Kategorien

8 True-Wireless-Kopfhörer im Test

Computer Bild

18/2019 - Computer Bild

Eine der letzten Hardware-Innovationen aus dem Hause Apple waren die komplett kabellosen In-Ear-Kopfhörer. Doch es ließ nicht lange auf sich warten, bis auch andere Hersteller die sogenannten True-Wireless-Kopfhörer im Programm hatten. Computer Bild hat sich 8 aktuelle In-Ears, komplett ohne Kabel, im Test genauer angesehen.

"Rund um die Apple AirPods und Samsung Galaxy Buds: acht komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer im Test."

1
Samsung Galaxy Buds weiß

Samsung Galaxy Buds weiß

2,1 - gut »Testsieger«

»Fast 8 Stunden Musiklaufzeit legt der Samsung Galaxy Buds an den Tag, ein beeindruckender Wert für einen True-Wireless-Kopfhörer. Zudem sind die mit 5,5 Gramm pro Stöpsel leichten Kopfhörer sehr bequem in den Ohren, die Bedienung über die Touchflächen gelingt einfach. Auch klanglich machen die Galaxy Buds einen guten Job, sie liefern einen sauberen Sound mit gut aufgelösten Stimmen und dezenten Bässen. Die kleine und drahtlose Ladebox ist sehr praktisch.«

  • Drahtlos aufladbar
  • Lautstärke regelbar
  • lange Laufzeit
  • Etwas geringe Maximallautstärke
  • kein Spritzwasserschutz

ab 121,17

15 Angebote

2
Apple AirPods mit Ladecase (2. Generation)

Apple AirPods mit Ladecase (2. Generation)

2,1 - gut

»Die Apple AirPods mit Ladecase sichert sich in der Klangwertung den Testsieg in diesem Vergleich, müssen sich jedoch hinsichtlich der Laufzeit den Galaxy Buds von Samsung geschlagen geben. Auch sind sie mit 200 Euro die teuerste Alternative in diesem Feld. Optisch gleicht die zweite Generation der True-Wireless-Kopfhörer ihren Vorgängern, im Detail hat sich jedoch einiges getan. Gerade klanglich sind einige Verbesserungen erkennbar. Mitten wirken klarer, der Sound ist insgesamt spitze. Zudem lässt sich der Kopfhörer kabellos in der kleinen Ladebox aufladen, die Laufzeiten gehen mit mehr als 5 Stunden in Ordnung.«

  • Toller Klang
  • kleines Ladecase
  • drahtlos aufladbar
  • lange Laufzeit
  • Lautstärkeregelung nur über Siri
  • kein Spritzwasserschutz

ab 129,99

26 Angebote

3
JABRA Elite 65t schwarz

JABRA Elite 65t schwarz

2,2 - gut

»Die JABRA Elite 65t sind die einzigen True-Wireless-Kopfhörer in diesem Testfeld, welche mit den beiden Platzhirschen von Apple und Samsung mithalten können. Sie zeichnen sich durch einen besonders sicheren Sitz aus, wobei die Laufzeit des Akkus mit rund fünfeinhalb Stunden gut ist. Die runden Stöpsel lassen sich über zwei Tasten bedienen, dies ist bisweilen etwas fummelig. Immerhin wird aber auch eine Lautstärkeregelung geboten. Mit 12 Gramm sind die JABRA Elite 65t leicht und bieten einen bulligen aber auch warmen Klang. Dank Transparenz-Modus ist eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr möglich, zumal er dank IPX5 auch gegen Staub und Schweiß geschützt ist, somit als sporttauglich gehandelt werden darf.«

  • Sicherer Sitz
  • leicht
  • gute Akkulaufzeit
  • Lautstärkeregelung
  • Etwas unkomfortabler Sitz in den Ohren

ab 111,00

12 Angebote

4
JBL Endurance Peak

JBL Endurance Peak

2,6 - befriedigend

»Die JBL Endurance Peak sind vor allem für schweißtreibendes Training konzipiert, dank IPX7 macht ihnen Feuchtigkeit nichts aus. Dank der Ohrbügel sitzen die True-Wireless-In-Ears zudem sehr sicher, selbst bei schnellen Bewegungen. Mit rund viereinhalb Stunden ist die Akkulaufzeit jedoch ausbaufähig, zumal die Kopfhörer selbst, aber auch das große Ladecase vergleichsweise schwer sind. Die Bedienung über die zwei Touchflächen hat gut funktioniert, klanglich zeigt sich der Endurance Peak warm und weich, die Bässe eher zurückhaltend.«

  • Sicherer Sitz
  • Touchsteuerung mit Lautstärkeregelung
  • Kurze Akkulaufzeit
  • relativ schwer
  • große Ladebox

ab 59,99

9 Angebote

4
Skullcandy Push True Wireless Kopfhörer in Dunkelgrün

Skullcandy Push True Wireless Kopfhörer in Dunkelgrün

2,6 - befriedigend

»Bassbetonte Kopfhörer sind das Markenzeichen von Skullcandy, wobei selbst die kleinen Skullcandy Push es untenrum ordentlich krachen lassen können. Der wuchtige Tieftonbereich wirkt jedoch recht konfus, sodass die Höhen kaum Luft zum Atmen haben. Für powervolle Workouts mag das in Ordnung sein, zu sehr ins Schwitzen geraten sollten Sportler jedoch nicht, der Feuchtigkeitsschutz hält sich in Grenzen (IPX3). Der sichere und bequeme Sitz hat jedoch gut gefallen, zumal die Laufzeit mit fast 7 Stunden prima ist.«

  • Bequem
  • tolle Akkulaufzeit
  • gute Bedienung über Tasten
  • Sehr große Transportkiste
  • recht basslastiger Klang

ab 79,00

7 Angebote

6
JBL Free X Schwarz

JBL Free X Schwarz

2,7 - befriedigend

»Schlanke 14 Gramm bringen die JBL Free auf die Waage, wobei es sich hier auch optisch um kleine und zierliche In-Ears handelt. Die runde Transportbox wiederum ist mit 85 Gramm schwer und groß, für die Hosentasche ist diese nichts. Der Hersteller verspricht 4 Stunden Laufzeit, im Test erreichten die True-Wireless-In-Ears aber nur knapp dreieinhalb Stunden. Beim Klang wirken sie zudem etwas müde, die klaren Höhen helfen da nur bedingt drüber hinweg. Zudem lässt sich die Lautstärke nicht direkt über die Kopfhörer regeln.«

  • Guter Tragekomfort
  • wasserdicht nach IPX5
  • Kurze Akkulaufzeit
  • kein Lautstärkeregeler

95,00

1 Angebot

7
Motorola VerveBuds 500

Motorola VerveBuds 500

3,0 - befriedigend

»Optisch orientiert sich der Motorola VerveBuds 500 an den AirPods von Apple. Die Steuerung gelingt über die Tasten am Stöpsel-Ende recht eingängig, die Lautstärke lässt sich aber nicht direkt hier steuern. Das Gewicht ist mit 11 Gramm angenehm leicht, besonders gut sitzen die True-Wireless-In-Ears aber nicht im Ohr, trotz wechselbarer Gummi-Nupsis. Zudem erreicht der Kopfhörer nur knapp 3 Stunden Laufzeit, die 41 Gramm schwere Ladebox passt gerade noch in die Hosentasche. Klanglich zeigen die VerveBuds 500 nur leise Bässe und eine etwas unsaubere Wiedergabe.«

  • Leicht
  • recht eingängige Steuerung über Tasten
  • Kurze Laufzeit
  • keine Lautstärkeregeler
  • mäßiger Klang

ab 62,35

3 Angebote

8
Elari NanoPods (white)

Elari NanoPods (white)

3,2 - befriedigend »Preis-Leistungs-Sieger«

»Bei einem Preis von 80 Euro handelt es sich bei den Elari NanoPods um die günstigsten Kopfhörer in diesem Testfeld, was man aber leider auch an der Qualität erkennen kann. Mit 13 Gramm sind die Stöpsel leicht, die Ladebox ist sehr klein. Zudem haben die Tasten kaum spürbare Druckpunkte, ein Titelsprung lässt sich damit ebenso wenig darstellen. Klanglich zeigt das Modell sich wuchtig, die kraftvollen Bässe lassen den schwachen Höhen aber kaum Chance auf Entfaltung. Auch ist die Laufzeit des Akkus mit rund dreieinhalb Stunden recht kurz.«

  • Sehr klein und leicht
  • kleines Ladecase
  • bequem
  • kaum Steuerungsmöglichkeiten
  • kurze Akkulaufzeit

ab 72,04

6 Angebote