Kategorien
  • MEDICE PERENTEROL Junior
MEDICE PERENTEROL Junior

MEDICE PERENTEROL Junior Test Test

(0 Kundenbewertungen - Eigene Bewertung abgeben)
1 Test
100 / 100
sehr gut
MEDICE PERENTEROL Junior Testnote
/
ab: 2,64 €
bis 20,43 €
1 Testbericht
-
63 Angebote
Produkttyp Medikament
Anwendungsgebiete Akne, infektiöser Durchfall, infektiöser Durchfall [infektiöse Diarrhoe], nichtinfektiöser Durchfall, nichtinfektiöser Durchfall [nichtinfektiöse Diarrhoe]
Darreichungsform Pulver
Menge 10 Stück, 50 Stück
Hersteller MEDICE
GTIN / EAN 04150039205863
Produktname MEDICE PERENTEROL Junior
Bewertung 100 von 100 Punkte
Testberichte 1
mehr anzeigen
Zu den Testberichten Tests Zu den Preisen Preise Zum Datenblatt Datenblatt

MEDICE PERENTEROL Junior Test aus Verbrauchermagazinen

sehr gut
 
(1)
gut
 
(0)
befriedigend
 
(0)
ausreichend
 
(0)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(0)
100%

sehr gut

- Platz: 1 von 10

Öko-Test

„Das MEDICE PERENTEROL Junior ist ein Durchfallmittel für Kinder ab 6 Monaten. Eine Behandlung von Kindern ab 6 Monaten bis 2 Jahren sollte laut Beipackzettel aber nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Kinderarzt erfolgen. Die Wirksamkeit des Präparats ist in jedem Fall einwandfrei belegt, der Beipackzettel sehr gut. Zudem gibt es auch im Bereich der Hilfsstoffe und bei den weiteren Mängeln nichts zu kritisieren.“

  • Testergebnis Wirksamkeitsbelege und Beipackzettel: sehr gut
  • Testergebnis Hilfsstoffe: sehr gut
  • Testergebnis Weitere Mängel: sehr gut

63 Angebote zu MEDICE PERENTEROL Junior *

* Daten vom 07.08.2020 01:21 Uhr.
Angebote 1 bis 10 von 63
   

Meinungen zu MEDICE PERENTEROL Junior

Zurzeit liegen uns zu diesem Produkt noch keine ausführlichen Nutzerbewertungen vor. Verfassen Sie die erste ausführliche Rezension!

MEDICE PERENTEROL Junior Produktinformationen

Allgemeine Daten

Produkttyp

Medikament

Darreichungsform

Pulver

Menge

10 Stück, 50 Stück

Verpackungsgröße

10, 50

Wirkstoffe

Saccharomyces boulardii, Trockenhefe, Trockenhefe (250 mg) - Fructose - Lactose 1-Wasser - Silicium dioxid, hochdispers - Tutti Frutti Aroma, künstlich

Normpackung

N1, N3

Nebenwirkungen

Atemnot oder Anzeichen von allergischem Schock beobachten, Hautausschlag, Nesselsucht (Urtikaria), Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, damit er über den Schweregrad und die gegebenenfalls erforderlichen Maßnahmen entscheiden kann.Es liegen Berichte vor, dass Saccharomyces boulardii bei Patienten mit liegendem Zentralvenenkatheter, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Die Einnahme kann Blähungen verursachen.Auch können Überempfindlichkeitsreaktionen in Form von Juckreiz, die nicht angegeben sind., entweder örtlich begrenzt oder am ganzen Körper (sog. lokales oder generalisiertes Exanthem) auftreten sowie Haut- und Schleimhautschwellungen, mit lebensbedrohlicher Erkrankung, setzen Sie dieses Arzneimittel ab und informieren Sie (sofort) einen Arzt, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen

Ohne Zuzahlung

nein

Gegenanzeigen

Bestrahlung, Chemotherapie, Leukämie, Organtransplantation, bösartige Tumore, da Durchfälle bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren die Rücksprache mit dem Arzt erfordern.

Anwendung

Anwendungsgebiete

Akne, infektiöser Durchfall, infektiöser Durchfall [infektiöse Diarrhoe], nichtinfektiöser Durchfall, nichtinfektiöser Durchfall [nichtinfektiöse Diarrhoe]

Anwendungshinweise

Der Beutelinhalt sollte in reichlich Wasser oder andere Getränke eingerührt bzw. mit Speisen vermischt werden, Warnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie das Präparat einnehmen, an lebensbedrohlichen Erkrankungen oder schweren Grundkrankheiten (zumeist im Bereich des Magen-Darm-Traktes) litten oder eine stark geschwächte Immunabwehr hatten.Sie sollten bei Durchfällen, da sonst falsch-positive Befunde erstellt werden könnten. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenEs sind keine Vorsichtsmaßnahmen erforderlich., der unter ungünstigen Bedingungen, die einen Zentralvenenkatheter hatten, die länger als 2 Tage andauern oder mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhung einhergehen, die nicht zu heiß (nicht über 50 °C) oder eisgekühlt sein sollten., einen Arzt aufsuchen.Bei Durchfallerkrankungen müssen Sie insbesondere bei Kindern, so sollten Sie oder Ihr Arzt die Einnahme dem Untersuchungslabor mitteilen, wenn Sie an schweren Grundkrankheiten insbesondere im Bereich des Magen-Darm-Traktes leiden.Saccharomyces boulardii ist ein lebender Mikroorganismus, wie sie bei abwehrgeschwächten Patienten auftreten

Dosierung

als Sie solltenWenn Sie versehentlich einmal einen oder zwei Beutel mehr als vorgesehen eingenommen haben, beginnend 5 Tage vor der Abreise, kann es zum verstärkten Auftreten der Nebenwirkungen kommen. In diesem Fall sollten Sie Rücksprache mit einem Arzt halten. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen.Falls Sie dieses Arzneimittel erheblich überdosiert haben, wenn Sie den Eindruck haben, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben., wenn Sie sich nicht sicher sind.Die nachfolgenden Dosierungsvorschriften gelten für die einzelnen Beutel.Falls vom Arzt nicht anders verordnet

mehr anzeigen