Kategorien

7 Saug- und Saug-Wischroboter im Test

connect

09/2020 - connect

Einfache Saugroboter gibt es schon eine ganze Zeit auf dem Markt, wobei die Reinigungsleistung schon immer recht ordentlich war, zumindest auf Hartböden. In letzter Zeit wurde die Bodenreinigung per Roboter immer populärer, was vor allem aber an den sinkenden Preisen, weniger an verbesserter Performance liegt. Was 7 aktuelle Kandidaten aus dem Lager einfacher Saugroboter und im Gegenzug im Lager Saug- und Wischroboter können, zeigt der Vergleich von Connect.

"Dank Kameras, künstlicher Intelligenz, verbesserten Wischsystemen und innovativen Zusatzfeatures wie der automatischen Selbstentleerung des Staubbehälters werden vernetzte Saugroboter immer mehr zu wirklich nützlichen Haushaltshilfen."

1
Ecovacs Ozmo T8 AIVI

Ecovacs Ozmo T8 AIVI

466 von 500 Punkten - sehr gut »Testsieger«

»Mit seiner geballten Ausstattung was sowohl für Hard- als auch Software gilt, sichert sich der Ecovacs Ozmo T8 AIVI den eindeutigen Testsieg in diesem Vergleich. Dabei zeichnet er sich vor allem auch durch einen grandiosen Bedienkomfort aus. Neben einer guten Saugperformance hat man sich beim Wischen ebenso etwas einfallen lassen, hartnäckigen Flecken geht es hier mit eine zusätzlich elektrisch gesteuerten Wischplatte an den Kragen, welche mit hochfrequenten Vibrationen arbeitet. Beim Moppen erkennt er zudem Teppiche und umfährt diese automatisch. Mit einer Vielzahl an Ersatzteilen im Lieferumfang wird das tolle Gesamtpaket abgerundet.«

  • Navigation mit Laser und Kamera
  • AI-basierte Objekterkennung und Hindernisumfahrung
  • Teppicherkennung/-umfahrung
  • Videoüberwachung mit Remote-Steuerung und Zeitplänen
  • virtuelle Grenzen und No-Go-Areas für Saugen und Wischen
  • kein 5-GHz-WLAN

ab 693,60

8 Angebote

2
iRobot Roomba i7+

iRobot Roomba i7+

441 von 500 Punkten - sehr gut

»Mit seiner automatischen Absaugstation hat der Pionier der Saugroboter geradezu eine Revolution am Markt ausgelöst. Der iRobot Roomba i7+ entleert sich demnach selbstständig, erst nach rund 30 Füllungen muss der große Staubbeutel entleert werden. Weiterhin verfangen sich in den beiden gegenläufig rotierenden, borstenlosen Gummibürsten auch nach längerer Benutzung keine Haar. Weiterhin funktioniert die Navigation tadellos. Der Preis dafür ist aber happig, erst recht wenn ein separater Wischroboter her soll.«

  • Lasernavigation mit präziser Raumerkennung für bis zu zehn verschiedene Grundrisse
  • automatische Absaugstation
  • automatische Anpassung der Saugstärke ("Dirt Detect")
  • flexible borstenlose Gummiwalzen
  • verknüpfbar mit Alexa, Google Assistant und IFTTT
  • relativ laut
  • hoher Preis

ab 875,36

10 Angebote

3
Xiaomi Roborock S6 MaxV

Xiaomi Roborock S6 MaxV

437 von 500 Punkten - sehr gut

»Der Xiaomi Roborock S6 MaxV ist der Nachfolger des Roborock S6 und verbessert die Praxistauglichkeit spürbar. Er kommt mit einer zusätzlich verbauten Stereokameras daher, ebenso mit künstlicher Intelligenz, sodass Hindernis-Erkennung und -Umfahrung prima funktioniert. Auch die Saugkraft ist stärker. Aufgrund des spärlichen Lieferumfangs gibt es kleinere Abzüge, auch die Handhabung ist teils etwas fummelig.«

  • Navigation mit Laser und Kamera
  • AI-basierte Objekterkennung und Hindernisumfahrung
  • virtuelle Grenzen und Sperrzonen für Saugen und Wischen
  • Grundrisse für bis zu 4 Etagen
  • verbesserte Saugleistung
  • wenig Zubehör im Lieferumfang
  • kurzes Ladekabel (90 cm) kein 5-GHz-WLAN

ab 534,90

14 Angebote

4
Zaco A9s Saugroboter mit Wischfunktion

Zaco A9s Saugroboter mit Wischfunktion

399 von 500 Punkten - gut

»Der Zaco A9s landet im Mittelfeld dieses Tests und zeichnet sich vor allem durch eine gute Auswahl an praktischen Features aus. So bietet er eine pulsierende Wischplatte, welche gründlicher wischt als herkömmliche Wischaufsätze. Leider jedoch muss vor dem Wischen erst ein Umbau erfolgen. Für Tierbesitzer ist es darüber hinaus praktisch, dass sich die Hauptbürste durch eine borstenlose Gummibürste ersetzen lässt. Die Bedienung kann neben der Fernbedienung und Alexa auch per App erfolgen, definierbare Sperrzonen gibt es hier nicht. Durch den funkgesteuerten Invisible-Wall-Sender lassen sich Grenzen setzen, dies gestaltet sich beim Wischen im Zusammenhang mit Teppichen aber recht kompliziert.«

  • Sensorgesteuerte Navigation mit Kartierung, systematischen Fahrwegen und Zeitplänen
  • wechselbare Hauptbürste (Borsten und Gummilamellen)
  • aktive Wischfunktion (Rotation)
  • Invisible-Wall-Sender (Grenze)
  • großer Staubbehälter
  • keine virtuellen Sperrzonen
  • kein 5-GHz-WLAN
  • nur separates Saugen und Wischen

ab 339,46

11 Angebote

5
Eufy RoboVac G30 Edge

Eufy RoboVac G30 Edge

382 von 500 Punkten - gut

»Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Eufy RoboVac G30 Edge stimmt! Zum Preis von 320 Euro gibt es einen leichten und kompakten Saugroboter, welcher im Standardmodus sehr leise arbeitet. Er arbeitet mit Gyroskop und einem optischen Flusssensor zielgerichtet in der Wohnung. Er bietet dabei 3 verschiedene Saugstärken, die Saugkraft wird automatisch an die jeweilige Oberfläche angepasst. Die dazugehörige App ist gut strukturiert und einfach zu bedienen.«

  • Sensorgesteuerte Navigation mit Echtzeitkartierung
  • automatische Saugkraftanpassung
  • kompaktes Gehäuse
  • im Standardmodus sehr leise
  • Nicht-Stören-Modus
  • keine virtuellen Begrenzungen
  • Zeitpläne ohne Modusauswahl
  • kein 5-GHz-WLAN

ab 269,99

3 Angebote

6
Medion MD 18861

Medion MD 18861

375 von 500 Punkten - gut

»Der Medion MD 18861 rettet sich gerade noch mit einer guten Gesamtnote ins Ziel, was aber angesichts eines günstigen Kampfpreises durchaus beachtlich ist. Für rund 260 Euro gibt es zwar eine teils etwas spartanische Ausstattung, seine Kernaufgaben erledigt er jedoch zuverlässig und souverän. Die App bietet die Möglichkeit detailgenaue Karten für bis zu 3 Etagen zu erstellen, wobei auch virtuelle Sperrzonen arrangiert werden können. Die Steuerung kann alternativ auch per Alexa erfolgen, eine Sprachausgabe gibt es jedoch nicht.«

  • Lasernavigation für 3 Etagen mit frei definierbarer Raumaufteilung und Sperrzonen
  • Reinigung mit Hauptbürste und zwei Seitenbürsten
  • großer Staubbehälter
  • vier verschiedene Saugstärken
  • Steuerung per App oder via Alexa
  • keine Ersatzteile im Lieferumfang
  • kein 5-GHz-WLAN
  • keine Sprachausgabe

ab 279,95

3 Angebote

7
Kyvol Cybovac E31

Kyvol Cybovac E31

366 von 500 Punkten - befriedigend

»Für weniger als 300 Euro gibt es mit dem Kyvol Cybovac E31 eine Saug- und Wischkombi zum Kampfpreis. Leider muss vor dem Wischen jedoch umgebaut werden, um die Wischplatte zu befestigen, muss die Saugeinheit erst abgenommen werden. Schade zudem, dass keine Sperrzonen definierbar sind, so lassen sich Teppiche beim Wischen nicht ausgrenzen. Zur Navigation nutzt der Saugroboter zudem nur ein Gyroskop, Hindernisse werden so unsanft angerempelt. Die Reinigungsleistung hingegen überzeugt, die je drei Saug- und Wischstärken sorgen für ordentliche Ergebnisse.«

  • Sensorgesteuerte Navigation mit Kartierung und systematischen Fahrwegen und Zeitplänen
  • gute Reinigungsleistung mit praktischer Spotfunktion
  • je drei Saug-/Wischstärkestufen
  • großer Staubbehälter
  • lange Akkulaufzeit
  • kein deutsches Handbuch
  • keine virtuellen Begrenzungen
  • kein 5-GHz-WLAN
  • nur separates Saugen und Wischen

299,99

1 Angebot