Kategorien

Fehler melden

Merkliste

nach oben

Wir verraten euch: Ultra HD Fernseher - lohnt sich der Umstieg?

  1. Was macht einen echten Ultra HD Fernseher aus?
  2. Warum Ultra HD? - Vor- und Nachteile
  3. Wer günstig kauft kauft zweimal?
  4. Die drei besten 4K-Fernseher bis 1000 Euro
  5. UHD-Alternativen im oberen Preissegment
  6. Fazit

1. Was macht einen echten Ultra HD Fernseher aus?

Nur weil ein Fernseher als 4K-TV oder Ultra HD Fernseher bezeichnet wird, handelt es sich hier noch lange nicht um einen UHD-TV im eigentlichen Sinne. Zu einem "echten" UHD-TV wird der Flachbildfernseher erst wenn folgende Punkte erfüllt sind.

  • Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten (4x Full HD)
  • integrierter Ultra HD Mediaplayer
  • Tuner mit UHD-Empfang
  • HDMI 2.0
  • Codec HEVC Unterstützung
  • 50 oder 60 HZ Bildfrequenz
  • Kopierschutz HDCP 2.2

Gerade wenn es sich hier um Modelle von vor 2 Jahren handelt, wird man kaum all diese Merkmale in einem Gehäuse finden. Wer bereit ist alle 2-3 Jahre einen neuen Fernseher anzuschaffen, den dürfte dieser Umstand kaum stören, die Technik der 4K-Bilder steht auch aktuell noch ziemlich am Anfang, in 1-2 Jahren kann es schon wieder ganz anders aussehen. Im Moment kann noch niemand genau sagen wie es hier weitergehen wird, UHD-Übertragungsstandards wurden noch nicht festgelegt, TV-Sender strahlen die hohen Auflösungen noch nicht aus und auch die Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon und Co. haben bislang nur sehr wenige Angebote in Ultra HD.

2. Warum Ultra HD? - Vor- und Nachteile

Warum Ultra HD? - Vor- und Nachteile Eines der größten Argumente von UHD-Gegnern ist die Auswahl an passenden Inhalten. Wie bereits erwähnt fangen die Streaming-Dienste gerade erst an hier und da ein paar Inhalte in Ultra HD anzubieten, dabei sollte man jedoch bedenken das eine schnelle Internetverbindung mit mindestens 10 Megabit pro Sekunde notwendig ist. Filme auf Blu-ray gibt es bis jetzt ebenso wenig. Spezielle Camcorder sind bereits in der Lage eigene Videos in 4K-Auflösung anzufertigen, aber dafür gleich einen neuen Ultra HD Fernseher anzuschaffen scheint übertrieben.

Ein weiterer Punkt gegen die Anschaffung eines Ultra HD Fernsehers kann natürlich der Preis sein. Vergleicht man den 4K-Fernseher mit einem ähnlich ausgestatteten Full HD TV, so muss man alleine für die hohe Auflösung schon einen deutlichen Aufpreis bezahlen. Aber auch hier hat die Medaille zwei Seiten, der Markt für 4K-TVs wird immer größer, was dem Verbraucher natürlich mit fallenden Preisen und größerer Auswahl entgegen kommt. Mittlerweile bekommt man schon im Preisbereich zwischen 500 und 1000 Euro Alternativen mit hoher Auflösung.

Das größte Argument für die Anschaffung eines modernen 4k-Fernsehers ist natürlich das Bild. Selbst wenn das Ausgangsmaterial nur in Full HD geliefert wird, rechnet der Fernseher das Bild in die Ultra HD Auflösung hoch. Die Unterschiede zwischen Full HD und Ultra HD sind hier für das Auge in vielen Fällen gar nicht zu erkennen, jedoch gerade bei Betrachtung aus nahen Distanzen erkennt man hier keine Bildpunkte. Der Vorteil liegt demnach darin, dass man einen Ultra HD Fernseher auch in kleineren Wohnzimmern einsetzen kann, wo der Abstand zum TV-Gerät nicht allzu groß sein muss.

Das Bild eines hochauflösenden 4K-TVs bereitet in jedem Fall sehr viel Freude, gerade wenn man auf große Bildschirme ab 55 Zoll blicken kann. Sucht man jedoch von vornherein einen kleinen Fernseher, dann braucht man nicht auf einen Ultra HD TV wie zum Beispiel den LG 42UB820V setzen, 4K-Auflösungen machen wirklich erst bei den großen Bildschirmen wirklich Sinn.

3. Wer günstig kauft kauft zweimal?

LG 42UB820V

"Wer günstig kauft kauft zweimal." ist eine alte Binsenweisheit die für viele Dinge des Alltags gilt. Natürlich kann man dies auch auf die Klasse der Ultra HD TVs anwenden, ob Schnäppchen wie der Samsung UE55HU6900 für weniger als 800 Euro auch in 1-2 Jahren noch sinnvolle Heimkino-Alternativen sind, bleibt fraglich.

Auf der anderen Seite ist jedoch gerade hier auch bei teureren Geräten keine Garantie geboten. Aufgrund der bislang fehlenden Standards kann selbst der Ultra HD TV für mehrere tausend Euro in kurzer Zeit technisch veraltet sein. Wer sich bereits jetzt für einen 4k-Fernseher entscheidet, sollte sich diesen Umstands bewusst sein.

4. Die drei besten 4K-Fernseher bis 1000 Euro

Wie bereits erwähnt kann man sich bei den günstigen Ultra HD Fernsehern keine Zukunftssicherheit wünschen, aber vielleicht ist gerade auch dies ein entscheidendes Kriterium sich derzeit erstmal nur einen vergleichsweise günstigen 4K-Fernseher zuzulegen. Wir stellen euch kurz unsere 3 Top-Modelle bis 1000 Euro vor.

  • Philips 55PUS7909

    Der Philips Ultra HD TV ist gerade wenn es um den Preis geht ein nahezu unschlagbares Angebot. Für knapp 1000 Euro bekommt man hier einen großen Ultra HD TV mit 55 Zoll geboten, welcher mit einem starken Bild, moderner Ausstattung und einem gelungenen Bedienkonzept punkten kann.

  • Samsung UE48JU6580

    Auf der Suche nach einem etwas "kleineren" Ultra HD TV mit 48 Zoll Bildschirm stellt der Samsung eine prima Wahl dar. Er liefert ein sehr scharfes Bild mit schönen Farben, das schicke Curved Design ist ein optisches Highlight, zumal auch der Sound dank kabellosem Subwoofer nicht zu verachten ist.

  • Orion CLB48B4800S

    Wenn es kein Fernseher für die Zukunft sein soll und nicht zwangsläufig ein Modell eines namhaften Herstellers, dann ist der Orion eine prima Wahl. Man muss hier auf ein paar moderne Standards verzichten, hochauflösende Bilder liefert der 48 Zoll TV jedoch in ansprechenden Qualitäten, wobei vor allem der günstige Preis von knapp 700 Euro ein Argument ist.

5. UHD-Alternativen im oberen Preissegment

Preislich sind im Bereich der modernen Ultra HD Fernseher im Grunde keine Grenzen nach oben gesetzt. Häufig hängt dies nicht immer nur mit der 4K-Auflösung zusammen sondern auch mit der Größe des Bildschirms, aber wenn man das Beste der Besten sucht, ist man schnell ein Vermögen los.

Ein Paradebeispiel für ein kostspieliges Vergnügen ist hier der LG 84LM960V. Mit einem Preis von rund 10.000 Euro bewegt sich der UHD-TV auf dem Niveau eines Kleinwagens, dafür bekommt man jedoch auch einen XL-TV mit satten 84 Zoll vor die Linse. Darauf macht das hochauflösende Bild besonders viel Spaß, zumal auch hinsichtlich der Ausstattung nur wenige Wünsche offen bleibt.

Man muss für große Bildschirme und hochauflösende Bilder jedoch nicht gleich auf das neue Auto verzichten, große Diagonalen gibt es auch schon für etwas weniger Geld. Der Samsung UE65JU6550 ist ein passendes Beispiel, großzügige 65 Zoll, eine tolle Ausstattung, Curved Design und hochauflösende Bilder gibt es hier schon zu einem Viertel des Preises.

6. Fazit

Samsung UE65JU6550

Ob man sich bereits jetzt für einen Ultra HD Fernseher entscheiden muss oder sollte, kann abschließend nicht gänzlich geklärt werden. Am Ende muss diese Entscheidung jeder für sich selbst treffen. Wer sich auf die Suche nach einem Fernseher macht der ein gutes Bild liefert und auch die nächsten 4-5 Jahre seinen Dienst verrichten soll, macht sicherlich nicht viel falsch wenn er sich auch jetzt noch für einen Full HD Fernseher entscheidet, hier sollte man dann aber Wert auf eine moderne Ausstattung und hohe Qualität in allen Belangen setzen.

Heimkino-Fans die sich schon jetzt das 4K-Vergnügen nicht entgehen lassen wollen, die müssen kein Vermögen ausgeben, bereits nach 1-2 Jahren droht hier schon die Neuanschaffung möchte man nicht technisch vergreisen. Das Geld kann man demnach noch etwas sparen und gerne zu einem günstigen Modell greifen.

Aktuelle 4K-TVs für mehrere 1000 Euro sind im Grunde nur interessant für absolute Technik-Junkies, die mit dem Zahn der Zeit gehen wollen und dazu das nötige Kleingeld im Geldbeutel haben. Spaß machen die Highend-TVs in jedem Fall, wie lange jedoch bleibt abzuwarten.