Kategorien

6 Bluetooth-Speaker zum Mitnehmen im Test

SFT

12/2016 - SFT

Ohne die mobilen Möglichkeiten der Musik würden sich viele Menschen in Bus, Bahn und an anderen Orten schnell langweilen. Spotify, Apple Musik und Deezer sind hier nur die wichtigsten Kandidaten für die mobile Musikwiedergabe. Die Streaming-Dienste bringen eine riesige Auswahl an Songs und Musik auf das Smartphone. Leider sind die Lautsprecher des Smartphones meist nicht dazu geeignet laut Musik wiederzugeben in guter Qualität. Hier kommen moderne und mobile Bluetooth Speaker ins Spiel.

"Wir nehmen sechs Drahtlos-Lautsprecher unter die Lupe, die für jeden Anlass und Geschmack den richtigen Soundtrack liefern."

1
Teufel Bamster schwarz

Teufel Bamster schwarz

1,4 - sehr gut

»Der schlicht Bamster getaufte Nachfolger des BT Bamster ist ein sehr gelungener Bluetooth-Lautsprecher und kann das Attribut ?hochwertig? völlig gerechtfertigt für sich beanspruchen. Merkmale wie der Alu-Rahmen um das Gehäuse, der LED-Ring und die modernen wie optisch ansprechenden Bedienelemente sorgen für einen hervorragenden äußeren Eindruck. Klanglich lassen sich kaum große Schwächen finden ? mit Ausnahme der zu versumpft wirkenden tiefen Frequenzen. Das Ganze wirkt für die Preisklasse angemessen, nicht mehr und nicht weniger. Große Überraschungen bleiben also aus. Am besten klingt der Bamster in den mittleren Lagen, was ihn vor allem für Songs mit einer gefühlvollen Gesangslinie zu einer tollen Wahl macht. Ein Lob geht auch an die Ausstattung inklusive der Möglichkeit, zwei Geräte gleichzeitig per Bluetooth 4.0 zu koppeln.«

  • Massiv und hochwertig gefertigt
  • Solide ausgestattet
  • Tolle Stimmwiedergabe
  • Tiefe Frequenzen versumpfen

ab 99,99

2 Angebote

2
Creative MUVO 2c grün

Creative MUVO 2c grün

2,0 - gut

»Es ist schwer, sich wirkungsvoll von der großen Masse der Bluetooth-Lautsprecher abzusetzen. Dem Muvo 2c von Creative gelingt dies aber alleine schon durch seine Größe. Das Modell ist extrem kompakt und damit für jedes noch so dicht gepackte Reisegepäck geeignet. Dabei versprüht der Lautsprecher optisch einen gewissen Lifestyle-Charme, der bei seiner Zielgruppe wohl bestens ankommen dürfte. Das Gehäuse ist außerdem wasserdicht. Beeindruckend ist, dass sich die Kompromisse beim Muvo 2c auf Kleinigkeiten beschränken. Zwar ist das Ganze nicht sonderlich pegelfest, doch der Klang ist gemessen an der Größe absolut ordentlich. Auch die recht hakelige Stereokopplung zerstört hier nicht den guten Gesamteindruck.«

  • Sehr kompakt und portabel
  • Für die Größe ordentlicher Klang
  • Stereokopplung etwas hakelig
  • Nicht pegelfest

ab 38,80

3 Angebote

3
InnoDevice FL300050 InnoFlask 2.0 gold

InnoDevice FL300050 InnoFlask 2.0 gold

2,1 - gut

»Der InnoFlask 2.0 macht insgesamt einen guten Eindruck. Optisch ist das Gerät wie vom Hersteller gewohnt fantastisch. Die Aufmachung mit dem Etui, das als Schutzhülle und als Standvorrichtung in einem dient, ist nicht nur edel, sondern auch extrem praktisch. In puncto Ausstattung waren die Ansprüche bei der Konzeption hingegen offensichtlich nicht so hoch, denn hier wird man mit einem sehr spartanischen Basispaket abgespeist, das sich auf die wichtigsten Knöpfe und einen AUX-Eingang beschränkt. Weiterführende Funktionen gibt es hier nicht. Der Klang ist im Großen und Ganzen solide mit deutlichen Schwächen im Tieftonbereich, der häufig übersteuert.«

  • Stilvoller Auftritt
  • Praktisches Etui
  • Spartanische Ausstattung
  • Tieftonbereich bereitet dem Speaker Probleme

ab 99,99

3 Angebote

4
MusicMan 4626 BT-X21 Twins

MusicMan 4626 BT-X21 Twins

2,3 - gut

»Das Konzept des Lautsprechers ist definitiv etwas Besonderes. Bei Bedarf kann der Lautsprecher nämlich in zwei Hälften geteilt werden. Die Idee dahinter ist, dass sich durch das Aufstellen mit etwas Abstand der Stereo-Effekt in größeren Räumen verstärken lässt. Steht nur wenig Platz zur Verfügung oder soll das Ganze transportiert werden, können die Hälften wieder zusammengeführt werden. Wirklich beeindruckend ist dabei, dass die beiden Hälften zwar via Funk interagieren, aber auch völlig eigenständig agieren können. Eine Schwäche des Konzepts ist, dass die recht schwache Magnetverbindung der beiden Hälften schnell ohne Absicht gelöst werden kann. Kritik gibt es darüber hinaus für die recht schwache Akkulaufzeit von maximal fünf Stunden. Der Klang ist jedoch absolut ordentlich.«

  • Zufriedenstellender Klang
  • Pfiffiges Stereokonzept
  • Schwache Magnetverbindung
  • Kurze Akkulaufzeit

ab 32,76

3 Angebote

4
Anker A3143 Premium schwarz

Anker A3143 Premium schwarz

2,3 - gut

»Der Anker A3143 ist ein Premium-Lautsprecher zum Normalpreis ? so zumindest die Vision des Herstellers. Tatsächlich macht das Gerät auf den ersten Blick einen hochwertigen Eindruck. Die Optik ist definitiv gelungen, allerdings ziehen Teile des Gehäuses Staub geradezu an, weshalb man zum Verstauen besser die Hülle nutzt. Auch die Ausstattung und der Funktionsumfang sind absolut ordentlich. Lediglich das Fehlen einer Freisprecheinrichtung macht sich hier negativ bemerkbar. In puncto Klang ist das Gesamtbild im Großen und Ganzen solide. Mit Hinblick auf die Standards der Preisklasse kann man hier nicht meckern. An den eigenen Ansprüchen zerschellt das Modell hier aber, denn vor allem das Tieftonfundament steht auf tönernen Füßen und wirkt sehr unsauber.«

  • Schicke Optik
  • Grundlegende Ausstattung
  • Keine Freisprechfunktion
  • Klangliche Schwächen
6
Edifier MP280

Edifier MP280

2,5 - befriedigend

»Der Edifier MP280 wird als Outdoor-Lautsprecher vermarktet und ist dementsprechend ausgestattet und verarbeitet. Mittels eines Karabiners kann er bequem an jeden Rucksack gehängt werden, zudem passt er in den Getränkehalter eines Fahrrads. In Notfallen fungiert der Lautsprecher sogar als Auflademöglichkeit für das Smartphone. Was dem eigenen Vermarktungskonzept wiederum etwas zu widersprechen scheint, ist der Verzicht auf ein zertifiziert wasserdichtes Gehäuse, was den Edifier zu einem reinen Schönwetter-Lautsprecher macht. Die wichtigsten Funktionen und Features sind ansonsten aber an Bord. Größter Makel ist der Sound, der gerade im Vergleich zu ähnlichen Lautsprechern dieser Art monoton wirkt. Die maximale Lautstärke hält sich ebenfalls in Grenzen. Immerhin ist das Ganze aber besser als die integrierten Smartphone-Boxen.«

  • Stabiler Karabinerhaken
  • Große Bedientasten
  • Maximalpegel fällt leise aus
  • Sound reißt uns nicht mit