Kategorien

7 Akku-Winkelschleifer im Vergleichstest

HeimwerkerPraxis

01/2019 - HeimwerkerPraxis

So ziemlich jeder namhafte Hersteller hat mittlerweile mindestens eine kabellose Schleifmaschine im Angebot. Als Teil der Familienphilosophie kommen diese meist ohne eigenen Akku daher, für den Einstieg werden hier un da aber auch Sets mit entsprechendem Akku und Ladegerät angeboten. Die 7 von HeimwerkerPraxis getesteten Modelle verschiedener Klassen arbeiten allesamt mit Akku, jedoch wurden nur zwei mit Akku und Lademodul ausgeliefert. Wie sie sich generell schlagen, verrät der Test.

"Was vor 10 Jahren noch undenkbar war, ist heute Wirklichkeit – Akku-Winkelschleifer mit Kraft und Ausdauer! Das wurde durch die Entwicklung des Lithium-Ionen-Akkus möglich. Wir haben sieben Maschinen unterschiedlicher Klassen verglichen."

1
Ryobi R18AG7-0

Ryobi R18AG7-0

1,3 - sehr gut

»Ryobi hat mit dem R18AG7 einen Winkelschleifer mit Akku im Angebot, welcher im Test durchaus positiv überraschen konnte. Er darf sich zu den leistungsfähigsten Geräten seiner Klasse zählen, in diesem Test übertrumpft er die Konkurrenz deutlich. Er geht mit einer hohen Kraft und hervorragendem Durchzug an die Arbeit, sodass der Testsieg am Ende wohlverdient ist.«

  • Kraft und Durchzug
  • Knopf der Spindelarretierung hakt

ab 112,95

6 Angebote

2
AEG BEWS 18-125BLPX-0 (ohne Akku)

AEG BEWS 18-125BLPX-0 (ohne Akku)

1,4 - sehr gut

»Für den Testsieg reicht es bei der BEWS18-125BLPX nicht ganz, eine würdiges Gerät der Spitzenklasse hat Hersteller AEG hier dennoch konstruiert. Den guten zweiten Platz im Test verdient sich der Akku-Winkelschleifer mit einer besonders hohen Performance, mit Stahl kennt er keine Gnade. Die Maschine ist mit gut zwei Kilo Nettogewicht recht schwer, dafür aber an jeder Stelle erstklassig verarbeitet. Auch der neue Sicherheitsschalter darf als Stärke der AEG Maschine gewertet werden.«

  • leistungsfähig
  • neuer Sicherheitsschalter

ab 145,73

6 Angebote

2
Hikoki G18DBBVL (5,0) (HSC II)

Hikoki G18DBBVL (5,0) (HSC II)

1,4 - sehr gut

»Um die 300 Euro werden für den G 18DBBVL von Hikoki fällig, damit gehört er schon preislich zur Spitzenklasse. Aber auch die Leistung des Winkelschleifers kann sich vollauf sehen lassen, wobei hier alles sehr durchdacht wirkt. Generell darf man bei diesem Akku-Gerät nur Gutes berichten, mit Stahl macht es kurzen Prozess, sowohl beim Schleifen als auch Trennen eine hervorragende Wahl.«

  • leistungsstark
  • große Schnitttiefe

ab 460,10

3 Angebote

4
Bosch AdvancedGrind 18

Bosch AdvancedGrind 18

1,5 - gut

»Der AdvancedGrind 18 von Bosch ist ein guter Akku-Winkelschleifer, durch die dazugehörige Akku-Familie, fehlt es im Lieferumfang auch hier an entsprechendem Akku und Ladegerät. Die Inbetriebnahme des Schleifgeräts gelingt sehr einfach und dank Schnellspannmutter für die Scheiben auch die Bestückung. Der Schutz wiederum hakt etwas und es fehlt dem Gerät generell an Kraft. Wenn man jedoch mit weniger Anpressdruck arbeitet, dann können sich die Ergebnisse beim Schleifen aber durchaus sehen lassen.«

  • Blech trennen
  • fehlender Durchzug
  • Schutzhaube hakt

ab 114,95

4 Angebote

5
Worx WX800.9 (ohne Akku)

Worx WX800.9 (ohne Akku)

1,6 - gut »Preistipp«

»Als einzige Oberklasse-Maschine in diesem Testfeld wird die Worx WX800 inklusive Akkus und Ladegerät ausgeliefert. Es handelt sich um einen kompakten Akku-Winkelschleifer, welcher gut in der Hand liegt und sich generell durch eine einfache Handhabung auszeichnet. Die Leistungsmerkmale dieser Maschine können sich sehen lassen, in Kombination mit einem Preis von rund 90 Euro insgesamt ein echter Preistipp.«

  • guter Durchzug
  • geringe Schnitttiefe

ab 66,28

5 Angebote

6
Einhell Axxio TE-AG 18/125 Li BL (ohne Akku)

Einhell Axxio TE-AG 18/125 Li BL (ohne Akku)

1,7 - gut

»Die Akku-Schleifmaschine von Einhell ist sehr schlank gebaut und mit 1,6 Kilogramm vergleichsweise leicht. Die Maschine lässt sich dank großzügiger Griffe kraftvoll führen, zumal auch die einfache Bestückung zu einer generell angenehmen Handhabung beiträgt. Leider ist das Laufgeräusch der Maschine etwas seltsam, hier scheint es, ob Sand im Getriebe wäre. Die Leistungsdaten und die Ergebnisse wiederum können sich absolut sehen lassen.«

  • schlanke Bauform
  • Laufgeräusch

ab 75,10

13 Angebote

7
Güde WS 18-0 Set

Güde WS 18-0 Set

2,0 - gut

»Der Güde WS 18 gehört zur 18-V-Akku-Familie des Herstellers und kann somit ohne Akku gekauft und mit einem Akku eines bereits vorhandenen Familienmitglieds betrieben werden. Aufgrund der schlanken Bauweise ist der Akku-Winkelschleifer für kleine Hände gebaut, größere Hände jedoch könnten mit den kleinen Griffen Probleme haben. Die Führung bei der Arbeit gelingt aber generell einfach, der Lauf ist sehr ruhig. Im Vergleich mit den teureren Geräten der Ober- und Spitzenklasse in diesem Testfeld, ist die Einstiegsklasse von Güde weniger kraftvoll unterwegs, mit ein bisschen Zeit, gelingen aber auch hier gute Ergebnisse beim Polieren und Schleifen.«

  • leicht
  • gut zu führen
  • kleine Griffe

77,35

1 Angebot