Kategorien
  • BRONCHIPRET TP
BRONCHIPRET TP

BRONCHIPRET TP Test Test

(0 Kundenbewertungen - Eigene Bewertung abgeben)
1 Test
100 / 100
sehr gut
BRONCHIPRET TP Testnote
/
ab: 5,73 €
bis 44,45 €
1 Testbericht
-
85 Angebote
Produkttyp Medikament
Anwendungsgebiete Pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwegezur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem Schleim.
Darreichungsform Filmtabletten
Menge 100 Stück, 20 Stück, 50 Stück
Hersteller Bionorica
GTIN / EAN 04150001684788
Produktname BRONCHIPRET TP
Bewertung 100 von 100 Punkte
Testberichte 1
mehr anzeigen
Zu den Testberichten Tests Zu den Preisen Preise Zum Datenblatt Datenblatt

BRONCHIPRET TP Test aus Verbrauchermagazinen

sehr gut
 
(1)
gut
 
(0)
befriedigend
 
(0)
ausreichend
 
(0)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(0)
100%

sehr gut

- Platz: 1 von 24

Öko-Test

„Dem Husten eins pusten können die wenig sten Mittel. Letztendlich sind sie alle nicht nötig, um den Husten loszuwerden. Nur für wenige Produkte ist eine lindernde Wirkung aus wissenschaftlicher Sicht hinreichend belegt. Deshalb schneidet die Mehrzahl der Hustenmittel nur “ausreichend” und schlechter ab. Ein Präparat rangiert mit “ungenügend” am Ende der Notenskala.

Linderung mit Pflanzenwirkstoffen. Einige pflanzliche schleimlösende Wirkstoffe zeigten in Studien positive Resultate. So etwa die Kombination aus Thymian und Primelwurzel: Für das Mittel Bronchipret TP liegen Daten aus einer produktspezifischen Studie vor...“

  • Testergebnis Wirksamkeitsbelege und Beipackzettel: sehr gut
  • Testergebnis Hilfsstoffe: sehr gut
  • Testergebnis Weitere Mängel: gut

Meinungen zu BRONCHIPRET TP

Zurzeit liegen uns zu diesem Produkt noch keine ausführlichen Nutzerbewertungen vor. Verfassen Sie die erste ausführliche Rezension!

BRONCHIPRET TP Produktinformationen

Allgemeine Daten

Produkttyp

Medikament

Darreichungsform

Filmtabletten

Menge

100 Stück, 20 Stück, 50 Stück

Verpackungsgröße

100, 20, 50

Wirkstoffe

(6-10:1), (6-7:1), Auszugsmittel: Ethanol 47% (V/V), Auszugsmittel: Ethanol 47% (V/V) (60 mg) - Thymiankraut Trockenextrakt, Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V), Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V) (160 mg) - Cellulose, Natriumsalz - Silicium dioxid, Primelwurzel Trockenextrakt, Thymiankraut Trockenextrakt, hochdispers - Talkum - Titan dioxid - Gesamt Kohlenhydrate (0.02 BE) - Pfefferminz Aroma, mikrokristallin - Chlorophyllin a-Kupfer Komplex

Normpackung

N1, N2, N3

Nebenwirkungen

Erbrechen und Durchfall kommen.Sehr selten können Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktionen) wie z.B. Luftnot, Hautausschläge, Mund und/oder Rachenraum auftreten. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, Nesselsucht sowie Schwellungen in Gesicht, Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, auf die Sie achten sollten, die nicht angegeben sind., und Maßnahmen, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, wenn Sie betroffen sind:Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, wie Krämpfen, Übelkeit

Ohne Zuzahlung

nein

Gegenanzeigen

Beifuß, Birke, Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden: Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe oder andere Lippenblütler (Lamiaceen), Sellerie oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Anwendung

Anwendungsgebiete

Pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwegezur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem Schleim.

Anwendungshinweise

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, Das Arzneimittel wird unzerkaut vor den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise einem Glas Wasser) eingenommen. , Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.Bei Beschwerden, die länger als zwei Wochen anhalten oder bei Auftreten von Atemnot

Dosierung

Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, die länger als zwei Wochen anhalten, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie solltenBei Überdosierung sind Magenbeschwerden, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker., wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie die Einnahme abbrechenDas Absetzen ist in der Regel unbedenklich. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet

mehr anzeigen