheit: 3,5 - befriedigend
  • Umwelt: 1,2 - sehr gut
  • Datensendeverhalten und Schutz des Nutzerkontos: Entfällt
7
Worx Landroid M600 (WR206E)

ab 1.258,99

6 Angebote

Worx Landroid M600 (WR206E)

3,7 - ausreichend

»Dieser Mähroboter, mit einer Bewertung von 3,7 als "ausreichend" eingestuft, nutzt eine fortschrittliche Technologie, die es ihm ermöglicht, sich mit Hilfe einer Kamera zu orientieren, wodurch da...«

  • Orientiert sich mit Hilfe seiner Kamera, kein Draht zur Begrenzung des Aktionsfeldes muss verlegt werden (siehe unter negativ)
  • Verbindung per USB-Stick, Bluetooth und WLan möglich
  • Mit Systemakku, der ohne Werkzeug zu entnehmen und in dazu passenden Worx-Geräten zu nutzen ist
  • Fährt nicht in der Dunkelheit (eingebauter Igelschutz)
  • Erkennt über Kamera Hindernisse
  • Teils einige Versuche nötig, bis sich der Roboter mit WLan verbindet
  • Hält die Grenzen seines Arbeitsbereiches häufig nicht verlässlich ein
  • Unklare Anleitung, die Grenzen müssen viel breiter sein als die beworbenen fünf Zentimeter
  • Nur für einfache Flächen geeignet
  • Blieb oft in Randbereichen hängen
  • Mähen: 4,1 - ausreichend
  • Handhabung: 3,3 - befriedigend
  • Sicherheit: 3,6 - ausreichend
  • Umwelt: 1,2 - sehr gut
  • Datensendeverhalten und Schutz des Nutzerkontos: 2,3 - gut
8
Stiga Mähroboter G 600

ab 898,99

12 Angebote

Stiga Mähroboter G 600

5,0 - mangelhaft

»Bei diesem Mähroboter, der eine Bewertung von 5,0 und somit das Urteil "mangelhaft" erhält, liegt der Fokus auf der Bearbeitung kleiner und einfacher Flächen, eine Aufgabe, die er mit allen getes...«

  • Kleine, einfache Flächen kann er – wie alle im Test
  • Einfach zu reinigen, kann mit dem Gartenschlauch abgespritzt werden
  • Nicht für komplizierte Flächen geeignet
  • Sehr simples Bedienfeld, Fehlerursache oft nicht erkennbar
  • App kann sich nur per Bluetooth mit dem Gerät verbinden, Smartphone muss sich dafür neben Roboter befinden
  • Die Bluetooth-Verbindung brach öfter zusammen
  • Gerät überfährt den in der Sicherheitsnorm geforderten Prüffuß, der ein krabbelndes Kind simuliert
  • Mähen: 3,0 - befriedigend
  • Handhabung: 3,0 - befriedigend
  • Sicherheit: 5,0 - mangelhaft
  • Umwelt: 2,5 - gut
  • Datensendeverhalten und Schutz des Nutzerkontos: 2,3 - gut